Andreas (57) und Simone (55): Bestens ergänzt

Liebe trotz Corona – Andreas und Simone aus Sachsen lernten sich glücklicherweise schon vor Ausbruch der Pandemie kennen, sodass sie sich in der Phase mit Kontaktbeschränkungen als Lebenspartner an den Wochenenden treffen konnten. Sie genießen ihre gemeinsame Zeit, die sie in jeder Lebenslage zu schätzen wissen. ❤Verliebt mit Parship – Erfolgsgeschichte von Simone und AndreasEin halbes Jahr nach dem Ende meiner langjährigen Beziehung habe ich mich im November 2019 hier bei Parship angemeldet. Vorher habe ich mich informiert, welches Partnervermittlungsportal ich nutzen möchte. Dabei kam ein kostenloses Portal nicht infrage, für Parship habe ich mich dann wegen dem detaillierten Persönlichkeitsprofil entschieden. Gefallen hat mir die Umkreissuche, da ich gern in der Nähe von Leipzig bleiben wollte.
Spürbar war so eine gewisse Vorweihnachtshektik, natürlich will kein Single Weihnachten allein verbringen.

Vielleicht war ich selbst auch etwas angespannt

Dieses Gefühl von Vertrauen und gemeinsamen Zielen, nach dem ich suchte, hat sich bei den Kontakten in dieser Zeit nicht eingestellt. Im Januar war ich im Urlaub und habe mich danach mit frischem Mut wieder auf die Suche begeben. Um wieder reinzukommen habe ich mir mein eigenes Profil nochmal genau angesehen und dabei noch einige Funktionen gefunden, die ich bis dahin noch gar nicht genutzt habe. Mein Slogan hat mir weiterhin gefallen und ich war mir sicher, dass er mich gut beschreibt.
Anfang Februar hat mich Andreas aus Dresden angeschrieben.

So weit hatte ich meinen Suchradius gar nicht ausgedehnt

…weil mir 100 km Entfernung zwischen unseren Wohnorten als zu weit erschienen, um sich richtig kennenzulernen. Seine Nachricht war angenehm zu lesen, sein Profil hat mir gefallen und bei den 111 Matchpunkten lagen wir ja weit vorn. Nach kurzer Zeit haben wir interessant und lange miteinander telefoniert.
Witzig war dabei, dass Andreas an dem Tag vor unserem ersten Treffen Geburtstag hatte. Unsere Telefongespräche hatten mir da schon so ein Gefühl von emotionaler Nähe vermittelt, dass ich ihm an diesem Geburtstags-Freitagmorgen gratuliert habe, als würden wir uns schon ewig lange kennen. An diesem Abend war er dann mit seiner Familie Essen und ich habe den nächsten Tag erwartet, an dem wir uns treffen wollten. Die Entfernung war kein Problem, Andreas hatte angeboten, mich abzuholen und wir sind zu einem Park gefahren.

Anfangs war das Gespräch noch eher Smalltalk

Bei aller Begeisterung und Vorfreude habe ich darauf geachtet, dass ich nicht gleich zu viel Emotionen von mir einbringe. Später, als wir im Restaurant saßen, war die Gelegenheit, um uns einander unsere Schicksale zu erzählen. Jeder von uns hat ein tragisches Erlebnis hinter sich. Bei Andreas konnte ich es erahnen, da in seinem Portal stand: „verwitwet“. Ich hatte mit meinem Slogan: „Die dunklen Stunden im Leben lenken den Blick auf das Wesentliche“ da nur eine Andeutung gemacht.
Jeder der einen schweren Schicksalsschlag durchleiden musste weiß, wie schwer es ist, sich wieder dem Leben zu öffnen.

Diese Lebenshaltung ist es auch, die uns verbindet

Inzwischen sind wir seit 4 Monaten zusammen. Glücklicherweise haben die Vorgaben hinsichtlich der Corona-Maßnahmen Treffen von Lebenspartnern erlaubt, so dass wir die Wochenenden gemeinsam verbringen und uns kennenlernen konnten. Beim gemeinsamen Kochen haben wird festgestellt, dass wir auch in einer kleinen Küche gut miteinander zurechtkommen und uns dabei ergänzen. Die Zweisamkeit konnten wir prima nutzen, um uns über alles Mögliche und Unmögliche zu unterhalten. Seit es wieder möglich ist, treffen wir wechselseitig unsere Familien und Bekannten. Zu Pfingsten konnten wir mit 4 befreundeten Paaren von Andreas ein verlängertes Wochenende im schönen Brandenburg verbringen.

Wir sind froh, dass wir uns auf Parship gefunden haben und finden es großartig, dass wir total viele Gemeinsamkeiten haben. Das fängt beim Frühaufstehen an, zeigt sich in der Sicht auf das Leben und die Zukunft und sogar darin, dass wir die gleiche Tee-Box haben.

Unser Ziel ist es, in jeder Lebenslage zueinander zu stehen und gemeinsam unsere Zeit zu nutzen und viele glückliche Erlebnisse zu teilen.