Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. WolkeVier
    Beiträge:
    8.768
    Likes:
    10.704
    Du hast es wirklich nicht verstanden... :rolleyes:
     
    24.03.2018 #136
  2. HH_77
    Beiträge:
    1.421
    Likes:
    1.420
    Die Zusammenhänge des Inhalts im Vergleich zu dir schon.
    Aber egal, da kann man endlos diskutieren.:rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.03.2018
    24.03.2018 #137
  3. SchöneHelena
    Beiträge:
    263
    Likes:
    110
    also du zitierst mich, aber dann redest du über was anderes? ok....
     
    24.03.2018 #138
  4. HH_77
    Beiträge:
    1.421
    Likes:
    1.420
    Ich zitierte "einen Satz" von dir und nicht deinen Beitrag, weil der "EINE" Satz mir schonmal untergekommen ist. Das hat nichts mit dein erlebten zu tun. ;)

    Wäre das Thema des gesamten Threat´s dein Beitrag, dann wäre es etwas anderes.
    Hoffe das war verständlich.:)
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.03.2018
    24.03.2018 #139
  5. TobyT
    Beiträge:
    80
    Likes:
    80
    Sorry erstmal an die Frauen und auch Männer, die zu dem Thema schlechte Erfahrungen gemacht haben. Das ist sicherlich nicht schön.

    Ich denke, einerseits ist bei vielen Männern einfach viel Unsicherheit im Spiel - ob sie denn nun Kinder wollen, oder nun doch nicht - leider kommt die Erkenntnis erst relativ spät. Sie wissen einfach nicht, worauf sie sich genau einlassen und was es bedeutet. Ein paar Tage bedeuten keine wirkliche Verpflichtung.

    Andererseits (ich betone, ich kann hier nur von mir sprechen! Wie es andere Männer halten, kein Plan) ist es nun so: Ich würde zu Kindern auch nur ja sagen, wenn ich mir sicher bin, dass ich zusammen mit meiner Partnerin auch welche haben will. Wenn man sich dessen nicht sicher ist oder nicht dieses Gefühl hat, ist es schlicht die falsche Frau hierfür, und sie wird auch die falsche Frau bleiben und nie die richtige Frau werden...da stimmt etwas grundlegend nicht. Es ist nicht das Alter der Frau oder sonst was, das finde ich schlichtweg nicht zutreffend.

    Ich war zum Beispiel mit meiner Ex 4 1/2 Jahre zusammen, sie hatte eine Tochter aus einer vorangegangen Ehe - als ich sie kennen gelernt hatte, war die Tochter 8. Ich durfte kennen lernen, wie es ist, Vater zu sein, was es heißt, Verantwortung in dieser Hinsicht zu tragen. Es war schön. Aber habe ich auch im Verlauf der Partnerschaft gemerkt, dass ich keine Kinder mit besagter Partnerin haben wollte. Sie wollte am Anfang selbst keine Kinder. Der Kinderwunsch von Ihrer Seite entstand erst im recht späten Verlauf der Beziehung. Da war uns beiden aber auch schon irgendwie bewusst, dass die Beziehung enden wird, da es zwischendurch immer wieder bröckelte und kriselte. Naja, letztendlich ging man so halbwegs im Guten Auseinander.

    Sehr schade ist jedenfalls - und das verurteile ich aufs Äußerste - ist die Art und Weise, wie die Männer mit dieser Erkenntnis mit euch umgegangen sind. Ob's nun Bequemlichkeit war, für eine Zeit lang eine Frau zu haben um nicht alleine zu sein oder einfach nur eigene Unfähigkeit verbunden mit Feigheit, keine Ahnung. Ich bin für euch jedenfalls froh, dass ihr diejenigen los geworden seid.

    LG
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.04.2018
    01.04.2018 #140
    KiloZid und q(n) =4 gefällt das.