Parship Studie:  Fußball-EM 2016 – das perfekte Programm für einen Pärchenabend

03.06.2016 Jana Bogatz

Parship-Studie zeigt: Zwei Drittel der deutschen Paare verfolgen das Fußballspektakel gemeinsam. In mehr als jeder vierten Beziehung sind beide Partner waschechte Fußballfans.

Hamburg,

Hamburg, 02. Juni 2016 – Wer glaubt, Fußball und Pärchenabend passen nicht zusammen, irrt. Die Mehrheit der deutschen Paare (67 Prozent) plant die anstehende Fußball-EM weitgehend gemeinsam vor dem Fernseher oder beim Public Viewing anzuschauen. Lediglich in 16 Prozent der deutschen Beziehungen wird das Turnier getrennt verfolgt – entweder weil nur einer der Partner für das Großereignis brennt oder weil es aus anderen Gründen nicht möglich ist, das Spektakel gemeinsam zu schauen. In weiteren 17 Prozent der deutschen Beziehungen interessieren sich beide Partner nicht für das Vorankommen von Schweinsteiger, Boateng, Neuer und Co. und verzichten deshalb auf einen spannenden Abend mit der Nationalelf. Das zeigt eine aktuelle, bevölkerungsrepräsentative Umfrage von Parship, der führenden Online-Partnervermittlung in Deutschland, unter rund 1.000 Bundesbürgern.

In 26 Prozent der deutschen Beziehungen regiert König Fußball

Auch unabhängig von der Europameisterschaft regiert in zahlreichen deutschen Partnerschaften König Fußball. In 26 Prozent der deutschen Beziehungen sind beide Partner Fans einer Fußballmannschaft. Bei mehr als der Hälfte davon, schlägt das Herz für dieselbe Mannschaft. 42 Prozent der Fußball-Pärchen begeistern sich dagegen für unterschiedliche Vereine.

Fußball-Liebe führt selten zu Streit

Obwohl Fußball in manch einer Beziehung eine wichtige Rolle spielt, führt der beliebte Ballsport nur selten zu Beziehungskrach. Insgesamt geben 71 Prozent der Paare an, nie über Fußball zu streiten. Dabei kommt es in Beziehungen von Anhängern verschiedener Vereine wesentlich häufiger zum Krach: Jedes fünfte dieser Pärchen streitet sich mindestens einmal im Monat (22 Prozent) über Fußball. Bei Fan-Pärchen derselben Mannschaft sind es hingegen nur fünf Prozent.

Das Ranking im Überblick

Frage: Planen Sie, die Spiele der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-Europameisterschaft gemeinsam mit Ihrem/r Partner/in zu verfolgen?

  Gesamt Männer Frauen
Ein paar Spiele werden wir uns gemeinsam anschauen. 42 % 45 % 38 %
Ja, wir werden (fast) jedes Spiel gemeinsam anschauen. 26 % 23 % 28 %
Nein, wir verfolgen die Europameisterschaft beide nicht. 17 % 15 % 19 %
Nein, nur ich werde die Spiele anschauen. Mein/e Partner/in interessiert sich nicht dafür. 7 % 12 % 2 %
Nein, nur mein/e Partner/in wird die Spiele anschauen. Ich interessiere mich nicht dafür. 7 % 2 % 11 %
Nein, wir werden zwar beide die Spiele anschauen, aber getrennt. 2 % 2 % 2 %

n=727 Personen; nur Personen in einer Partnerschaft

Frage: Von der Amateur- bis zur Bundesliga gibt es in Deutschland unzählige Vereine, denen man als Fan sein Herz schenken kann. Welche der folgenden Antwortmöglichkeiten trifft auf Sie und Ihre/n Partner/in zu?

  Gesamt Männer Frauen
Wir sind beide keine Fans einer Fußballmannschaft. 40 % 40 % 40 %
Nur ich bin Fan einer Fußballmannschaft. 18 % 32 % 6 %
Wir sind Fans derselben Fußballmannschaft. 15 % 14 % 17 %
Nur mein/e Partner/in ist Fan einer Fußballmannschaft. 15 % 3 % 26 %
Wir sind Fans unterschiedlicher Fußballmannschaften. 11 % 12 % 11 %

n=727 Personen; nur Personen in einer Partnerschaft

Frage: Unabhängig davon, ob Sie selbst Fußballfan sind oder nicht: Wie häufig führt das Thema Fußball zu Konflikten in Ihrer Partnerschaft?

  Gesamt Männer Frauen Fans derselben Mannschaft Fans verschie-dener Mannschaft-en
Mehrmals in der Woche 2 % 2 % 2 % 2 % 4 %
Etwa einmal die Woche 4 % 5 % 3 % 2 % 7 %
2-3 Mal im Monat 3 % 0 % 5 % 0 % 5 %
Etwa einmal im Monat 5 % 7 % 2 % 2 % 6 %
Alle 2-3 Monate 3 % 2 % 4 % 2 % 4 %
Alle 4-6 Monate 3 % 3 % 2 % 1 % 5 %
Etwa einmal im Jahr oder seltener 10 % 11 % 10 % 8 % 7 %
Gar nicht 71 % 70 % 73 % 84 % 62 %
Mind. einmal im Monat 13 % 15 % 11 % 5 % 22 %

n=435 Personen; nur Personen in einer Partnerschaft, in der mindestens einer Fußballfan ist

Über die Umfrage

Für die vorliegende Studie hat Parship gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut INNOFACT AG 1.035 Personen zwischen 18 und 65 Jahren befragt – davon 727 in Beziehung lebend. Die Stichprobe entspricht nach Alter, Geschlecht und Region der repräsentativen Verteilung in der deutschen Bevölkerung. Die unabhängige Online-Erhebung fand im April 2016 statt.

Über Parship

Parship ist die führende Online-Partnervermittlung in Deutschland. Überzeugt davon, dass es für jeden Menschen den richtigen Lebenspartner gibt, unterstützt das Unternehmen anspruchsvolle Singles bereits seit 2001 dabei, den passenden Partner für eine langfristige und glückliche Beziehung zu finden. Die Mehrheit der Parship-Mitglieder sind aktive Frauen und Männer ab 25 Jahren mit gehobenem Bildungsniveau auf der Suche nach einer dauerhaften Partnerschaft.

Herzstück des Parship-Services ist das Parship-Prinzip®. Es beruht auf einem wissenschaftlich basierten Verfahren, dessen Grundlage der rund 80 Fragen umfassende Parship-Fragebogen zur Analyse der eigenen Partnerschafts-Persönlichkeit bildet. Mit Hilfe dieses Verfahrens werden jedem Mitglied potenzielle Partner vorschlagen, bei denen die Chance auf eine langfristige und glückliche Partnerschaft am höchsten ist.

Zusätzlich bietet Parship seinen Mitgliedern ein umfassendes Angebot maßgeschneiderter Services, um sie bei der Suche nach dem richtigen Partner zu unterstützen.

Europaweit hat Parship mehr als 50 Kooperationspartner, zu denen in Deutschland unter anderem Die Zeit, das Handelsblatt und brigitte.de zählen. Das in Hamburg ansässige Unternehmen bietet seinen Service unter Parship.com in derzeit 13 Ländern an.