Beziehung mit Wohlfühlklima

Als seine 30-jährige Ehe zuende ging, wollte sich Josef nicht mit dem Gedanken abfinden, von nun an allein durch's Leben zu gehen. Nach einigen Versuchen auf Parship traf er letztlich Anne...

So verliebten sie sich:

Verliebt mit Parship – Erfolgsgeschichte von Anne und Josef
© privat

Nach 30-jähriger Ehe und anschließender Trennung von meiner Frau war ich seit 2011 bereits 2 x Premiummitglied bei Parship gewesen, habe auch verschiedene andere Plattformen ausprobiert und habe einige Versuche gestartet, mit einer neuen Lebensgefährtin ein gemeinsames erfülltes Leben zu gestalten. Dieses Vorhaben war aber bisher aus den unterschiedlichsten Gründen nicht erfolgreich. Obwohl ich im August 2016 kein Premiummitglied war und ich auch nicht vorhatte, Mitglied zu werden, habe ich immer wieder einmal ihre Partnervorschläge durchgesehen und bin am 29.08.2016 auf meine jetzige Lebensgefährtin gestoßen. Ich hatte beim Durchlesen des Profils das Gefühl, dass die Beschreibung super gut zu mir passt, 116 Matchingpunkte waren auch außergewöhnlich viel, obwohl ich vorher auf diese Einschätzung nur wenig Wert gelegt hatte.

Ich wollte unbedingt Kontakt aufnehmen

Ich habe mich daher am 05.09.2016 als Premiummitglied angemeldet. Es folgten ein reger E-Mail Austausch und viele Telefonate, bis Anne am 20.09.2016 in den Urlaub flog. Wir hatten fast 3 Wochen Zeit, alles einmal sacken zu lassen, natürlich war der Kontakt aus dem Urlaub nicht vollständig abgebrochen. Nach dem Urlaub haben wir gleich ein erstes Treffen in GN am 16.10.16 vereinbart. Ich muss gestehen, es war nicht Liebe auf den allerersten Blick, obwohl der Nachmittag mit Spaziergang durch die Altstadt, Kaffeetrinken bei noch tollem Wetter im Freien Mitte Oktober sehr schön war und auch gegenseitige Sympathie durchaus vorhanden war. Es haben mich vor allem die An- und Abreise genervt, 120 km über das Frankfurter Kreuz, viel im Stau, mit dem Ausblick, dass dies in einer Beziehung mit Anne immer so sein würde. Immerhin konnte schon beim ersten Treffen ausgeräumt werden, dass ich nicht an eine „Oberlehrerin“ geraten war, die immer alles besser weiß, ich hatte vorher schon einige negative Erfahrungen mit dem Berufsstand gemacht.

Bei der Heimfahrt wusste ich noch nicht, ob wirklich eine feste Beziehung aufgebaut werden kann

Bis Anne eine Woche später anrief und mir sagte, jetzt müsste sie Worms kennenlernen. Wir trafen uns Ende Oktober in Worms und es hat bei einem wunderschönen Spaziergang durch 2 Jahrtausende gefunkt. Ein Geschenk des Himmels war, dass wir ab sofort, beide in Pension oder Ruhestand sehr viel Zeit miteinander verbringen konnten und allein deshalb die ursprünglichen Bedenken sehr schnell verflogen waren. Viele gemeinsame Hobbies: Skifahren, Wandern, Radfahren Tennis usw. haben uns im letzten Jahr sehr viel Spaß gebracht. So waren wir im Januar in Hinterglemm eine Woche Ski fahren, Ende Februar/Anfang März zum Wandern auf Ibiza und haben im Juni viel Freude und positive Erfahrungen gemeinsam auf dem Jakobsweg in Spanien erlebt. Wir waren mit den Fahrrädern auf dem Moselradweg unterwegs und im September/Oktober wieder auf unserer Lieblingsinsel Ibiza, dieses Mal eher zum Schwimmen, Baden und Relaxen.

Es ist kein negatives Wort gefallen

In unserer Beziehung herrscht ein Wohlfühlklima auf das wir beide nicht mehr verzichten wollen. Pure gemeinsame Lebensfreude. Es passt einfach und das gibt es tatsächlich noch. Zu zweit macht alles viel mehr Spaß. Ich hätte auch nicht gedacht, dass die Planungen bereits nach einem Jahr soweit gehen, dass wir zusammen ziehen wollen und noch auf viele gemeinsame gesunde und aktive Jahre hoffen.