Noch besser als erwartet

Beate (54, Vertriebsleiterin/Geschäftsführerin) aus Hamburg und Andreas (49, Pflegedienstleiter) aus Seth lernten sich mit Parship kennen und erzählen uns ihre Geschichte vom ersten Treffen bis zu den Zukunftsplänen:

So verliebten sie sich:

Verliebt mit Parship – Erfolgsgeschichte von Hanna-Beate und Andreas
© privat

Eines Tages als die Wolken den Himmel nicht wirklich umfangreich bedeckten und das Klima sehr erträglich war, kam es zur Begegnung … ER stand oben und wartete auf eine Frau, welche die folgenden Kriterien erfüllen sollte: sie sollte zwingend schlank sein, sie sollte intelligent sein, sie sollte humorvoll sein, sie sollte kinderlieb sein, sie sollte Stil haben, sie sollte verrückt sein, sie sollte abenteuerlustig sein, sie sollte unbedingt seine Traumfrau sein, sie sollte sich sofort verlieben und für immer bei ihm sein. So ungefähr …SIE kam die Treppe herauf und ging in die Richtung des Mannes der folgende Kriterien erfüllen sollte:
1) Er sollte unbedingt mindestens 190cm groß sein
2) Er sollte unbedingt schlank sein
3) Er sollte so verrückt wie möglich sein
4) Er sollte seine und meine Kinder lieben
5) Er sollte intelligent sein
6) Er sollte der sein, mit dem man stundenlang reden kann
7) Er sollte Jeans und Anzug lieben
8) Er sollte unbedingt ihr Traummann sein
9) Er sollte sich sofort verlieben und sie nicht mehr loslassen

So ähnlich …

Die Wahrscheinlichkeit des Eintretens dieser beiderseitigen Kriterien, war eigentlich äußerst minimal, wenn nicht sogar höchst unwahrscheinlich. Dennoch waren beide durch die umfangreichen Erkenntnisse der Partneragentur vorbereitet und hatten ein Bild vor Augen. Es gab berechtigte Zweifel: Oh je, wer steht da denn wohl? Das wird doch wieder ein Flop! Wird ´ne schnelle Affäre … besser als nix ! Wer will mich denn wohl noch haben? Mit meinen ganzen Altlasten …

Die Begegnung

Es kam tatsächlich, ohne dass einer der beiden die vorzeitige Flucht ergriff, zur Begegnung:

Sie dachte:
1) Wenn er so lustig ist, wie sein Lächeln wirkt …
2) Groß und schlank, das fängt ja gut an
3) SCH… warum hat er ein oranges Hemd an?? Ich hasse orange

Er dachte:
1) Yippie, sie sieht super aus.
2) Schönes Kleid …
3) Puh, bis jetzt hat es sich gelohnt …

Also spazierten sie los und redeten und redeten und redeten. Das Wetter hielt. Als dann ein Kiosk in Sichtweite kam war klar, jetzt würden sie sich endlich setzten und die erste Aufregung war überstanden. Als dann der, laut Ihrer Aussage, wohl behaarte Arm zufällig Ihren streifte, war es zumindest um sie geschehen. Er hatte dies nicht mal bemerkt. Mann!!!

Auf der Bank kamen sie sich näher

Nach zwei oder drei Getränken ging es weiter mit der Lauferei … ( ER „liebt“ spazieren gehen) Als zufällig die EINE besondere (es gab etliche) Parkbank den Weg der beiden kreuzte, war die nächste Pause fällig und es kam (aufgrund des erheblichen Platzmangels dieser Bänke) zu einem Näherrücken. Warum auch immer …

Nach zwei oder drei Berührungen war es klar. Sie ist es! Er ist es! Auf weitere Einzelheiten wird hier verzichtet. Seither ziert ein „H+A“ diese sagenumwobene Bank, die Beiden haben eine rosige Zukunft vor sich und werden gemeinsam steinalt …

DANKE an Parship! Die kurze Suche hat Spaß gebracht und das „Ergebnis“ ist besser als alles, was wir erwartet haben!