Verliebt in die Nachbarin

Carina (47, Arztsekretärin) aus Baden-Württemberg und Olli (47, Projektleiter und Bauleiter) aus Baden-Württemberg haben sich auf Parship.de verliebt. Hier erzählen sie, dass sie eigentlich nebeneinander gelebt haben, aber sich vorher trotzdem noch nie getroffen haben:

So verliebten sie sich:

© privat
Wir, das sind Carina und Olli. Wir sind beide 47 Jahre alt und Carina Mutter von zwei erwachsenen Töchtern. Carina ist Chefarztsekretärin in einer großen Klinik. Ich arbeite als Projekt- und Bauleiter im Baumanagement.

Bereits zwei Jahre bin ich bei Parship und habe mich damals mehr aus Neugier als mit definitiven Absichten auf diesem Portal angemeldet.

Bisher war die richtige Partnerin noch nicht dabei

Es gab jedoch nette und längere Email-Kontakte ohne dass ich diese Frau je persönlich kennengelernt habe. Carina hingegen hat sich auf mehrfaches Drängen ihrer Arbeitskollegin zum 01. Januar angemeldet, da sie nun auch schon längere Zeit als Single lebte. Ihre Töchter studieren und sind nicht mehr bei ihr wohnhaft.

Sie hat dann sofort sehr viele Likes und Komplimente bekommen und war ziemlich überrascht wie es auf dem Portal losgeht. Die Profilbilder sind ja zwar verschwommen, aber manchmal kann man doch gut erahnen, dass sich dahinter etwas sehr hübsches verbergen muss. So schickte ich am 02. Januar auch ein Kompliment an sie. Innerhalb weniger Minuten bekam ich schon eine Antwort.

Hoppla. Das ging aber schnell

Und ich war echt überrascht eine Rückmeldung zu erhalten. Gut, sicher einer der Gründe war, dass wir beide im Südschwarzwald wohnen und die Entfernung zwischen uns mit <20 km auf den Profilen angegeben war. Es sind sogar nur 7 km. Auf jeden Fall entstand so der Kontakt zwischen uns.
Das Matching-Ergebnis beträgt „nur“ 103 Punkte, aber das ist ja immerhin mal eine Kontaktaufnahme wert. Zudem fanden wir beide das jeweilige Profil des anderen und die Angaben sehr interessant und auch witzig. Wir haben dann ein paar wenige Nachrichten hin und her geschickt und Carina hatte, weil wir beide die erste Woche des Jahres noch frei hatten, gleich den Vorschlag zu einem ersten Treffen gemacht.

Ohne vorher zu telefonieren um wenigstens mal noch die Stimme zu hören

So trafen wir uns am 04.01. zum Kaffeetrinken in einem netten Lokal. Ich möchte erwähnen: 2 Tage nach dem ersten Kontakt!

Es war sofort eine angenehme Atmosphäre zwischen uns und ich mochte diese Frau augenblicklich. Ich möchte ja nicht als langsam und Scheu wirken, aber nach nur 3 ½ Stunden Reden, Erzählen und viel Lachen lud Carina mich spontan zum Essen noch am gleichen Abend zu sich nach Hause ein.

Wow, die hat aber ein Tempo drauf, dachte ich noch

Wir haben einen sehr schönen ersten Abend erlebt ohne dass wir auf definitive Beziehungsabsichten eingingen. Wir vereinbarten, dass wir uns quasi einen Tag „Auszeit“ gönnen, aber am übernächsten Abend zusammen ins Kino gehen. Das wollten wir beide unbedingt.

Gesagt, getan. Habe mich bis zum Wiedertreffen unglaublich auf Carina gefreut. Ihr ging es ähnlich oder sogar genauso. Ja es hat wieder richtig gekribbelt in die Bauchnabel und ich hatte irgendwie sofort absolutes Vertrauen zu ihr. Nach dem Kinobesuch waren wir noch etwas Essen und anschliessend auf ein Glas Wein wieder bei Carina zu Hause (schon wieder bei Ihr). Tja und dann wurde uns beiden ziemlich definitiv klar, dass es bei beiden gefunkt hat und wir den Weg ab sofort gemeinsam beschreiten wollen. Das war genau an Dreikönig und genau 2 Tage nachdem wir uns das erste Mal gesehen haben und 4 Tage nachdem wir den ersten Kontakt überhaupt hatten.

Das Besondere an unserer Geschichte ist, dass Carina bis 2015 quasi in meiner Nachbarschaft gewohnt hat, Luftlinie vielleicht 250m entfernt.

6 Jahre lang! In einem Dorf! Und wir sind uns nie begegnet

Wirklich wahr. Wir haben sogar gemeinsame Freunde und Bekannte. Für uns ist das eigentlich unglaublich, denn die Welt ist doch so klein und man kennt Leute auch über Dritte und an Festen und Partys läuft man sich doch unweigerlich mal über den Weg. Nicht so in unserem Fall. Das finden wir der absolute Wahnsinn.
Wir beide sind auch, so wie sich herausstellte, eher vorsichtig mit den berühmten drei Worten und damit das definitive Zugeständnis dem anderen gegenüber auszusprechen, aber in unserem Fall sprudelte „Ich liebe dich“ nur so aus uns heraus. Wir sind uns sicher, dass wir uns finden mussten. Wir beide spüren und leben bedingungslose Liebe. Sogar einen Städtetrip den Jahresurlaub haben wir bereits fest geplant. Nach einer Woche Beziehung! Ohne irgendeinem Risikogefühl oder einer Unsicherheit.

Wir wollen das beide und sind uns der Sache sicher. Absolut sicher!

Wir danken Parship für das Finden zweier Seelen, die sich gesucht und nie gefunden haben. Die nun endlich gemeinsam durch das Leben gehen können und alle positiven sowie negativen Seiten zusammen erleben. Wir freuen uns auf die Zukunft und die Liebe!
Carina & Olli

Januar 2017