Ein ganz besonders lieber Mann

Joachim (50, Chemikant) aus Bremen lernte mit Parship.de Ina (45, Sekretärin) aus Harsefeld kennen. Beide haben uns geschrieben.

So verliebten sie sich:

Ina erzählt:

© privat

„Ich bin ein sehr feinfühliger und sensibler Mensch. Ich kann zwischen den Zeilen lesen, sehr viel am Geschreibsel des anderen erkennen und deuten. So habe ich also auf diesem Wege meinen Lebenspartnergefunden und das nach ca. einem Vierteljahr – also ca. drei Monate, nachdem ich bei Parship eingestiegen war. Wer mir nur kurz und bündig geschrieben hatte (trotzdem aber auch nett), bei dem wusste ich schon, der ist es nicht. Da war nur ein einziger Mann darunter, der hatte genau den gleichen Schreibstil wie ich: sehr ausführlich, bis ins kleinste Detail, für manche über unwichtige Sachen schreibend, sehr romantisch und liebevoll, einfühlsam und ganz, ganz lieb und immer so weiter…Dieser Mann ist mein Traumpartner geworden und ich hoffe auch sehr, dass ich seine Traumfrau bin. Wir fühlen und denken in fast allen Lebenssituationen gleich. Wir haben in vielerlei Lebensinteressen die gleichen Neigungen, Wünsche und Vorstellungen. Es klappt immer – auch unausgesprochen. Ich danke sehr dafür, dass es Parship gibt. Ich habe auf diesem Wege einen ganz liebevollen, vertrauenswürdigen und immer sehr verständnisvollen Mann gefunden. Danke und liebe Grüße!“

Joachim erzählt seine Sicht:

Joachim: „Ich hatte mit meiner neuen Lebensgefährtin ein Matching-Ergebnis von 61 Matching-Punkten. Ich lernte Ina am 7. Mai über Parship kennen: Wir schrieben uns einmal täglich über das Mailsystem. Sie erzählte mir von ihrem bisherigen nicht einfachen Leben, welches sie mit drei kleinen Kindern gemeinsam führte. Ich hatte sehr viel Verständnis – vor allen Dingen für ihre vorherige und nicht ganz leichte Beziehung. Ich machte ihr aber auch klar, dass sie wohl noch nicht reif für eine neue Beziehung war, weil der letzte Partner immer noch in ihr spukte.

Nach kurzer Pause dann die erste SMS

Nach ein paar Tagen Pause nahm sie wieder zu mir Kontakt auf. Ich gab ihr meine Handynummer und auch meine private Telefonnummer. Nach Pfingsten simste sie mir das erste Mal und ein paar Tage später telefonierten wir das erste Mal. Das machen wir übrigens heute noch täglich, weil wir uns vorerst nur am Wochenende sehen. Am 26.6. hatten wir unser erstes Date, nachdem wir uns wohl vorher schon ineinander verliebt hatten – durch das Simsen, Mailen und Telefonieren. Dieses Mal haute es uns richtig um! Alles stimmte; der Charakter, das Aussehen, wie wir miteinander redeten und miteinander umgingen. Wir hatten uns total ineinander verliebt.

Die Liebe wird immer stärker

Diese Liebe hält bis heute an und ist nur noch stärker geworden. Wir planen, in zwei Jahren hier in Bremen zusammenzuziehen, wenn ihre jetzt 4 Jahre alte Tochter schulpflichtig wird. Zurzeit fahre ich am Wochenende immer die 75 km und 75 Minuten nach Harsefeld. Wir hatten dieses Jahr auch unseren ersten (wunderschönen) Urlaub zu fünft: sie, ihre drei Kinder und ich. Ich freue mich auf eine wunderschöne Zukunft mit ihr. Ich liebe sie total.“