Date auf Burg Hohenzollern

26.07.2016 Jana Bogatz

Joe (46, Senior Engineer, Name geändert) und Claudia (38,Gesundheitscoach) wollten beide den Partner fürs Leben kennenlernen. Ein Glück, dass sich beide bei Parship.de angemeldet haben, denn im echten Leben hätten sie sich aufgrund der Entfernung ihrer Wohnorte wohl nie getroffen. Wie sie sich verliebt haben erzählen sie hier.

So verliebten sie sich:

© privat

Wir sind Claudia und Joe, und dank Parship 2015 ein Paar geworden.

Unser beider Wunsch war den Partner fürs Leben kennenzulernen, der das Herz des anderen berührt und mit dem man gemeinsam durch Leben gehen will. Mit dem man harmonisch zusammenlebt und der mit einem die gleichen Werte teilt.

Doch wo ist dieser Mensch?

Wie findet man diesen einzigartigen Menschen? Auf der Straße? Per Zufall? Oder vielleicht im Internet? Kann man sich im Internet verlieben? Ist das der richtige Weg? Ja? Nein?

Nun, nach etlichen Grübeleien –jeder noch für sich- haben wir uns doch entschieden, uns bei Parship anzumelden. Gott sein Dank! Jeder hatte etliche Dates über Parship, die nett waren, sich aber nicht weiterentwickelt haben, bis wir uns endlich kennengelernt und geschrieben haben. Ein netter Flirt per WhatsApp entwickelte sich und machte neugierig auf den Anderen. Natürlich wollten wir uns möglichst bald persönlich kennenlernen. Jetzt erst ist uns aufgefallen, dass die Entfernung zwischen uns recht weit war. Ludwigsburg bzw. Bodensee. Nicht gerade der nächste Weg. Wollen wir uns trotzdem treffen? Na, vielleicht auf halber Strecke.

Da bietet sich doch die Burg Hohenzollern an

Ja, dort haben der Ritter und das Burgfräulein sich dann auch das Erste mal getroffen. Das Wetter war stürmisch und wir ebenso. Wir verstanden uns auf Anhieb super. Es war witzig, lustig, wir redeten und redeten und es kam keine Langeweile auf. Im Gegenteil, die Zeit raste dahin und als es zu regnen begann und ich sie schnell an die Hand nahm um in das nächste Cafe zu rennen, da war es bereits um uns geschehen. Etwas funkte zwischen uns. Es war schön.

Es war leidenschaftlich

Leider musste Claudi an diesem Abend bald wieder zurückfahren, aber wir beide konnten den Tag und den Anderen nicht vergessen.

Aber die Entfernung? Nun, wir beide waren der Meinung wir sollten uns erst mal näher kennenlernen, ein Wochenende in den Bergen, ein Wochenende am Bodensee, eine gemeinsamer Urlaub… Unser Gefühl zueinander nahm nicht ab, im Gegenteil, es wurde immer heftiger, inniger, leidenschaftlicher, es war harmonisch und wir fühlten uns von Anfang an wohl, wenn der Andere da war. Und wir vermissten uns, wenn der andere nicht da war.

Das Schicksal meinte es gut mit uns

Das fühlten wir von Anfang an.

Allerdings war da immer noch das Problem der relativ weit entfernten Lebensmittelpunkte. Doch auch dieses Problem haben wir mittlerweile gelöst. Claudi ist zu mir an den schönen Bodensee gezogen und hat eine neue Arbeitsstelle angetreten. Wir fühlen uns wohl ins unserem neuen Zuhause und haben das erste gemeinsame Weihnachtsfest in unserer Burg verbracht. Es war schön und für uns ist ein lang ersehnter Wunsch in Erfüllung gegangen: Wir haben einen Partner, der liebt und der geliebt wird. Ohne Parship hätten wir uns nie gefunden!