Parship Wissen: Jede zweite Single-Frau wurde schon von einem vergebenen Mann angeflirtet

Parship-Umfrage zeigt: Beziehung hin oder her, die Mehrheit der Singles wurde schon von einer vergebenen Person angesprochen. Auf privaten Feiern gehen Liierte am liebsten auf Flirt-Pirsch.

Hamburg,

Ob online, im Club oder im Supermarkt, Singles nutzen viele Gelegenheiten, um zu flirten. Aber nicht nur Alleinstehende lassen sich die Chance auf eine kleine Schäkerei ungern entgehen, auch Menschen in festen Beziehungen strecken ihre Fühler gerne noch aus. 43 Prozent der Singles merken das gelegentlich bis sehr oft: Sie werden immer wieder von bereits liierten Personen angebaggert. Das zeigt eine aktuelle Umfrage von Parship (www.parship.de), Deutschlands größter Online-Partnervermittlung, unter mehr als 3.000 Partnersuchenden.

Vergebene Männer flirten besonders gerne

Besonders Single-Frauen sind immer wieder das Flirt-Objekt der Begierde. Mehr als die Hälfte der Single-Ladies (58 Prozent) wird öfters von einem Mann mit fester Partnerin angemacht. Bei den alleinstehenden Männern wird nur jeder Vierte (25 Prozent) so häufig von einer vergebenen Frau angeflirtet. Aber es gibt auch gute Nachrichten für alle Menschen in Beziehungen: Über die Hälfte der Singles (57 Prozent) wird nur selten oder nie von liierten Personen angesprochen. Jeder dritte Single-Mann (35 Prozent) hat noch nie erlebt, dass eine Frau mit festem Partner mit ihm anbändeln möchte.

Private Feiern sind Flirt-Hotspot Nr. 1

Bei der Einweihungsparty von Freunden oder dem Grillfest der Nachbarn vergessen Liierte offenbar am schnellsten, dass sie in einer Beziehung sind. Auf privaten Feiern wurde schon jeder vierte Mann (25 Prozent) und fast jede fünfte Frau (19 Prozent) von einer vergebenen Person angebaggert. Auch im Internet flirten gebundene Menschen gerne: 11 Prozent der männlichen und sogar 21 Prozent der weiblichen Alleinstehenden sind online schon angeflirtet worden, obwohl die Personen einen Partner hatten. Nach dem zweiten oder dritten Gin Tonic in der Disco oder der Bar steigt bei einigen Vergebenen ebenfalls die Lust auf einen kleinen Flirt – 17 Prozent der Singles sind im Nachtleben schon auf dem Flirt-Radar liierter Personen gelandet. Besonders unangenehm: 16 Prozent der Singles sind am Arbeitsplatz schon von vergebenen Kollegen oder Chefs angemacht worden.

Eric Hegmann, Paar-Berater, Single-Coach und Buchautor bei Parship, erklärt: „Der Flirt ist eine spielerische Annäherung ohne konkretes Ziel und deshalb – in Maßen – auch für vergebene, in ihrer Beziehung glückliche, Menschen erlaubt. Ein Flirt hebt die Stimmung, das Selbstvertrauen und verzaubert im besten Fall zwei Menschen den Tag. Vorsicht ist jedoch geboten, wenn die Gespräche emotionaler und intensiver werden. Schließlich soll niemand unnötig verletzt werden – weder Sie noch der Partner des Flirtenden.“

Das Ranking im Überblick

Frage: Hin und wieder werden Singles von liierten Personen angesprochen bzw. angemacht. Mal ehrlich, wie häufig ist Ihnen das schon passiert?

 

Gesamt

Männer

Frauen

Sehr oft

5 % 1 % 9 %

Oft

9 % 3 % 13 %

Gelegentlich

29 % 21 % 36 %

Selten

18 % 18 % 17 %

Sehr selten

18 % 22 % 15 %

Noch nie

21 % 35 % 10 %

Sehr oft / Oft / Gelegentlich

43 % 25 % 58 %

Selten / Sehr selten / Noch nie

57 % 75 % 42 %

n=3.082

Frage: Sie haben angegeben, dass Sie schon einmal von einer liierten Person angemacht worden sind. Wo genau ist das zuletzt passiert?

 

Gesamt

Männer

Frauen

Auf einer privaten Feier

21 % 25 % 19 %

Im Internet

18 % 11 % 21 %

Beim Ausgehen in einer Disko oder  Bar

17 % 20 % 15 %

Am Arbeitsplatz

16 % 15 % 16 %

Im Fitnessstudio oder Sportverein

3 % 3 % 3 %

Auf der Straße

3 % 3 % 3 %

Beim Einkaufen / Shopping

3 % 4 % 2 %

Bei Freizeitveranstaltungen wie Schwimmbad oder Kino

2 % 2 % 3 %

In öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bus, Bahn, Flugzeug, etc.

2 % 2 % 2 %

An einem anderen Ort

16 % 16 % 16 %

n=2.421

Über die Umfrage

Für die vorliegende Umfrage hat Parship 3.082 Mitglieder zwischen 18 und 69 Jahren befragt. Die Online-Erhebung fand im September 2017 statt.