Parship Wissen: Sex, Ex-Partner und andere Dates – das sind die Flop-Themen beim ersten Treffen

04.04.2013 Jana Bogatz

Parship Umfrage zeigt: Jeder zweite Single möchte beim ersten Rendezvous nichts von anderen Dates hören. Männer ergreifen bei Ex-Geschichten die Flucht, für Frauen sind sexuelle Vorlieben tabu.

Hamburg,

Bei der ersten Verabredung mit einem verheißungsvollen Online-Date besprechen, welche Eisen man parallel noch im Feuer hat? Das ist für die Hälfte aller Singles ein absolutes „No-Go“ (50 Prozent), wie eine aktuelle Umfrage von Parship (www.parship.de) unter rund 2.500 Singles ergab. Auf Platz zwei der Themen, die beim ersten Treffen lieber vermieden werden sollten, landen sexuelle Vorlieben (46 Prozent) und der Ex-Partner (40 Prozent). Kurios: Als deutlich weniger problematisch empfinden Singles Gespräche über Vorstrafen oder andere rechtliche Fehltritte (20 Prozent). Und auch der Heirats- oder Kinderwunsch ist nur für rund jeden fünften Befragten ein kritisches Thema (19 Prozent) beim ersten Date.

Darüber wird gesprochen: mein Job, mein Kind, mein(e) Ex

Trotz aller Tabus: Auch wenn das Thema Ex-Beziehungen bei Singles überhaupt nicht gut ankommt, so gehört es in der Realität laut Umfrage dennoch zu den häufigsten Gesprächsthemen bei Verabredungen (38 Prozent). Unangefochten auf Platz eins der Topthemen rangiert dabei jedoch Unverfängliches wie Job und Arbeit (90 Prozent). Aber auch die eigenen Kinder sorgen bei rund der Hälfte der Befragten für Gesprächsstoff (50 Prozent). In puncto Finanzen (sechs Prozent), Religion (sechs Prozent) oder sexuellem Erfahrungshorizont (vier Prozent) halten sich die Partnersuchenden dagegen grundsätzlich eher bedeckt.

Thema sexuelle Erfahrungen: Für Männer kein Problem

Die Meinung über angemessene Gesprächsthemen geht wie so oft bei Mann und Frau auseinander: Gerade einmal rund jeder dritte Mann hat ein Problem damit, beim Date über sexuelle Erfahrung oder Vorlieben zu sprechen (28 Prozent). Bei den Frauen sind es mehr als doppelt so viele (61 Prozent). Knapp die Hälfte der Männer (47 Prozent) kann bei einem Date hingegen gut auf Geschichten über die verflossenen Liebschaften ihrer potenziellen Mrs. Right verzichten, während nur rund jede dritte Frau das Thema „Ex-Partner“ für problematisch hält (40 Prozent).

Das Ranking im Überblick

Frage: Wenn Sie sich mit jemandem zu einem ersten Date treffen: Was sind Themen, über die er oder sie besser nicht sprechen sollte? Sie können bis zu drei Themen auswählen.

Antwort: Gesamt Männer Frauen
Andere Personen, mit der er / sie sich zurzeit parallel
verabredet
50% 52% 49%
Sexuelle Vorlieben / Erfahrungen 46% 28% 61%
Ex-Partner / in 43% 47% 40%
Finanzen / Geld 29% 29% 28%
Krankheiten / körperliche Beeinträchtigungen 23% 21% 27%
Vorstrafen / rechtliche Fehltritte 20% 19% 21%
Heirats- und / oder Kinderwunsch 19% 19% 18%
Politik 15% 15% 15%
Religion 9% 13% 6%
Arbeit / Beruf 6% 8% 5%
Die eigenen Kinder 5% 6% 3%

n= 2.490 Singles

Frage: Aus Ihrer Erfahrung heraus: Über welche Themen wird bei Verabredungen am häufigsten gesprochen? Sie können bis zu drei Themen auswählen.

Antwort: Gesamt Männer Frauen
Arbeit / Beruf 91% 90% 91%
Die eigenen Kinder 50% 41% 57%
Ex-Partner / in 38% 31% 44%
Politik 10% 11% 10%
Heirats- und / oder Kinderwunsch 10% 14% 7%
Andere Personen, mit der er / sie sich zurzeit parallel
verabredet
7% 6% 7%
Krankheiten / körperliche Beeinträchtigungen 6% 7% 6%
Finanzen / Geld 6% 7% 6%
Religion 4% 4% 3%
Sexuelle Vorlieben / Erfahrungen 4% 5% 4%
Vorstrafen / rechtliche Fehltritte 0% 0% 0%

n= 2.490 Singles

 

Über Parship

Parship ist die führende Online-Partnervermittlungen in Deutschland. Überzeugt davon, dass es für jeden Menschen den richtigen Lebenspartner gibt, unterstützt das Unternehmen anspruchsvolle Singles bereits seit 2001 dabei, den passenden Partner für eine langfristige und glückliche Beziehung zu finden. Die Mehrheit der Parship-Mitglieder sind aktive Frauen und Männer ab 28 Jahren mit gehobenem Bildungsniveau auf der Suche nach einer dauerhaften Partnerschaft.

Herzstück des Parship-Services ist das Parship-Prinzip® Es beruht auf einem wissenschaftlich basierten Verfahren, dessen Grundlage der rund 80 Fragen umfassende Parship-Fragebogen zur Analyse der eigenen Partnerschaftspersönlichkeit bildet. Mit Hilfe dieses Verfahrens werden jedem Mitglied potenzielle Partner vorschlagen, bei denen die Chance auf eine langfristige und glückliche Partnerschaft am höchsten ist.

Zusätzlich bietet Parship seinen Mitgliedern ein umfassendes Angebot maßgeschneiderter Services, um sie bei der Suche nach dem richtigen Partner zu unterstützen.

Europaweit hat Parship mehr als 50 Kooperationspartner, zu denen in Deutschland unter anderem Die Zeit, das Handelsblatt und brigitte.de zählen. Das in Hamburg ansässige und zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck gehörende Unternehmen bietet seinen Service unter Parship.com in derzeit 13 Ländern an.