Parship Wissen: „Schaaatz, bin ich zu dick?“ – das sind die schlimmsten Frauenfragen

20.08.2015 Jana Bogatz

Parship-Umfrage zeigt: Berüchtigt und gefürchtet – es gibt sie tatsächlich, die Fragen, die bei Männern alle Alarmglocken schrillen lassen. Beim Abseits dagegen beweisen die Männer sehr viel Geduld.

Hamburg,

Die Kommunikation zwischen Männern und Frauen ist nicht selten eine echte Gratwanderung. Doch es gibt Situationen, in denen es besonders heikel wird. Meist beginnen diese Situationen mit einem harmlosen „Du, Schatz…“ – und enden im schlimmsten Fall im großen Beziehungskrach. Denn es gibt sie tatsächlich: die Fragen, mit denen frau jedem auch noch so gestandenen Mann garantiert die Schweißperlen auf die Stirn treiben und ihn zur Weißglut bringen kann. Das zeigt eine Umfrage von Parship (www.parship.de), der führenden Online-Partnervermittlung in Deutschland, unter mehr als 800 Singlemännern. Bei der Frage nach den schlimmsten Frauenfragen zeichnen sich dabei klare Muster ab: Allergisch reagieren die Herren der Schöpfung vor allem auf Fragen, bei denen es um Kontrolle, Bestätigung oder versteckte Kritik an ihrem Verhalten geht. Hier gilt für die Damenwelt ganz klar: Vorsicht, Konfliktpotenzial!

Kontrollzwang törnt ab

Der unangefochtene erste Platz im Ranking der nervigsten Frauenfragen gehört dabei einem echten Klassiker. Wenn sie sich erkundigt „Was denkst Du gerade?“ könnten 18 Prozent der Single-Männer sofort schreiend davon laufen. Die Gründe hierfür sind ganz banal: Entweder sie denken gerade einfach wirklich an nichts und können deshalb keine befriedigende Antwort geben. Oder sie sind tatsächlich allein in Gedanken versunken und möchten diese nicht mit ihrer Liebsten teilen. Doch nicht nur das, was in ihrem Traumprinzen vorgeht, ist für Frauen interessant. Auch mit Kontrollfragen aller Art rauben sie der Männerwelt scheinbar nur zu gerne den letzten Nerv – allen voran die gefürchtete Frage: „Wo warst Du?“. Mit so viel Neugier schlägt frau fast jeden zehnten Mann (9 Prozent) garantiert in die Flucht, er möchte schließlich auch noch seine kleinen Geheimnisse haben dürfen. Ebenfalls aus der Kategorie Kontrolle: „Wie viele Frauen hattest Du vor mir?“. Neun Prozent der Single-Männer möchten darauf schlicht und ergreifend keine Auskunft geben. Ihrer Meinung nach sollte die Traumfrau Vergangenes ruhen lassen, zumal es für ihn rein gar nichts mit der aktuellen Beziehung zu tun hat.

Mehr Selbstvertrauen erwünscht

Auch Fragen, von denen sich die Damen indirekt Bestätigung für ihr Selbstbewusstsein erhoffen, verursachen Männern graue Haare. So sind sich 15 Prozent einig: Auf die Frage „Bin ich zu dick?“ gibt es einfach keine richtige Antwort, auch wenn Frauen dabei nichts anderes hören wollen als wie sexy sie sind. Acht Prozent der Befragten wollen die Attraktivität ihrer Angebeteten zudem nicht mit der einer anderen Frau vergleichen. Selbst wenn sie eine andere hübscher fänden – Liebe ist für sie mehr als reine Optik, kleine Makel und Besonderheiten gehören da ganz einfach dazu. Und auch die Kombination der folgenden vier Wörter möchte jeder zehnte Mann (10 Prozent) am liebsten aus dem Vokabular der Frau streichen: „Liebst Du mich noch?“. Ihrer Meinung nach sollte die Partnerin das auch ohne ständige verbale Beteuerungen ganz einfach wissen. Da erklärt er ihr lieber zum zehnten Mal die Abseitsregel – dieses mangelnde Fußballwissen stört 99 Prozent der Männer nämlich nicht im Geringsten.

Das Ranking im Überblick

Frage: „Schaaatz…?“ – manchmal stellen Frauen Fragen, die Männern einfach nicht mehr hören können oder auf die es einfach keine richtige Antwort gibt. Was ist für Sie die schlimmste „typische Frauenfrage“?

 Antwort Männer
„Was denkst Du gerade?“ – Manchmal denke ich einfach gar nichts oder möchte auch mal allein in Gedanken versinken und darüber nicht sprechen. 18 %
„Bin ich zu dick?“ – Ganz ehrlich: Die richtige Antwort auf diese Frage gibt es einfach nicht! 15 %
„Hörst du mir eigentlich nie zu?“ – Doch, aber niemand kann sich so viele Dinge merken. 10 %
„Liebst Du mich noch?“ – Das sollte eine Frau auch wissen, ohne dass man es ihr ständig bestätigt. 10 %
„Wo warst Du?“ – Eine Frau, die alles über mich wissen will, treibt mich schnell in den Wahnsinn. 9 %
„Wie viele Frauen hattest du vor mir?“ – Manchmal sollte man Vergangenes ruhen lassen. Schließlich hat es keine Auswirkungen auf unsere aktuelle Beziehung. 9 %
„Findest du sie hübscher als mich?“ – Selbst wenn es so wäre – ich liebe sie schließlich mit all ihren kleinen Makeln und Besonderheiten. 8 %
„Bist du jetzt sauer?“ – Das sollte sie schon selbst erkennen… 6 %
„Was liebst du eigentlich besonders an mir?“ – Ob Figur, Augen oder Lächeln – garantiert vergisst man aus Sicht der Liebsten etwas. 5 %
„Was soll ich bloß anziehen?“ – Eine Frau, die sich nicht entscheiden kann, geht mir schnell auf die Nerven. 5 %
„Was war nochmal Abseits?“ – Egal, wie oft man es ihr schon erklärt hat … 1 %

Über die Umfrage

Für die vorliegende Umfrage hat Parship 862 männliche Mitglieder zwischen 18 und 69 Jahren befragt. Die Online-Erhebung fand im Juni 2015 statt.

Über Parship

Parship ist die führende Online-Partnervermittlung in Deutschland. Überzeugt davon, dass es für jeden Menschen den richtigen Lebenspartner gibt, unterstützt das Unternehmen anspruchsvolle Singles bereits seit 2001 dabei, den passenden Partner für eine langfristige und glückliche Beziehung zu finden. Die Mehrheit der Parship-Mitglieder sind aktive Frauen und Männer ab 25 Jahren mit gehobenem Bildungsniveau auf der Suche nach einer dauerhaften Partnerschaft.

Herzstück des Parship-Services ist das Parship-Prinzip®. Es beruht auf einem wissenschaftlich basierten Verfahren, dessen Grundlage der rund 80 Fragen umfassende Parship-Fragebogen zur Analyse der eigenen Partnerschafts-Persönlichkeit bildet. Mit Hilfe dieses Verfahrens werden jedem Mitglied potenzielle Partner vorschlagen, bei denen die Chance auf eine langfristige und glückliche Partnerschaft am höchsten ist.

Zusätzlich bietet Parship seinen Mitgliedern ein umfassendes Angebot maßgeschneiderter Services, um sie bei der Suche nach dem richtigen Partner zu unterstützen.

Europaweit hat Parship mehr als 50 Kooperationspartner, zu denen in Deutschland unter anderem Die Zeit, das Handelsblatt und brigitte.de zählen. Das in Hamburg ansässige Unternehmen bietet seinen Service unter Parship.com in derzeit 13 Ländern an.