Handynummer mit Jahresabo bezahlt

05.04.2015 Jana Bogatz

Eigentlich war Olivers (36) Mitgliedschaft bereits abgelaufen - aber eine Nachricht von Christiane (33) veranlasste ihn, doch noch eine Verlängerung zu buchen. Diese Entscheidung hat er nicht bereut...

So verliebten sie sich:

© privat

„Unsere Liebesgeschichte begann im März 2013. Ich, Christiane, war schon länger bei Parship angemeldet und mein 3-Monatsabo wäre in Kürze abgelaufen. Ich hatte zwar einige Kontakte und auch persönliche Dates über Parship aber der Funke war bis jetzt noch nicht übergesprungen und so kam ich zum dem Schluss, dass es wohl doch schwieriger sei als gedacht, den richtigen Partner auf diesem Weg zu finden…

Aber dann begann ich mit Oliver zu schreiben – sein Profil gefiel mir richtig gut und unsere Nachrichten waren witzig und geistreich und wir merkten schnell, dass wir auf einer Wellenlänge lagen. So beschloss ich, ihm meine Handynummer zu schicken. Ich war sehr verwundert, dass ich daraufhin über längere Zeit keine Nachricht von ihm erhielt. Ich machte mir schon Sorgen, dass ich ihn mit meiner forschen Art verschreckt hätte, doch dann erhielt ich zu meiner Erleichterung eine Nachricht – sein Probeabo war abgelaufen und so konnte er meine letzte Nachricht nicht mehr einsehen. Er war hin und hergerissen, ob er nun doch ein Abo anschließen solle oder nicht. Doch schließlich siegte die Neugier, was ich wohl geschrieben hätte und somit hat er für den Erhalt meiner Handynummer quasi mit einem Jahresabo bezahlt 😉

Doch die Investition hat sich für uns beide sehr gelohnt

Wir haben daraufhin telefoniert und waren uns auch am Telefon auf Anhieb sehr sympathisch. Unser erstes Date hatten wir am 6. April 2013 in einer Bar am Rhein. Wir waren beide sehr aufgeregt und konnten diese Tatsache auch beide schlecht verbergen. Man hatte über die Telefonate hinweg bestimmte Vorstellungen von der anderen Person bekommen und hinzu kam ja noch, dass ich Olivers erstes Parshipdate war. Doch die Sorge war vollkommen unbegründet; nach der ersten aufgeregten halben Stunde waren wir in ein angenehmes und interessantes Gespräch verwickelt bei dem auch viel geflirtet wurde.

Nach einiger Zeit nahm Oliver all seinen Mut zusammen

Er setzte alles auf eine Karte indem er meine Hand über den Tisch hinweg ergriff und diese zärtlich streichelte. Ich freute mich sehr darüber und lies es gerne zu. Wir haben anschließend noch lange auf dem etwas abgelegenen Parkplatz gestanden und geredet; solange sogar, dass die Polizei zweimal vorbeifuhr und nach dem Rechten schaute. Wir haben uns dann für den nächsten Tag zu einem Kinobesuch verabredet, doch zu dem Inhalt des Films können wir beide wohl keine Auskunft mehr geben, da wir nur Augen für einander hatten. 3 Tage später gingen wir zusammen romantisch essen und die Kellnerin sagte uns, dass Sie so einem verliebten Pärchen gerne einen Aperitif ausgeben möchte. Unsere Außenwirkung auf andere bestätigte also unsere Sicht der Dinge und so nahm unsere Liebesgeschichte ihren Lauf. Oliver war noch nicht lange Single und so nahmen wir uns Zeit, uns besser kennenzulernen und unternahmen viele gemeinsame Dinge.

Von Mal zu Mal erkannten wir mehr Gemeinsamkeiten

Und wir lernten uns so schätzen und lieben. Ende April fuhren wir bereits in unseren ersten gemeinsamen Kurzurlaub am Meer in Holland und genossen die Zeit in vollen Zügen. Daraufhin folgte ein Städtetrip nach Stockholm, der uns endgültig bestätigte wie gut wir zusammen passen. Das komplette Jahr 2013 war einfach traumhaft schön und voller toller Erlebnisse und das erste gemeinsame Weihnachtsfest ebenso. Somit beschlossen wir endgültig, uns eine gemeinsame Bleibe zu suchen. Im Spätsommer werden wir in unser neues Heim ziehen und freuen uns schon sehr darauf. Am 6. April 2014 (genau 1 Jahr nach unserem ersten Date) unternahmen wir einen Wochenendausflug nach Luxemburg. Wir saßen gemütlich am See und genossen die gemeinsame Zeit als Oliver mich total überraschte und mich fragte ob ich ihn heiraten wolle. Ich war überwältigt und sagte natürlich JA denn mir war schon lange klar, dass Oliver der Mann ist, mit dem ich alt werden und auf dem Weg dahin noch viele wunderschöne Dinge erleben möchte.