Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. luckbox
    Beiträge:
    111
    Likes:
    41
    Ja aber mit Mitte 35 fangen die meisten Lebenspläne erst an. Viele <30 Studentinnen sind doch noch auf Tinder unterwegs und denken über Karriere und Erfahrungen nach statt Lebensplan. Und die bis dahin max. 5-10 Jährigen Ehen die hier getrennt sind auf Parship, sind jetzt keine langen sondern gründlich in die Hose gegangen wenn man sich dann mit 5-10 Jahre alten Kindern trennt. Kinder während dem Studium haben weniger als 10%. Akademiker (Innen lassen sich eher im hohen Alter meines Wissens scheiden) wissen das wohl nicht besser, Akademikerinnen glaub ich schon und die Kinder landen ja meist bei den Damen. Aber ok. Mittlerweile macht 50% Abitur, zu meiner Zeit vielleicht 20%. Patchworking wird mit zunehmenden Selsbtverwirklichungsdrang und unsicheren Jobs weiter voranschreiten als Trend. Die Handwerker sind wieder im kommen wie fraunette schreibt, wenn jeder Sepp nen Bachelor hat.

    Auf Parship sind sowieso nur <3-5% der Akademikerinnen-Singles, deswegen hör ich ja auch auf. Gescheiterte Beziehung und Ehe mit Kindern sind aber doch zwei Sahcen, zumindest für mich. Bei mir war bis zur Promotion klar, dass keine der Beziehungen davor sich zu Famillie entwickeln soll und wird und viele der Akademikerinnen/Doktorandinnen wollen das auch nicht, die Persönlichkeit und Berufsweg sind bis dahin einfach noch zu volatil um so ein Risiko einzugehen, v.a. in Bezug auf die möglichen Kinder. Die baden das ja am meisten aus während Mami/Papi parshippt. Wenn jemand sich mit 5 Jahre alten oder jüngeren Kindern scheiden lässt, muss der Mensch denke ich mehr über sich nachdenken als ich über ihn hier als mögliche Kandidatin und ob sie die richtige sein könnte. Sagt mir einfach was über diesen Menschen, Entwicklungsstand, Verantwortungsgefühl, Egoismus aus... Nenn es Vorurteil, aber ohne Vorurteile, Intuition und Heuristiken käme man kaum noch zum eigentlichen leben...
     
    20.05.2018 #16
  2. elbtexterin
    Beiträge:
    1.293
    Likes:
    2.332
    wenn man mit dieser sichtweise durchs leben geht, wird das doch nie was. heiraten kann man nämlich auch ohne finanzielle sicherheit. dafür reicht liebe ;-)
    kinder - das mag ansichssache sein. mein ex und ich haben damals ganz bewusst beschlossen, wir ziehen das früh durch. er war noch student, ich hatte ne halbe stelle als wissenschaftliche mitarbeiterin - und zwar befristet, nicht verbeamtet. finanzielle sicherheit? fehlanzeige. es war trotzdem großartig, denn wir hatten beide recht viel zeit und konnten unseren sohn beide betreuen.

    QUOTE="luckbox, post: 330909, member: 20903"]Wenn jemand sich mit 5 Jahre alten oder jüngeren Kindern scheiden lässt, muss der Mensch denke ich mehr über sich nachdenken als ich über ihn hier als mögliche Kandidatin und ob sie die richtige sein könnte. Sagt mir einfach was über diesen Menschen, Entwicklungsstand, Verantwortungsgefühl, Egoismus aus...[/QUOTE]

    so einfach kann man es sich natürlich machen und eine vielzahl geschiedener damit diskreditieren. dass viele ehen wegen fremdgehen baden gehen, lässt du nämlich außen vor. der partner findet es raus, lässt sich scheiden und landet möglicherweise hier.und ist dann aus deiner sicht "egoistisch, verantwortungslos, hinkt mit seinem entwicklungsstand hinterher" und soll "über sich nachdenken". und nein, man tut den kindern keinen gefallen, wenn man dann einfach vor lauter verantwortung weitermacht, als sei nix passiert. die merken sowas nämlich.

    und äh....ich komme eigentlich sehr gut ohne heuristiken zum leben. aber das ist wohl typsache ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.05.2018
    21.05.2018 #17
    mone7 gefällt das.
  3. Guten Morgen!
    @luckbox: Wie alt bist Du eigentlich selbst?
    Dein Anspruch an das andere Geschlecht ist ja nicht gerade niedrig... Du weißt ja nie im Voraus, was dazu führt, dass Menschen ihre Entscheidungen so und nicht anders treffen. Frauen lösen sich heute früher aus unglücklichen Beziehungen und das ist gut so. Die Frage ist dann, ob Kinder, wenn welche da sind, nicht weniger leiden, wenn sich die Eltern trennen und einen Weg finden die Kindererziehung gemeinsam fortzusetzen.
    Lebenspläne werden erst mit 30 oder später gemacht, Du meinst Familienplanung? Letztere vielleicht schon. Warum auch nicht?! Es gibt viele Frauen, die gerne früher eine Familie gründen wollen. Die haben andere Qualitäten, sind aber vielleicht keine Akademikerinnen.
    Ja, Vorurteile kann man schon haben, aber darüber nachzudenken und sie in Frage zu stellen, ist auch nicht verkehrt. Und das alte Bauchgefühl oder Intuition muss ja für so vieles herhalten.
    Wann fängt bei Dir das hohe Alter an, in dem sich Akademikerinnen scheiden lassen?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.05.2018
    21.05.2018 #18
  4. luckbox
    Beiträge:
    111
    Likes:
    41
    @elbtexterin

    Natürlich ist mein Bild von dem Fremdgeher noch schlechter als das von dir dann. Aber auch bei dir wäre es mir dann sehr wichtig zu erfahren wie lange das her ist und wie du dich weiterentwickelt hast. Du kannst ja nicht nichts dafür. Du bist auf einen Mann "reingefallen" bei dem das Kleinhirn dann eben doch zwischen den Beinen gebaumelt ist letztendlich. Ich will hier auch nicht zu persönlich werden, aber ich bewerte das eben viel anders und stärker mit meiner Familiengeschichte als andere und du kannst nicht erwarten m.M. das man das objektiv betrachtet und jeder zur gleichen Diagnose deiner Persönlichkeit kommt. Der STein liegt da natürlich meist eher bei den Männern im Brett. Aber auch die ganzen bildhübschen Damen auf Tinder unter 30 mit <5 Jahre alten Kindern muss ich sagen, no way oder nicht die Zeit, irgendwo muss ich mit den Filtern anfangen...

    Ob das bei euch Liebe war oder nicht eher Verliebtheit...? Das klingt schon reichlich wie vorprogrammiertes Scheitern für mich, eine Ehe und Kinder "durchziehen"?! Sorry, aber ist mein Eindruck. Wenn es trotzdem für euch tolle Erfahrung und gute ZEit war umso besser, die meisten Kinder leiden aber extrem darunter und nicht wenige frühkindlich beziehungs- und vertrauensgeschädigte findest du hier auf Parship ;-) Superattraktive Männer haben eben auch Kehrseiten, mir stellt sich eher die Frage als nicht super-attraktiv ob eine Frau wie du auch einen weniger attraktiven Mann wirklich lieben kann, das ist meine Skepsis und ich suche hier auch ganz spezifisch Damen die meine Kragenweite sind und nicht darüber, ob du mir das glaubst oder nicht ;-)

    @Challenge72

    Natürlich hab ich Ansprüche, an mich und an andere. Sollte man mit Mitte 30 doch haben, spätestens? Wenn es mir nur um planlos verlieben ginge, würde ich das hier nicht machen, falscher Ort

    Über das Kindertopic möchte ich nicht mehr schrieben als was bei elbtexterin steht, passt auch nicht in den Thread. Schau dir dazu pychologische Studien an, das Urteil ist ziemlich eindeutig. Es sind auch nicht so viele Leute Single heutzutage, weil sie niemanden finden, sondern eben oft nicht können, weil weniger und weniger in intakten Familien mit mehrern GEschwistern und viel Beziehungserfahrung aufwachsen, das wirst du evtl. selber im Umfeld über die Dekaden bemerkt haben

    Deine letzte Anmerkungen habe ich aus Studie in Zeitung, gilt aber ehr für <50. Da nimmt die Zahl der Scheidungen die von Damen initiert ist rapide zu da wie du schreibst sie immer selbstständiger und finanziell unabhängiger werden, während die Männer in dem Alter eher vereinsamen dann. Siest du auch in Zeitungsannoncen Er sucht Sie, ziemliches Ungleichgewicht

    Elbtexterin Fall, dass sie promovierte und Mann noch Student und schon Kinder in die Welt setzen ist die absolute Ausnahme! Gerade die meisten weiblichen WIssenschaftler warten bis nach Promotion damit und immer länger. Teilweise frieren die Karrieristinnen deswegen schon die Eizellen in flüssig Stickstoff ein, das wird auf dem Markt schon angeboten.
     
    21.05.2018 #19
  5. elbtexterin
    Beiträge:
    1.293
    Likes:
    2.332
    @luckbox: du brauchst nicht über meine ehe zu sinnieren, das habe ich bereits zur genüge getan - und ferndiagnosen mit rudimentärem wissen führen eh nicht weit. promoviert habe ich übrigens nicht, sondern relativ schnell die flucht ergriffen - mir war der ganze wissenschaftsbetrieb zu elitär und zu weltfern ;-)

    ich kann dir nur sagen, dass das thema scheidung/trennung etc. bei der anbahnung eines kontakts ein schwieriges terrain ist. das muss mit bedacht angegangen werden, sonst erschlägt es schnell die stimmung (gerade bei einem date). oder es wird ein fass ohne boden draus, wenn dann einer von beiden ausholt und dramatisch erzählt, wie fies der/die ex doch war. alles schon erlebt. ich halte mich daher ziemlich bedeckt und würde nur auf ausdrückliche anfrage kurz (!) etwas dazu sagen. mehr als drei sätze werden nämlich gern auch mal als "hat das noch nicht verarbeitet" fehlgedeutet - selbst wenn man von sich aus gar nix gesagt hätte und explizit gefragt wurde.
     
    21.05.2018 #20
    Mentalista gefällt das.
  6. @luckbox: Also wenn ich, wie Du schreibst, einige "Dekaden" zurückschaue, dann war für mich als 18-jährige ein Mann mit Mitte 30 uralt. Für einen 60-jährigen bin ich als 46-jährige quasi eine "junge" Frau. Unter höherem/hohem Alter verstehe ich jemanden zumindest jenseits des 65.Geburtstags.
    In meinem Umfeld gibt es die unterschiedlichsten Lebensgestaltungen, nur kommt oft das, was früher unter den Teppich gekehrt wurde, früher ans Tageslicht und die Problemlösungen sind andere als früher.
    Meine Wahrnehmung, was Menschen im mittleren Lebensalter betrifft, die auf der Suche sind, ist: Männer >50 fischen eher in Deinem Teich und wenn sie ungewollt alleine bleiben, dann gibt es oft einen triftigen Grund dafür. Sie haben einfach die größere Auswahl.
    Ich vermute, Du bist auf der Suche nach der perfekten Mutter Deiner ungeborenen Kinder. Ich kann das sehr gut verstehen. Vielleicht waren Deine Erwartungen an das Online-Dating einfach zu hoch. Ich betrachte es mittlerweile entspannter und sehe es vor allem als Unterhaltung, wobei ich mich nur noch dann mit einem Mann treffe, wenn er mich wirklich anspricht und das ist selten. Ja, auch in meinem "hohen" Alter hat frau einen gewissen Anspruch:)Wenn Du auch im richtigen Leben die Augen weiter offen hältst und verschiedenes probierst, dann passiert es vielleicht doch. Auf jeden Fall tickt Deine biologische Uhr nicht und mit weniger Druck kommst Du vielleicht weiter...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.05.2018
    21.05.2018 #21
  7. himbeermond
    Beiträge:
    6.329
    Likes:
    9.512
    Ich bin hin und weg. Ein ganz normaler Mann. Was für ein Exot.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.05.2018
    21.05.2018 #22