Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Avarina
    Beiträge:
    77
    Likes:
    0

    Zu viel geschrieben

    Hallo Community

    Ich hatte Anfangs Jahr hier schon eine aktive Phase, hab mit einigen mehr oder weniger fleissig geschieben und dann getroffen. Draus geworden ist nix, es hat einfach nicht gefunkt, mit einem habe ich mich sogar zweimal getroffen, weil er so nervös war beim ersten mal, dass ich dachte, der braucht noch n Anlauf. Aber bei mir ist einfach nix passiert. Nun gut ich war damals selber nicht in der besten Verfassung und habe mich jetzt einige Monate zurückgelehnt, auf mich selbst besinnt und erholt. Nun hab ich mich wieder auf den Markt gestellt, wi eman so schön sgt, hab mit einem Mann auch schon sehr viele sehr interessante Mails geschrieben, wobei ab und an auch Flirtlaune aufkam. Nun haben wir uns letzten Samstag getroffen und bei mir ist... wiedermal nix passiert. Ich habe mich nicht unwohl gefühlt, aber es kam nicht mal Flirt-Laune auf. Ok er hat dreimal ans Telefon müssen und nach dem dritten war er nur noch nervöser weil sein bester Freund sein erstes Kind erwartet. Das ist ja eigentlich schön, wenn einer so mitfühlt... Aber bei mir hats nix ausgelöst.
    Wie erwähnt haben wir sehr viele lange Mails geschrieben, seit Anfang Juli. Dann gingen wir abwechslungsweise in Urlaub und der Mailkontakt riss ab. Ein Treffen hat er solange rausgeschoben, weil er sagte, er wäre sehr nervös deswegen und ich wollte es nicht forcieren. Irgendwie hat sich die Sache für mich in der langen Wartezeit wie etwas abgekühlt... zudem hat sich rausgestellt, dass die Fotos offensichtlich doch schon etwas älter waren, aber naja, ich hab mich nicht total daran gestört, es war noch einigermassen im Rahmen.
    Meine Frage nun. Löscht euch ein Kontakt ab, wenn ihr zuviel mit ihm schreibt vor dem ersten treffen? Weil wir all die interessanten Dinge schon per Mail ausgetauscht haben, gibt es für uns eine Möglichkeit doch noch den Draht zu finden? Hat dafür jemand einen Tip? oder soll ich die Geschichte begraben, da ja sogar der Mailkontakt gestorben ist...? Lediglich per SMS haben wir momentan Kontakt, er hat mich sogar gefragt ob ich am kommenden Wochenende wieder Zeit hätte. Ohne Plan oder Konkreten Vorschlag was zu Unternehmen. Das kam mir nach der langen Wartezeit etwas befremdlich vor....
    Er ist ja wirklich ein Lieber, aber wie lange soll ich meinem "Klicken" zeit geben? Nicht dass ich es eilig hätte, ich mag einfach nix erzwingen...
     
    03.09.2014 #1
  2. lila.laune
    Beiträge:
    3
    Likes:
    0
    AW: Zu viel geschrieben

    Hallo Avarina,

    mit dem viel Schreiben ist es so eine Sache... alles was man in einem Chat oder Mail liest, hört man quasi mit der eigenen Stimme, und es fällt einem sehr leicht sich ein angenehmes Bild von dem Gegenüber zu machen. Auch Telefonieen macht es nicht viel beser, weil es gibt viele Menschen mit einer angenehmen Stimme und einem absolut nicht dazupassenden Äusseren.
    Vielleicht fällt es dem anderen auch leichter sich zu öffnen wenn er alleine vor seiner Tastatur sitzt als jemandem real gegenüber zu stehen, und ist deshalb dann ganz "anders".
    So ein erstes Date ist auch umso peinlicher, je mehr vertrauliche Sachen man schon ausgetauscht hat.

    Jedenfalls ist hier ein grosses Enttäuschungspotential gegeben, ich habe es selbst schon oft so erlebt. Totale Begeisterung beim Schreiben, und dann beim Treffen... böh.

    Ich mag mich auch nicht gleich nach dem ersten Mailkontakt treffen, weil ich nicht so der gesellige Typ bin und schon wissen möchte ob es sich auch wirklch lohnt den Mann näher kennezulernen und dafür einen Abend zu opfern. Aber je länger man es hinauszögert, desto seltsamer ist das Treffen dann.

    Wenn einer langweilig schreibt, ist er wahrscheinlich in Natura auch kein Feuerwerk der Sinne.
    Wenn es aber schon beim Schreiben prickelt, dann nix wie hin und den Mann anschauen!
    Ist halt mein Rat.

    Alles Gute! Lila
     
    03.09.2014 #2
  3. t.b.d.
    Beiträge:
    1.074
    Likes:
    1.244
    AW: Zu viel geschrieben

    Nun, wenn man einander nur wenig zu sagen hat, dann ist wohl früher oder später mal alles gesagt. So meine Erfahrung. Ist nicht schlimm. Geht zumindest mir mit den meisten Menschen auch so.

    Dann gibt es da noch Leute, da findet sich immer wieder was neues. Tag für Tag. Und es wird einfach nie langweilig.
    Das kann mit kurzen PNs alle paar Tage anfangen und sich nach kurzer Zeit zu je einer langen Email morgens und abends und stundenlangen Telefonaten zwischendrin auswachsen. Schließlich zieht man irgendwann zusammen und verbringt die meiste gemeinsame Zeit im Dialog.

    Ich würde sagen, tot schreiben kann man eine Beziehung wohl kaum. Wenn doch, dann wäre es wohl eh nix geworden.
     
    03.09.2014 #3
  4. Blanche
    Beiträge:
    1.081
    Likes:
    123
    AW: Zu viel geschrieben

    Zu viel schreiben kann man glaube ich nicht...
    Der "falschen" Person schon...
    Ist aber denke ich nicht verkehrt.
    Falls man sich "zu viel" schreibt, beim Treffen merkt, dass man sich nichts mehr zu sagen hat -
    bedeutet das doch eher, dass die Chemie nicht passt.
    Und ist gut, dass man das beim 1. Treffen herausfindet.

    (Hätte man "weniger" geschrieben, hätte man sich beim 1. Treffen mehr zu sagen. Dann käme es vielleicht zu einem 2. und 3. Date. Spätestens beim 4. Date würde der Gesprächsstoff ausgehen, oder?)

    Hatte das sehr oft.
    Nettes Profil. Netter Kontakt.
    Nette Nachrichten (habe anfangs unbewusst dazu tendiert, vieles "hinein zu projizieren")
    Sogar nette Telefonate (wobei ich, wenn ich ehrlich bin, da auch gemerkt habe, ob es "nur nett" ist oder mehr da ist).
    Ich hatte Telefonate, in denen ich irgendwie "freundschaftlich nett" kommunizierte aber kein "Bauchgefühl" hatte.
    Traf ich diese Männer, war es eigentlich genauso. Nett. Konnte mich lange unterhalten. Aber eher auf freundschaftlicher Basis.
    Da kam (hab es auch mit 2., 3. Treffen usw. versucht) nie das gewisse Gefühl dazu, das ich gebraucht hätte.
    Das war enttäuschend - für mich, weil ich mich gefreut hätte, wenn es gepasst hätte.
    Und für den Anderen, der vielleicht dieses Gefühl, das bei mir fehlte, für mich hatte.
    Hatte aber auch schon Dates, bei denen wir uns beide gut verstanden, bei beiden kein Gefühl da war.
    Und aus einem dieser Dates wurde auch eine schöne Freundschaft.
    Aber eben nicht mehr.

    Relativ viele Männer getroffen, bei denen mein Verstand "ja" sagte.
    Aber mein Bauchgefühl "nein".
    Einmal war es andersherum. Bauchgefühl sagte "ja", Verstand "nein".
    Irritierend.
    Ist einfach schön, wenn beides übereinstimmt.

    Das ist eben selten - aber dann "passt" es eben (vorausgesetzt, der andere fühlt genauso)...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.09.2014
    03.09.2014 #4
  5. Chirat
    Beiträge:
    112
    Likes:
    1
    AW: Zu viel geschrieben

    Ich würde mich in diesem Stadium nicht auf einen/diesen Mann fixieren oder zu analysieren beginnen, noch würde ich ihn löschen. Date einfach andere Männer, die mehr Interesse an einem Kontakt mit dir haben.
     
    03.09.2014 #5
  6. Lisita
    Beiträge:
    222
    Likes:
    1
    AW: Zu viel geschrieben

    Soweit ich es überblicke, sehe ich das ähnlich wie meine Vorschreiber: Du bist lauwarm bei der Sache. Mails teilweise schön, Treffen so-la-la ... aber irgendwie scheint der Funke bei dir nicht über zu springen.

    Ob das gleich ein Löschen rechtfertigt? Ich weiss nicht. Löschen kann schon ziemlich heftig rüberkommen - so als hätte die Person etwas Falsches gemacht. Hat er ja nicht, wenn ich das richtig verstanden habe. Du bist eben nur nicht so ganz bei der Sache bzw. bei ihm. Aber das ist ja nicht sein Fehler ... vielleicht einfach eine Frage der fehlenden Passung.

    Ich würde ihm wohl genau dieses schreiben. In der Art: Sorry, war sehr nett mit dir bisher ... aber bei mir funkt's leider nicht.

    Entweder löscht er dann selbst oder der Kontakt verläuft sich im Sande. Mit beidem wirst du wohl leben können - wenn ich deine Posts hier richtig interpretiere.

    Oder er/ihr macht einen neuen Anlauf und alles wird doch noch großartig. "Alles kann ... nichts muss." Ich glaube, das ist ein gutes Motto für PS-Kontakte.

    Dir toi-toi-toi!
     
    04.09.2014 #6
  7. lisalustig
    Beiträge:
    5.130
    Likes:
    3.379
    AW: Zu viel geschrieben

    In langer Vorlaufzeit mit vielen Mails (oder Telefonaten) werden natürlich Erwartungen geschürt, wenn sie gut laufen. Ob sie in der Realität dann erfüllbar sind, ist eine andere Sache.

    Oder es stellt sich im Vorfeld schon heraus, dass man an einem Date nicht interessiert ist, weil die Differenzen einfach keine Lust darauf machen.

    Wenn das Date dann stattfand und es eben nur "nett" war - ohne den erhofften Funkenübersprung - stellt sich eben die Frage, hofft man, dass er noch kommt oder weiß man, dass diese Hoffnung sowieso umsonst ist.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die "nur netten" Dates zum Ende hin an Dynamik verlieren und die Kommunikation anstrengender wird. Mir fehlte bisher die Lust, ein zweites dran zu knüpfen und ich habe das Date dann auch ganz schnell vergessen (und verabschiedet).
     
    05.09.2014 #7