Parship Studie: Fast jeder Fünfte schenkt dem Ehepartner nichts zu Weihnachten

01.12.2016 Jana Bogatz

Parship-Studie zeigt: Die Mehrheit der Deutschen beschenkt den Liebsten oder die Liebste zu Weihnachten – und zwar mit großer Freude. Überraschend: Frauen sind mit einem Präsent leichter glücklich zu machen als Männer.

Hamburg,

Knapp 16 Prozent der Deutschen, die in einer Beziehung leben, haben Weihnachten zur geschenkefreien Zone erklärt. Dabei verzichten verheiratete Paare (19 Prozent) häufiger darauf, ihren Ehemann oder ihre Ehefrau mit einem Weihnachtspräsent zu überraschen. Die restlichen 84 Prozent der liierten Deutschen legen sich gegenseitig größere oder kleinere Überraschungen unter den Weihnachtsbaum. Das zeigt eine aktuelle, bevölkerungsrepräsentative Umfrage von Parship (www.parship.de), der führenden Online-Partnervermittlung in Deutschland, unter rund 1.000 Bundesbürgern.

Den meisten Verliebten bereitet das Schenken Freude

Zwei Drittel aller deutschen Paare haben sogar richtig Freude daran, sich gegenseitig zu beschenken (67 Prozent). Allerdings räumen 29 Prozent der Befragten ein, dass die Suche nach dem passenden Geschenk für den Partner eine große Herausforderung für sie darstellt. Weiteren 13 Prozent macht die Bescherung nur Spaß, solange sie den Wunsch des Partners kennen. Vier Prozent der Befragten schenken ihrem oder ihrer Liebsten zwar etwas, jedoch höchst ungern. Als Gründe dafür geben sie an, dass ihnen die Suche zu stressig ist, sie die Bescherung für Geldverschwendung halten oder mit ihren Geschenkideen einfach immer daneben liegen.

Deutsche Paare beweisen ein gutes Gespür bei der Geschenkewahl

Alle Verunsicherten und Ideenlose können aufatmen: Nur zwei Prozent der Bundesbürger in Partnerschaft geben an, dass ihr Herzblatt in Sachen Geschenk voll daneben greift. Im Gegenteil: Die deutschen Paare liegen mit der Wahl ihrer Geschenke meistens richtig. Knapp 90 Prozent der Befragten hat das letzte Geschenk, das sie von ihrem Partner bekommen haben, gefallen.

Besonders Männer beweisen ein glückliches Händchen: Fast die Hälfte der befragten Frauen gibt nicht nur an, dass sie sich über das letzte Geschenk des Partners gefreut haben. Sie äußern sogar, dass es sich dabei um etwas ganz Besonderes gehandelt hat. Umgekehrt würden nur 38 Prozent der Männer das letzte Geschenk so beschreiben.

Das Ranking im Überblick

Frage: Die meisten Paare schenken sich etwas zu Weihnachten. Wie ist das bei Ihnen, haben Sie Freude daran, Ihren Partner zu beschenken?

 Antwort

Gesamt

Männer Frauen

In Ehe

Ja, ich schenke gerne und mache mir vorher viele Gedanken, um ein passendes Geschenk zu finden.

38 %

29 % 47 %

37 %

Eigentlich schenke ich gerne, aber es ist schon eine große Herausforderung, das passende Geschenk zu finden.

29 %

35 % 23 %

27,5 %

Das kommt darauf an: Wenn ich den Wunsch meines Partners kenne, schenke ich gerne.

13 %

17 % 10 %

13,5 %

Ich beschenke meinen Partner eher ungern. Meist habe ich keine gute Idee, weshalb die Geschenksuche eher stressig ist.

2 %

3 % 0 %

2 %

Nein, ich beschenke meinen Partner ungern. Für mich sind Geschenke Geldverschwendung.

1 %

1 % 1 %

1 %

Nein ich beschenke meinen Partner ungern. Ich greife (fast) immer daneben.

1 %

1 % 0 %

0 %

Wir schenken uns zu Weihnachten generell nichts.

16 %

14 % 19 %

19 %

n=693; nur Personen, die in einer Partnerschaft leben

Frage: Denken Sie nun einmal an das letzte Geschenk, das Sie von Ihrem Partner bekommen haben: Wie war das bei Ihnen, hat Ihnen das letzte Geschenk Ihres Partners gefallen?

 Antwort

Gesamt

Männer

Frauen

Ja absolut, das war ein ganz besonderes Geschenk.

42 %

38 %

47 %

Eher ja, ich habe mich darüber gefreut.

47 %

52 %

42 %

Eher nein, das Geschenk hat nicht ganz meinen Geschmack getroffen.

6 %

7 %

6 %

Nein, das Geschenk war ein Fehlgriff.

2 % 1 %

2 %

Mein Partner hat mir noch nie etwas geschenkt.

3 %

2 %

3 %

n=693; nur Personen, die in einer Partnerschaft leben

Über die Umfrage

Für die vorliegende Studie hat Parship gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut INNOFACT AG 1.040 Personen zwischen 18 und 65 Jahren befragt – davon 693 in Beziehung lebend. Die Stichprobe entspricht nach Alter, Geschlecht und Region der repräsentativen Verteilung in der deutschen Bevölkerung. Die unabhängige Online-Erhebung fand im November 2016 statt.

Über Parship

Parship ist die größte Online-Partnervermittlung in Deutschland. Überzeugt davon, dass es für jeden Menschen den richtigen Lebenspartner gibt, unterstützt das Unternehmen anspruchsvolle Singles bereits seit 2001 dabei, den passenden Partner für eine langfristige und glückliche Beziehung zu finden. Die Mehrheit der Parship-Mitglieder sind aktive Frauen und Männer ab 25 Jahren mit gehobenem Bildungsniveau auf der Suche nach einer dauerhaften Partnerschaft.

Herzstück des Parship-Services ist das Parship-Prinzip®. Es beruht auf einem wissenschaftlich basierten Verfahren, dessen Grundlage der rund 80 Fragen umfassende Parship-Fragebogen zur Analyse der eigenen Partnerschafts-Persönlichkeit bildet. Mit Hilfe dieses Verfahrens werden jedem Mitglied potenzielle Partner vorschlagen, bei denen die Chance auf eine langfristige und glückliche Partnerschaft am höchsten ist.

Zusätzlich bietet Parship seinen Mitgliedern ein umfassendes Angebot maßgeschneiderter Services, um sie bei der Suche nach dem richtigen Partner zu unterstützen.

Europaweit hat Parship mehr als 50 Kooperationspartner, zu denen in Deutschland unter anderem Die Zeit, das Handelsblatt und brigitte.de zählen. Das in Hamburg ansässige Unternehmen bietet seinen Service unter Parship.com in derzeit 13 Ländern an.