Parship Studie: Liebe ohne Verfallsdatum – so stellt sich Deutschland das Älterwerden vor

13.12.2016 Jana Bogatz

Parship-Studie zeigt: Ihre Zukunft sehen die Deutschen an der Seite ihres Traumpartners. Nur drei Prozent haben Angst vor einem einsamen Lebensabend. 87 Prozent sind überzeugt, für die große Liebe sei es nie zu spät.

Hamburg,

Glücklich bis ins hohe Alter – und das gemeinsam: So wird das Älterwerden in Romanen und Samstag-Abend-Romanzen häufig gezeigt. Und trotz des demographischen Wandels und der vielbeschworenen zunehmenden Alterseinsamkeit stellen es sich die Deutschen auch für sich persönlich genauso vor. Das ergab eine Umfrage von Parship (www.parship.de), der führenden Online-Partnervermittlung in Deutschland und Europa, unter mehr als 1.000 Bundesbürgern. Demnach glaubt nahezu die Hälfte der Befragten (44 Prozent) fest daran, dass sie ihren Lebensabend mit ihrem (Ehe-)Partner genießen werden. Einsamkeit und Ausgrenzung sorgen lediglich drei von 100 Befragten (3 Prozent). Stattdessen steht bei 97 Prozent auch im Lebensherbst die Familienbande hoch im Kurs: Sie glauben auch fürs Alter an sozialen Zusammenhalt und ein Netz aus Familie (15 Prozent) und Freunden (10 Prozent).

„Lass uns zusammen alt werden“

Besonders für Frauen ist das Ideal einer Liebe „bis dass der Tod uns scheidet“ die klare Zielvorstellung. Jede Zweite (50 Prozent) kann sich die Zukunft nur an der Seite ihres Traummanns vorstellen. Auch für 39 Prozent der Männer ist diese romantische Aussicht das Nonplusultra. Für rund jeden zehnten Mann (12 Prozent) steht dagegen die Selbstverwirklichung an erster Stelle: Ihre Vorstellung vom Alter basiert vor allem auf der Erfüllung von lange aufgeschobenen Lebensträumen – ob dabei eine Frau an ihrer Seite ist, spielt für sie keine Rolle. Acht Prozent planen ihre Zukunft sogar ganz explizit als Junggeselle: Ihr Ideal vom Alter hat mit Liebe und Partnerschaft nichts zu tun – an erster Stelle stehen vielmehr Spaß und Abenteuer, etwa in Form neuer Hobbies oder einer Weltreise. Mit dieser Vorstellung können sich übrigens fast genauso viele Frauen anfreunden (6 Prozent). Noch spaßorientierter sieht die Zukunftsvision von sieben Prozent der Herren aus: Sie sind überzeugt, im Alter erotische Abenteuer mit einer wesentlich jüngeren Freundin zu erleben. Solche frivolen Toyboy-Fantasien sind bei den Frauen kaum vorhanden: Lediglich eine von hundert träumt vom Abenteuer mit einem jüngeren Lover. Unabhängig von den konkreten Plänen und Vorstellungen: Sich Gedanken über das Leben im Alter zu machen, gehört für drei Viertel der Befragten (73 Prozent) dazu.

Von wegen zu alt für die Liebe

Auch in einer anderen Frage sind sich die Deutschen einig: Selbst wenn der Ruhestand ohne Partner oder Partnerin beginnt – für die Liebe ist man nie zu alt. So bestehen für 87 Prozent keine Zweifel daran, dass man sich auch im Rentenalter noch so richtig verlieben kann wie ein Teenager. Jeder Zehnte (10 Prozent) ist sogar davon überzeugt, dass man sich selbst und auch die Wünsche an den potentiellen Partner oder die potentielle Partnerin erst im Alter richtig kennt. Acht Prozent fürchten dagegen, dass die Ansprüche mit dem Älterwerden stetig steigen und somit die Chance auf ein spätes Liebesglück sinkt. Der Glaube an die große Liebe – ganz egal in welchem Alter – ist bei Singles genauso verbreitet wie bei Menschen, die bereits in einer Partnerschaft leben: 84 Prozent der Singles und 88 Prozent der Vergebenen sind überzeugt, dass Amors Pfeil einen auch in einem späten Lebensabschnitt noch treffen kann. Denn Herzklopfen und Schmetterlinge im Bauch sind zum Glück nicht aufs Jugendalter beschränkt. Bei solch rosigen Aussichten kann das Rentenalter ruhig kommen.

Das Ranking im Überblick

Frage: Angenommen, Sie würden ohne Partner / Partnerin in den Ruhestand starten: Glauben Sie, dass man auch im Alter die große Liebe noch finden kann?

  Gesamt Männer Frauen

Ja, auf jeden Fall – für die große Liebe ist es nie zu spät.

43 %

43 %

42 %

Klar, ich glaube, dass man sich und seine Wünschen an einen Partner / eine Partnerin dann sogar besser kennt.

10 %

11 %

10 %

Das kann ich mir schon vorstellen, es gibt schließlich mehr als nur eine große Liebe im Leben.

15 %

15 %

16 %

Vielleicht – auch wenn es sicher schwerer ist, sich dann noch einmal auf das Wagnis Liebe einzulassen.

19 %

17 %

20 %

Eher nicht – im Laufe der Zeit steigen die Ansprüche und es wird noch schwieriger, den richtigen Partner / die richtige Partnerin zu finden.

8 %

7 %

8 %

Nein, wer die große Liebe vorher nicht gefunden hat, der schafft es auch im Alter nicht mehr.

5 %

7 %

4 %

n = 1.033 Personen

Frage: Wenn Sie einmal an die Zukunft denken: Wie stellen Sie sich Ihr (Liebes-)leben im Alter idealerweise vor?

 

Gesamt

Männer

Frauen

Ich bin mit meiner großen Liebe verheiratet / zusammen und wir genießen entspannt unseren gemeinsamen Lebensabend.

44 %

39 %

50 %

Mit der ganzen Familie unter einem Dach – ich möchte nicht nur meinen Partner / meine Partnerin, sondern auch meine Kinder und Enkel immer um mich haben.

15 %

15 %

15 %

Mit guten Freunden – gemeinsam lassen wir die guten alten Zeiten noch einmal richtig aufleben. Dann ist es mir auch egal, ob ich einen Partner / eine Partnerin habe.

10 %

11 %

9 %

Ich erfülle mir alle Lebensträume, die ich in jungen Jahren nicht geschafft habe. Mein Partner / meine Partnerin muss selbst entscheiden, ob er / sie dabei ist.

10 %

12 %

8 %

Eine Weltreise, neue Hobbies entdecken oder einen Neuanfang wagen: Ich genieße mein Single-Leben und nutze die Freiheit ohne Zwänge und Verpflichtungen.

7 %

8 %

6 %

Schmetterlinge im Bauch und weiche Knie: Ich genieße meinen dritten Frühling und date meinen neuen Traummann / meine neue Traumfrau.

6 %

7 %

6 %

Ich bin total verrückt nach meiner jüngeren Freundin / meinem jüngeren Freund und habe den tollsten Sex meines Lebens.

4 %

7 %

1 %

Als Auswanderer verbringe ich meine Zeit in meiner eigenen Strandbar im Süden. Das traditionelle Modell mit Haus, Ehe und Kindern ist nichts für mich.

3 %

4 %

2 %

Darüber mache ich mir noch keine Gedanken – ich nehme das Leben, wie es kommt.

27 %

26 %

27 %

Sonstiges

0 %

0 %

0 %

Allein und einsam – ich habe die Hoffnung auf einen Lebenspartner / eine Lebenspartnerin und eine Familie aufgegeben.

3 %

5 %

2 %

n = 1.033 Personen

Über die Umfrage

Für die vorliegende Umfrage hat Parship gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut INNOFACT AG 1.033 Personen zwischen 18 und 65 Jahren befragt. Die Stichprobe entspricht nach Alter, Geschlecht und Region der repräsentativen Verteilung in der deutschen Bevölkerung. Die unabhängige Online-Erhebung fand im September 2014 statt.

Über Parship

Parship ist die größte Online-Partnervermittlung in Deutschland. Überzeugt davon, dass es für jeden Menschen den richtigen Lebenspartner gibt, unterstützt das Unternehmen anspruchsvolle Singles bereits seit 2001 dabei, den passenden Partner für eine langfristige und glückliche Beziehung zu finden. Die Mehrheit der Parship-Mitglieder sind aktive Frauen und Männer ab 25 Jahren mit gehobenem Bildungsniveau auf der Suche nach einer dauerhaften Partnerschaft.

Herzstück des Parship-Services ist das Parship-Prinzip®. Es beruht auf einem wissenschaftlich basierten Verfahren, dessen Grundlage der rund 80 Fragen umfassende Parship-Fragebogen zur Analyse der eigenen Partnerschafts-Persönlichkeit bildet. Mit Hilfe dieses Verfahrens werden jedem Mitglied potenzielle Partner vorschlagen, bei denen die Chance auf eine langfristige und glückliche Partnerschaft am höchsten ist.

Zusätzlich bietet Parship seinen Mitgliedern ein umfassendes Angebot maßgeschneiderter Services, um sie bei der Suche nach dem richtigen Partner zu unterstützen.

Europaweit hat Parship mehr als 50 Kooperationspartner, zu denen in Deutschland unter anderem Die Zeit, das Handelsblatt und brigitte.de zählen. Das in Hamburg ansässige Unternehmen bietet seinen Service unter Parship.com in derzeit 13 Ländern an.