Parship Wissen: Süße Genugtuung oder bitter bereut? Die Rachegelüste deutscher Singles

09.04.2015 Jana Bogatz

Parship-Umfrage zeigt: Lieber laut als hinterlistig – deutsche Singles bevorzugen beim Thema Rache die große Szene. Aber nur ein Viertel lebt die Rachefantasien auch tatsächlich aus.

Hamburg,

Anonyme Briefe, zerstochene Reifen oder ein dicker Kratzer im Lack des teuren Sportwagens: Aus Hollywood kennen wir die drastischsten Racheszenarien von betrogenen oder verlassenen Neu-Singles. Aber wie gehen Alleinstehende im echten Leben mit einer schmutzigen Trennung um? Die Ergebnisse einer Umfrage von Parship (www.parship.de), der führenden Online-Partnervermittlung in Deutschland, unter knapp 2.000 Singles zeigen: Drastische Aktionen sind selbst nach einem Seitensprung für die Allerwenigsten die Devise. Denn auch wenn die Fantasie nach einer dramatischen Trennung bei vielen blüht, unterdrücken mehr als zwei Drittel (69 Prozent) ihre Rachegelüste lieber als einen impulsiven Vergeltungsakt im Nachhinein bitter bereuen zu müssen.

Sag niemals nie

Tatsächlich haben sich erst fünf von 100 Befragten schon einmal an einem oder einer Verflossenen gerächt. Rund jeder Fünfte (19 Prozent) würde einen persönlichen Racheakt aber nicht ausschließen, wenn es zum Seitensprung oder einer unschönen Trennung kommt. Interessant: Die Damenwelt zeigt sich dabei deutlich rachsüchtiger als das männliche Geschlecht. So bekennt mehr als jede Fünfte (22 Prozent): „Ich kann für nichts garantieren.“ Auch wenn sie ihre Ex-Freunde bisher verschont haben – wenn jemand ihnen wirklich weh tut, wäre für sie eine Racheaktion nicht auszuschließen. Bei den Männern gilt das für nicht einmal jeden Sechsten (16 Prozent). Dass ein solcher Racheakt jedoch wohl überlegt sein will, zeigt folgende Quote: Gerade einmal vier Prozent der Frauen und zwei Prozent der Männer geben an, sich bei dem Vergeltungsschlag gegen ihre oder ihren Ex richtig gut gefühlt zu haben. Echte Genugtuung sieht anders aus. Der Wunsch nach Rache hat dabei übrigens nichts mit jugendlichem Leichtsinn zu tun. Ganz im Gegenteil: Besonders die ältere Generation pflegt heimliche Vergeltungsfantasien. Während sich nur knapp 15 Prozent der 18- bis 29‑Jährigen vorstellen können, sich im Fall des Falles einer gemeinen Racheaktion hinzugeben, halten sich bei den über 60‑Jährigen immerhin 20 Prozent diese Option offen.

Drama, Baby!

Wie dieses Szenario aussehen würde, haben die Deutschen Singles auch klar im Kopf. Für gut ein Fünftel (22 Prozent) gilt: Ob schepperndes Geschirr oder die theatralisch zerfetzte Lieblingsbluse – wenn schon, dann muss es die ganz große Szene sein. Dieses Drama liegt, ganz Klischee, vor allem den Damen (27 Prozent). Für die männlichen Singles kommen derartige Ausraster nur für 15 Prozent in Frage. Sie würden stattdessen eher den öffentlichkeitswirksamen Weg wählen und im Freundeskreis fiese Geschichten über ihre Ex verbreiten (20 Prozent). Hinterlistige Klassiker, wie etwa der abgetretene Seitenspiegel oder der Schlüsselkratzer im hochglanzpolierten Lack des geliebten Autos, sind für jeden Zehnten die Rache der Wahl. Diese Form der Genugtuung suchen besonders junge Singles. Für die Älteren (über 60 Jahre) sind solche verwegenen Aktionen hingegen nichts (2 Prozent). Und auch ganz unabhängig vom Alter gibt es eine gute Nachricht: Egal, ob nun gemeine Facebook-Posts oder faule Eier im Briefkasten – für die meisten Deutschen bleibt all das selbst nach einem schlimmen Beziehungsaus eben doch nur eine Rachefantasie.

Das Ranking im Überblick

Frage: Nach dem Schmerz und der Trauer über eine Trennung oder einem Seitensprung kommt häufig die Wut auf den oder die Ex. „Rache ist süß“, heißt es dann bei vielen. Haben Sie sich schon mal an einem Ex-Partner / einer Ex-Partnerin gerächt?

 

 Antwort

Gesamt

Frauen

Männer

Nein, das ist nicht mein Stil. Ich schlucke meinen Zorn eher runter. So etwas bereut man später doch nur.

69 %

68 %

70 %

Nein, aber ich würde nicht ausschließen, dass mir das passieren würde, wenn mir jemand richtig weh tut.

19 %

22 %

16 %

Ja, aber ich habe es im Nachhinein bereut. Einmal und nie wieder.

2 %

2 %

2 %

Ja, und ich habe mich richtig gut dabei gefühlt.

3 %

4 %

2 %

Ich habe noch keine Trennung / Seitensprung erlebt.

7 %

5 %

10 %

n= 2.090

Frage: Sie haben angegeben, dass Sie sich schon einmal an einem Ex-Partner gerächt haben oder es sich vorstellen könnten. Wie haben Sie sich gerächt bzw. wie würden Sie es tun?

 Antwort

Gesamt

Frauen

Männer

Große Szene: Für mich gilt im Moment der Wut nur „Drama“. Dafür musste / müsste auch schon mal Geschirr fliegen oder seine / ihre Lieblingsklamotten dran glauben.

22 %

27 %

15 %

Öffentlichkeitswirksam: Ich habe schon über meinen / meine Ex im Freundeskreis und / oder online fiese Geschichten verbreitet. Ich würde seinen / ihren Freunden zeigen, was hinter seinem / ihrem sauberen Image steckt.

17 %

16 %

20 %

Hinterlistig: Meine Wahl war / wäre die heimliche Rache, z.B. den Seitenspiegel des Autos abtreten oder faule Eier in den Briefkasten werfen.

10 %

8 %

13 %

Sonstiges

51 % 50 % 53 %

n=502

Über die Umfrage

Für die vorliegende Umfrage hat Parship 2.090 Mitglieder zwischen 18 und 65 Jahren befragt. Die Online-Erhebung fand im März 2015 statt.

Über Parship

Parship ist die führende Online-Partnervermittlung in Deutschland. Überzeugt davon, dass es für jeden Menschen den richtigen Lebenspartner gibt, unterstützt das Unternehmen anspruchsvolle Singles bereits seit 2001 dabei, den passenden Partner für eine langfristige und glückliche Beziehung zu finden. Die Mehrheit der Parship-Mitglieder sind aktive Frauen und Männer ab 25 Jahren mit gehobenem Bildungsniveau auf der Suche nach einer dauerhaften Partnerschaft.

Herzstück des Parship-Services ist das Parship-Prinzip®. Es beruht auf einem wissenschaftlich basierten Verfahren, dessen Grundlage der rund 80 Fragen umfassende Parship-Fragebogen zur Analyse der eigenen Partnerschafts-Persönlichkeit bildet. Mit Hilfe dieses Verfahrens werden jedem Mitglied potenzielle Partner vorschlagen, bei denen die Chance auf eine langfristige und glückliche Partnerschaft am höchsten ist.

Zusätzlich bietet Parship seinen Mitgliedern ein umfassendes Angebot maßgeschneiderter Services, um sie bei der Suche nach dem richtigen Partner zu unterstützen.

Europaweit hat Parship mehr als 50 Kooperationspartner, zu denen in Deutschland unter anderem Die Zeit, das Handelsblatt und brigitte.de zählen. Das in Hamburg ansässige Unternehmen bietet seinen Service unter Parship.com in derzeit 13 Ländern an.