Liebe auf anderen Wegen

24.10.2014 Jana Bogatz

Über Parship lernte Jenny (24) aus Niedersachsen ihren Freund Ben (25) aus Nordrhein-Westfalen kennne. Hier berichtet sie uns von ihrem Kennenlernen.

So verliebten sie sich:

© privat

Um meine Geschichte zu beginnen muss ich erstmal erzählen, warum ich ausgerechnet Parship gewählt habe und wie ich dazu gekommen bin. Parship war für mich anfangs erst sehr unbedeutend, hatte es oft in der Werbung gesehen und mich eigentlich nicht großartig dafür interessiert. Bis ich mich dann im letzten Jahr von meinem Exfreund trennte. Ich wollte neue Leute kennenlernen und nicht mehr nur noch denen begegnen, die ich eh schon kannte, da ich in einer sehr kleinen Stadt an der Nordsee wohnte. Dafür bietet sich natürlich das Internet perfekt an und die Seite Parship. Die Seite ermöglichte es mir, innerhalb von kurzer Zeit viele unterschiedliche Menschen kennenzulernen.Auch mal in einem Gebiet das ich noch nicht so gut kannte. Ich wurde sehr nett aufgenommen und bekam schon am ersten Tag zahlreiche Nachrichten von Männern, die auch auf der Suche nach neuen Kontakten und Partnerschaften wahren. Ich hatte mit vielen geschrieben und mich über alles Mögliche mit ihnen ausgetauscht, jedoch sprang am Anfang nie der Funke über.

Bis ich dann mehrfach von einer Person angeschrieben wurde, die auch ziemlich hartnäckig geblieben ist, obwohl ich kaum Zeit hatte mich großartig zu melden. Dort war es irgendwie anders ich hatte das Verlangen, mich öfter bei dieser Person zu melden als bei allen andern. Gemeinsame Interessen hatten uns schon am Anfang verbunden, nur die Entfernung war leider da, was mich erst zweifeln ließ. Trotz alldem wollten wir es versuchen, anfangs mit zahlreichen Telefonaten, bis endlich das erste ersehnte Treffen vor der Tür stand.

Sofort sympathisch

Es war ein Samstag Mitte Februar ich war sehr aufgeregt und wusste erst noch gar nicht, wie ich ihm begegnen sollte. Doch als er da war , war es so als hätte ich ihn schon ewig gekannt wir hatten uns auf Anhieb prächtig verstanden. Ich konnte mit ihm direkt über alles reden, auch die Zweifel, die erst da waren wegen der 270 Kilometer Entfernung zwischen uns. Doch diese Entfernung hatte uns nicht gestört, da wir wussten, das mit uns könnte trotz der Hindernisse funktionieren.

Wir hatten uns dann jedes Wochenende getroffen ab dem Zeitpunkt und wurden immer Vertrauter miteinander. Ich durfte und konnte endlich seine Familie und Freundeskreis kennenlernen und er bei mir genauso. Ich muss ganz ehrlich sagen, dafür, dass ich am Anfang erst zweifelte an Partnerbörsen, bin ich jetzt umso glücklicher, dass ich mich doch dafür entschieden habe. Wer hätte gedacht dass ich dort einen so wundervollen Menschen kennenlerne, mit dem einfach alles passt und der mir alles gibt, was ich brauche.

Der Richtige

Wir haben jetzt schon acht wundervolle Monate miteinander verbracht. Darunter auch schon zwei Hochzeiten, bei denen wir eingeladen waren und viele schöne Momente am Strand und im Urlaub in Berlin. Da ich jetzt auch nicht mehr so weit von ihm weg wohne, dank meines Studienplatzes, liegt der gemeinsamen Zukunft schon mal ein Stein weniger im Weg. Wir wollen erstmal weiter auf unserer Beziehung aufbauen und dann mal gucken, was die Zukunft bringt. Meiner Meinung nach ist er der Richtige für mich und ich hoffe natürlich auch ich die Richtige für ihn 🙂 Dank dieser schönen Erfahrungen muss ich wirklich sagen ein ganz großes Dankeschön an Parship 🙂