Nur 84 Matching-Punkte

Michael (48) und Dani (48) aus Hamburg lernten sich mit Parship.de kennen und erzählen uns ihre Geschichte vom ersten Kennenlernen bis zum gemeinsamen Wohnen:

So verliebten sie sich:

© privat

Nach langer Ehe, zwei erwachsenen Kindern und Trennung Mitte 2012, war ich (Michael) mit 47 Jahren im Februar 2013 bereit, eine neue Beziehung zu suchen und einzugehen. Doch mein Beruf als selbständiger Architekt und meine vielen Hobbys ließen nicht gerade viel Zeit und Raum dazu. Ich entschied mich für die Suche über Parship. Es war so ziemlich der erste Tag, als mir ihr Bild auffiel: Ein strahlendes Lächeln, 48 J., geschieden, zwei erwachsene Töchter, Sekretärin… „Frau kurz vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums sucht den Mann, der bleibt…“, mit dem Mut, auch Schlager zu erwähnen.Wir hatten nur 84 Matching-Punkte, was ich angesichts dessen, was ich las, nicht verstand. Ich schrieb „Was sind schon Matchingpunkte ?!“ und bekam die postwendende Antwort… Sie gab mir Recht. Am Freitag darauf trafen wir uns zum ersten Date. Ich wartete vor ihrem Büro und sie begrüßte mich mit den Worten „Hey, Du siehst viel besser aus, als auf den Fotos“. Meine Fotoauswahl war wohl nicht die Beste. Das Eis war dadurch aber gebrochen und die Geschichte begann und hält bis heute.

Schon nach sehr kurzer Zeit verbrachten wir fast jede freie Minute miteinander. Natürlich gab und gibt es aufgrund unser Vergangenheit hier und da Reibungspunkte. Aber mit diesen gehen wir offen, lösungsorientiert und humorvoll um.

Unseren ersten gemeinsamen Urlaub verbrachten wir „rein zufällig“ gemeinsam mit ihrem Ex-Mann und 2500 weiteren Passagieren an Bord der AIDA. Auch das haben wir von der witzigen Seite gesehen und hatten einen wunderschönen Urlaub.

Humor und Toleranz sind ein ganz wesentlicher Bestandteil unserer Beziehung.

Hinzu kam, dass sie meine Hobbys teilt und auch Verständnis für meinen Sport entgegenbringt, obwohl sie selbst Sport maximal im Fernsehen sieht. Wir ergänzen uns in unseren Gegensätzen und sind mittlerweile zusammengezogen. Mit ihr zog wieder Leben, Liebe und Geborgenheit in mein Haus. Einige Formulierungen dieser Geschichte sind dem Umstand geschuldet, dass wir unter viel Lachen, diesen Brief gemeinsam aus „meiner Sicht“ geschrieben haben.