Parship Studie: Beziehungsende: Schuld ist immer der andere

06.06.2013 Jana Bogatz

Parship Studie zeigt: 75 Prozent der deutschen Single-Frauen geben ihrem Ex die Schuld am letzten Beziehungs-Aus / Mehrheit der Alleinstehenden trauert Verflossenen nicht hinterher

Hamburg,

Zu einer Trennung gehören immer zwei? Das sehen deutsche Singles anders: Zwei Drittel schieben ihrem Ex-Partner die Schuld für die zerbrochene Liebe in die Schuhe. Nur 35 Prozent geben an, selbst mehr Verantwortung am Scheitern der Beziehung zu tragen. Das hat eine repräsentative Studie von Parship (www.parship.de) unter rund 300 deutschen Singles ergeben. Demnach lehnen vor allem Single-Frauen jegliche Verantwortung für die letzte Trennung ab: Ganze 75 Prozent sehen die Schuld bei ihrem Ex-Partner. Männer geben sich einsichtiger: Immerhin 43 Prozent nehmen das Scheitern der jüngsten Beziehung auf die eigene Kappe.

Zurück zum Ex? Nein danke!

Ist die Trennung einmal beschlossen, bleibt der Großteil der Befragten standhaft: 56 Prozent der Umfrageteilnehmer möchten ihre frühere Beziehung nicht wieder aufleben lassen. Knapp ein Viertel ist zwiegespalten und antwortet mit „teils teils“. Immerhin jeder zehnte Single wünscht sich den Ex-Partner oder die Verflossene zurück. Leben Kinder im Haushalt, fällt eine endgültige Trennung schwerer: Dann träumen immerhin 24 Prozent der Befragten von einem Liebes-Comeback. Von den Singles, bei denen keine Kinder involviert sind, wünschen sich hingegen nur acht Prozent die alte Liebe zurück.

Auch mit zunehmendem Alter sinkt die Lust auf ein Liebes-Comeback. Während 49 Prozent der 18- bis 29-Jährigen einen zweiten Anlauf ablehnen, bleibt für ganze 63 Prozent der 50- bis 65-Jährigen der oder die Ex auf immer tabu.

Parship Single-Experte rät, aus Fehlern für die Zukunft zu lernen

„Eine Trennung ist meist schmerzhaft und führt häufig bei beiden Beteiligten zu offenen Fragen und unterschiedlichen Schuldzuweisungen. Eine zeitlich begrenzte Phase der konstruktiven und selbstkritischen Auseinandersetzung mit den Ursachen für das Scheitern der Partnerschaft kann dazu führen, den eigenen Frieden mit der Beziehungsvergangenheit zu finden“, erklärt Diplom-Psychologe und Parship Single-Experte Markus Ernst. „Im Idealfall lassen sich so entsprechende Konsequenzen für zukünftige Partnerschaften ziehen. Auf dieser Basis bestehen dann wieder gute Voraussetzungen, eine neue Liebe zu finden und zuzulassen.“

Das Ranking im Überblick

Frage: Eine Trennung kann schmerzhaft sein. Insbesondere dann, wenn man sich immer noch zum bzw. zur Ex hingezogen fühlt. Wie ist es bei Ihnen, wünschen Sie sich Ihren Ex-Partner oder Ihre Ex-Partnerin zurück?

Antworten Gesamt Männer Frauen
Ja, ich wünsche mir meinen / meine Ex zurück 10% 8% 11%
Teils / Teils 24% 23% 25%
Nein, ich möchte meinen / meine Ex nicht zurück 56% 55% 57%
Ich habe noch keine Trennung erlebt 10% 14% 7%

n= 295 Personen

Über die Studie
Für die vorliegende Studie hat Parship gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut INNOFACT AG 1.081 Personen zwischen 18 und 65 Jahren befragt. Die Stichprobe entspricht nach Alter, Geschlecht und Region der repräsentativen Verteilung in der deutschen Bevölkerung. Die unabhängige Online-Erhebung fand im Januar 2013 statt.
Über Parship

Parship ist die führende Online-Partnervermittlungen in Deutschland. Überzeugt davon, dass es für jeden Menschen den richtigen Lebenspartner gibt, unterstützt das Unternehmen anspruchsvolle Singles bereits seit 2001 dabei, den passenden Partner für eine langfristige und glückliche Beziehung zu finden. Die Mehrheit der Parship-Mitglieder sind aktive Frauen und Männer ab 28 Jahren mit gehobenem Bildungsniveau auf der Suche nach einer dauerhaften Partnerschaft.

Herzstück des Parship-Services ist das Parship-Prinzip® Es beruht auf einem wissenschaftlich basierten Verfahren, dessen Grundlage der rund 80 Fragen umfassende Parship-Fragebogen zur Analyse der eigenen Partnerschaftspersönlichkeit bildet. Mit Hilfe dieses Verfahrens werden jedem Mitglied potenzielle Partner vorschlagen, bei denen die Chance auf eine langfristige und glückliche Partnerschaft am höchsten ist.

Zusätzlich bietet Parship seinen Mitgliedern ein umfassendes Angebot maßgeschneiderter Services, um sie bei der Suche nach dem richtigen Partner zu unterstützen.

Europaweit hat Parship mehr als 50 Kooperationspartner, zu denen in Deutschland unter anderem Die Zeit, das Handelsblatt und brigitte.de zählen. Das in Hamburg ansässige und zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck gehörende Unternehmen bietet seinen Service unter Parship.com in derzeit 13 Ländern an.