Erstes Date bis in den Morgen

Juliane (30, Schifffahrtskauffrau) aus Stäbelow lernte Sebastian (35, Informatiker) aus Rostock mit Parship kennen. Uns erzählt sie ihre Geschichte.

So verliebten sie sich:

© privat

Als ich mich bei Parship angemeldet habe, hatte ich mir die Parship-Erfolgsstories durchgelesen und fand diese völlig übertrieben und bin nicht davon ausgegangen, dass mir sowas auch passiert, beziehungsweise, dass es möglich ist, sich übers Internet zu verlieben. Aber genau das ist eingetreten. Bevor wir uns getroffen hatten, haben wir ungefähr einen Monat geschrieben. Der Schriftkontakt war eine willkommene Abwechslung im Alltag.

Und es hat Klick gemacht

Wir hatten dann beschlossen uns mal zu treffen. Ich war aber nicht allzu euphorisch, da ich im Vorfeld schon einige Dates über Parship hatte, die sich dann nicht weiterentwickelt hatten. Als wir uns dann getroffen hatten, hat es sofort gepasst. Beide hatten wir das Gefühl uns eigentlich schon zu kennen.

Es kam nicht einmal ein Moment der peinlichen Stille auf. Die Zeit verging wie im Flug. Wir trafen uns um 20 Uhr und haben uns erst nächsten Morgen 5 Uhr wieder getrennt. Ganz kitschig, dazu regnete es in dieser Nacht auch noch Sternschnuppen… Viele Wünsche die wir in dieser Nacht hatten, sind seitdem in Erfüllung gegangen. 🙂

Es passt

Was genau die Matchingpunkte aussagen, beziehungsweise, wie sie sich zusammensetzten, haben wir immer noch nicht verstanden, aber sie scheinen wirklich zu funktionieren. Wir hatten 121 Punkte und es ist wirklich überraschend viel Übereinstimmung, die wir in unserem Alltag haben. Wir danken euch.

Liebe Grüße Juliane

Inzwischen sind Juliane und Sebastian zusammen gezogen und genießen das Leben mit ihrer Patchwork-Familie.