Parship Studie: Jedes fünfte Paar macht sich an Weihnachten keine Geschenke

29.11.2012 Jana Bogatz

Parship Studie zeigt: Langzeitpaare lassen die Bescherung gerne mal ausfallen. Die meisten haben die Präsente vom Partner jedoch schon fest eingeplant. Während die einen bei der Auswahl auf den Geschmack des Partners vertrauen, machen die anderen lieber konkrete Vorgaben.

Hamburg,

Jeder dritte Deutsche, der in einer Beziehung lebt, möchte sich an Heiligabend vom Partner und seinen Geschenken überraschen lassen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Studie von Parship (www.parship.de), Europas führender Online-Partneragentur, unter mehr als 1.000 Personen. Dabei zeigt sich: Je länger die Befragten mit ihrem oder ihrer Liebsten zusammen sind, desto weniger Lust haben sie auf dessen Überraschungsgeschenke. Während sich unter den Befragten, die erst seit zwei Jahren oder kürzer liiert sind, noch 42 Prozent auf Geschenkideen des Lebensgefährten freuen, sind es bei jenen, die seit fünf Jahren oder länger in Partnerschaft leben, nur noch 32 Prozent. Stattdessen macht sich jedes vierte Langzeitpärchen überhaupt keine Geschenke mehr. Bei den frisch Verliebten beträgt der Anteil jener, die ganz auf Präsente vom Partner verzichten, dagegen lediglich fünf Prozent.

Aufgepasst: Frauen geben häufig versteckte Hinweise

Statt sich bei der Geschenkewahl ganz allein auf den guten Geschmack des Partners zu verlassen, geben insbesondere Frauen gerne mal einen heißen Tipp: Jede fünfte Frau versucht dem Partner vor dem Schaufenster, im Laden oder in Gesprächen unterschwellig einen Hinweis zu geben, worüber sie sich freuen würden. Bei den Männern wenden lediglich 13 Prozent diese Technik an.

Jedes vierte Paar hält es mit den Geschenken ganz pragmatisch und sagt sich einfach direkt, was man unter dem Weihnachtsbaum erwartet. Eine Wunschliste zu erstellen oder das Geschenk einfach selbst zu besorgen, ist in deutschen Partnerschaften dagegen eher selten.

„Das passende Geschenk für den Partner spiegelt immer auch das eigene Einfühlungsvermögen in dessen Wünsche wieder. Wer also im Vorfeld von Weihnachten auf dessen Erzählungen achtet, wird sicher viele Ideen bekommen“, sagt Parship Single-Experte und Buchautor Eric Hegmann. „Socken, Krawatten und Kosmetikgutscheine mögen praktisch sein, werden aber eher als Verlegenheitslösung wahrgenommen. Dagegen beweist das Besorgen eines Reiseführers in eine Region, über die man kürzlich gemeinsam geschwärmt hat, Interesse und Aufmerksamkeit.“

Das Ranking im Überblick

Frage: Was tun Sie, um bei Ihrem Partner vorab zu signalisieren, was Sie sich zu Weihnachten von ihm oder ihr wünschen?

    Beziehungsdauer
  Gesamt Bis zwei
Jahre
Mehr als
zwei bis
fünf Jahre
Mehr als
fünf Jahre
Gar nichts! Ich will mich überraschen lassen 33% 42% 33% 32%
Ich spreche ihn / sie direkt darauf an, was ich mir von ihm /
ihr wünsche
23% 21% 28% 23%
Wir machen uns keine Geschenke 19% 5% 9% 24%
Ich versuche unterschwellig, z.B. im Laden oder in
Gesprächen zu signalisieren, dass mir etwas sehr gut gefällt,
in der Hoffnung, dass er / sie den Hinweis schon verstehen
wird
16% 26% 22% 13%
Ich mache eine klassische Wunschliste 5% 5% 6% 5%
Ich besorge mein Wunschgeschenk gleich selbst und gebe
es evtl. ihm / ihr nur noch zum Einpacken
2% 0% 1% 3%
Ich gebe einer ihm / ihr nahestehenden Person den Auftrag,
meinen Partner auf meinen Weihnachtswunsch hinzuweisen
2% 2% 1% 2%

n = 522 in Partnerschaft lebende Personen

Über die Studie

Für die Studie hat Parship gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut INNOFACT AG 1.045 Personen zwischen 18 und 65 Jahren befragt. Die Stichprobe entspricht nach Alter, Geschlecht und Region der repräsentativen Verteilung in der deutschen Bevölkerung. Die unabhängige Online-Erhebung fand im November 2012 statt.

Über Parship

Parship ist die führende Online-Partnervermittlungen in Deutschland. Überzeugt davon, dass es für jeden Menschen den richtigen Lebenspartner gibt, unterstützt das Unternehmen anspruchsvolle Singles bereits seit 2001 dabei, den passenden Partner für eine langfristige und glückliche Beziehung zu finden. Die Mehrheit der Parship-Mitglieder sind aktive Frauen und Männer ab 28 Jahren mit gehobenem Bildungsniveau auf der Suche nach einer dauerhaften Partnerschaft.

Herzstück des Parship-Services ist das Parship-Prinzip® Es beruht auf einem wissenschaftlich basierten Verfahren, dessen Grundlage der rund 80 Fragen umfassende Parship-Fragebogen zur Analyse der eigenen Partnerschaftspersönlichkeit bildet. Mit Hilfe dieses Verfahrens werden jedem Mitglied potenzielle Partner vorschlagen, bei denen die Chance auf eine langfristige und glückliche Partnerschaft am höchsten ist.

Zusätzlich bietet Parship seinen Mitgliedern ein umfassendes Angebot maßgeschneiderter Services, um sie bei der Suche nach dem richtigen Partner zu unterstützen.

Europaweit hat Parship mehr als 50 Kooperationspartner, zu denen in Deutschland unter anderem Die Zeit, das Handelsblatt und brigitte.de zählen. Das in Hamburg ansässige und zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck gehörende Unternehmen bietet seinen Service unter Parship.com in derzeit 13 Ländern an.