Felix (24) und Angela (29): Menschen aus unterschiedlichen Welten

In der Corona-Pandemie war Picknick die erste Wahl fürs erste Date – so auch bei Angela und Felix. Hier ist ihre Geschichte:

Verliebt mit Parship – Erfolgsgeschichte von Felix und Angela
© privat

Nach einiger Zeit im Single Dasein, als mich das Daten immer gleicher Charaktere, die über Tinder oder ähnlichem zu finden waren, ermüdet hat, war der Wunsch einen Partner zu finden, der mehr darstellt, mit dem das Mehr erleben, der genau das ist was man sucht, groß. In meinem privaten wie beruflichen Umfeld jemanden zu finden, der dem Profil entspricht, stellte sich als schwierig bis unmöglich da. Beim Ausgehen in Bars oder ähnlichen Lokalitäten jemanden anzusprechen, gestaltet sich oft sehr schwierig, da man selten die Möglichkeit hat, eine Frau alleine anzusprechen und in Gruppen fehlte die Überwindung.

Der Gedanke, über eine seriöse Partnerplattform, jemanden kennenzulernen schnell gefasst

Bei Bewertungen sowie Tests wurde schnell klar, es gibt eine besonders gute Plattform, Parship. So meldete ich mich an, machte den Persönlichkeitstest und war sehr positiv angetan, wie detailliert die Fragen wie auch Auswertungen dargestellt worden sind.

So kam es, dass ich schnell viele passende Partnervorschläge bekommen hatte und einigen sehr gut geschrieben habe, davon habe ich mich mit einer gewählten Handvoll getroffen. Ich habe bei den Treffen viele schöne Momente zusammen genossen, Geschichten ausgetauscht und viel gelacht. Es war stets ein sehr äußert respektvoller Umgang und man hatte jederzeit das Gefühl Menschen kennenzulernen, die mit der entsprechenden Ernsthaftigkeit an die Partnersuche heran gegangen sind. Es hat nicht immer perfekt gepasst, doch hat es sehr viel Spaß gemacht, diese Menschen kennenzulernen. Mit der ein oder anderen Frau besteht bis heute noch Kontakt.

Aber wie habe ich meine Traumfrau bei Parship kennen gelernt?

Unser erster Kontakt, kam von mir. Mir wurde das Profil vorgeschlagen und ich war sofort begeistert und hatte ein Lächeln im Gesicht, die Art zu schreiben und die Interessen, das klang einfach perfekt. So zögerte ich nicht lange und schickte, statt eines langen Textes sehr unkreativ, einen Eisbrecher. Diesen hat Angela auch schnell beantwortet, auch wenn nicht so viele Übereinstimmungen dabei herauskamen war der Erstkontakt hergestellt. Schnell tauschten wir lange Nachrichten aus, schrieben unerdenklich viele Worte und wollten alles vom anderen wissen. Nicht nur die Hobbys, die Art des anderen zu leben und die Gedanken, wir tauschten von Anfang unendlich viel aus. Es fühlte sich so besonders, so richtig an, anders als alles jemals zuvor, die Art zu schreiben, zu lachen, das Interesse, es war mehr als nur das Schreiben von Nachrichten. Da war ein Gefühl, was sich kaum beschreiben lässt, es hat sich einfach perfekt angefühlt. Bereits nach einigen Tagen verabredeten wir uns zu einem FaceTime „Date“.

Auch im Gespräch waren unsere Themen zahllos, wir lachten viel und schnell war Vertrauen da

Nach einer kurzen virtuellen Wohnungsführung waren wir zudem von der gegenseitigen Art zu leben begeistert. Schnell stand fest, wir wollten uns persönlich kennenlernen. Der Termin war schnell gefunden, jedoch gestaltete sich die Auswahl des Ortes für das erste Treffen schwierig, da die Corona-Pandemie die meisten Orte unzugänglich machte. So viel unsere Wahl auf einem Spaziergang mit anschließendem Picknick. So war er da, der Tag des ersten Treffens. Sie stand da, in Ihrem wunderschönen Kleid und hatte ein wundervolles Lächeln auf den Lippen. Wir verstanden uns von Anfang an hervorragend, so war trotzdem noch ein wenig anfängliche Skepsis vorhanden. Nachdem wir unseren Rundgang durch den Wald beendet hatten, setzen wir uns an einer schönen Stelle im Wald auf eine Picknickdecke. Unsere Gespräche waren interessant, die Themen endlos. Einfach perfekt. So sind wir zwar Menschen aus unterschiedlichen Welten, doch in unseren Werten so gleich. Wir waren es nicht gewohnt, dem Anderen von Anfang an, unsere Gefühle und Emotionen offen mitzuteilen und doch taten wir, es fühlte sich so gut an. Auf dem Weg zurück, fragte ich nach einem Wiedersehen. Der Termin war schnell gefunden, so trafen wir uns zum Kochen und Kaffee und gingen danach spazieren.

Es fühlte sich an, als würden wir uns bereits Jahre kennen

Unsere Ideen, unsere Inspiration die wir einander gaben, das war mehr als großartig. So erstellen wir schnell über die Notizen App gemeinsame Liste, was wir gerne machen möchten und welche Ziele wir haben. Ob Urlaub, Wochenendtrips oder nur eine kleine Aktivität. Wir haben so unendliche viele Ideen auf unserer Liste. Ob es der gemeinsame Tanzkurs ist um den Walzer perfekt zu Tanzen oder das Fotoalbum mit unseren Bildern, das wir von Anfang an erstellten, eine Gedankenliste mit unseren Gefühlen füreinander oder der Urlaub zusammen. Wir wollen das Leben gemeinsam verbringen. Das ist alles so perfekt. Wir freuen uns sehr auf eine gemeinsame Zukunft und sind sehr dankbar, dass uns Parship zusammengebracht hat. Wir lieben uns und haben uns als Ziel die Unendlichkeit gesetzt.