Große Liebe

Die ersten Phasen eines Kennenlernens sind häufig von Unsicherheit geprägt: Mag er/sie mich eigentlich? Sollte ich den nächsten Schritt gehen? So war es auch bei Conny und Tobias - doch nachdem die ersten Hürden überwunden waren. stand ihrer großen Liebe nichts mehr im Wege.

Verliebt mit Parship – Erfolgsgeschichte von Conny und Tobias
© privat

Nach der ersten Kontaktaufnahme und ein paar Nachrichten haben Conny und ich uns schnell dazu entschieden, mal zu telefonieren. Nach wenigen Telefonaten haben wir dann unser erstes Treffen geplant. Die Anspannung war sehr groß. Die Gemeinsamkeiten und gleichen Interessen aus den Telefonaten machten mich sehr neugierig. In einem urigen Café im Harz war es dann soweit. Die Nervosität war groß. Schnell stellte sich jedoch gegenseitige Sympathie ein und nach dem Treffen kam das erste große Herzpochen. Bei weiteren schönen Telefonaten verabredeten wir uns schnell zum zweiten Date. Wir sind spazieren gegangen und waren anschließend zum Essen beim Spanier. Ich suchte immer wieder den Blickkontakt und merkte, dass Conny unsicher wurde und mir auswich.

Ich dachte schon, dass ich ihr doch nicht so gefalle

Aber die Gespräche waren toll und wir waren auf einer Wellenlänge. Zur Verabschiedung habe ich sie dann nach einem Kuss gefragt. Die Verunsicherung war ihr anzumerken und es kam zu einem schüchternen Kuss. Zum dritten Date lud ich Conny zu mir nach Hause ein. Wir haben gemeinsam gefrühstückt und sind uns in schönen Gesprächen weiter nähergekommen. Dann ging es in den Harz mit dem Besuch einer Tropfsteinhöhle. Anschließend erklommen wir einen wunderschönen Aussichtspunkt – den Hübichenstein. Oben angekommen, genossen wir die wunderschöne Sonne und den herrlichen Ausblick. Inspiriert von der tollen Umgebung kam es zu unserem ersten leidenschaftlichen Kuss.

Spätestens jetzt war es um mich geschehen

Unser erster gemeinsamer Kurzurlaub führte uns nach vier Wochen in die Hauptstadt Berlin. Wir erlebten dort ein traumhaftes Wochenende mit Musical- und Weihnachtsmarktbesuch. Kurz darauf genossen wir unser erstes gemeinsames Weihnachtsfest und Silvester. An Silvester feierten wir verliebt in das neue Jahr. Um zwölf haben wir unseren Sekt, mit einem herrlichen Blick über Wernigerode, genossen. Ende Januar folgte bereits uns zweiter Kurzurlaub, welchen wir an der Ostsee verbrachten. Auch wenn das Wetter leider nicht ganz mitspielte, so hatten wir doch schöne, gemeinsame Stunden an der See und es werden in diesem Jahr noch weitere schon geplante Urlaube folgen. Auch im Alltag ist die neue Zweisamkeit für uns beide immer wieder das größte Glück. In den zurückliegenden Monaten ist so aus der anfänglichen Verliebtheit die große Liebe geworden und wir möchten nicht mehr ohne einander sein.