Wie ankommen

18.01.2021 Jana Bogatz

Mit dem passenden Partner macht einfach alles doppelt so viel Spaß - diese Erfahrung machen auch Margarethe* und Franz* aus Nordrhein-Westfalen. Sie genießen jede gemeinsame Minute und ihre "Freiheit des Alters" - trotz Corona... *Namen geändert

Verliebt mit Parship – Erfolgsgeschichte von Sabrina und AdrianParship – Erfolgsgeschichte von Franz und Margarethe
© privat

Mit der Plattform Parship hatte ich in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht. Daher habe ich mein ruhendes Profil im März 20 aktualisiert und wieder online gestellt, mit dem Wunsch eine Partnerin für eine feste Beziehung zu finden.

Daraufhin gab es interessante Vorschläge mit hohen Punkten.

Jedoch ein Treffen war durch Corona schwierig geworden

Die Kontakte und wenigen Treffen die mich oft mit Herz und Bauch ansprachen, gingen nicht weiter. Dann kam der Sommer mit dem Überraschungsmoment. Ich war in meiner alten Heimat und wurde per Mail von Parship benachrichtigt, dass ich angelächelt wurde und ein sehr ansprechendes Foto erhielt.

Margarethe, Arzthelferin, 68: Verwitwet seit einigen Jahren, die Kinder aus dem Haus, wünschte ich mir wieder einen Partner an meiner Seite. Den Impuls dazu gab mir mein Nachbar, der seine heutige nette Frau bei Parship kennengelernt hatte. Lange habe ich überlegt, ob das für mich der richtige Weg sei? Nachdem ich mich bei Parship angemeldet habe, war ich positiv über die Vielzahl der Vorschläge und netten Profile überrascht. Eine Woche später entdeckte ich das Profil (Fotos) eines Mannes, das mir ganz besonders gut gefiel.

Daraufhin habe ich ihn angelächelt und mein Bild freigegeben

Ich, Franz, fand sie auf dem Bild sehr sympathisch ( wenn auch nur ein Bild ) mit einem interessanten Profil.
Daraufhin habe ich meine Bilder freigegeben und zurückgelächelt.

Margarethe: Mehrere wunderschöne Bilder und ein Lächeln kamen zurück, mein spontaner Gedanke: Diesen Mann möchte ich kennenlernen! Kurze Zeit haben wir uns über Parship ausgetauscht und dann über Telefon und besonders Video die nächsten Tage kommuniziert. Diese sehr lebendige, vertraute Kommunikation hat uns ermutigt weitere Schritte zu gehen.

Gepasst hat die Nähe unserer Wohnorte, unsere Hobbys, Lebenssituationen, Alter und Lebensziele. Ein Treffen in Form einer Wanderung im Wald war geplant, jedoch hat uns das Wetter und die geschlossene Gastronomie einen Strich durch die Planung gemacht. Kurze Zeit danach haben wir uns zum Kaffee im Garten verabredet.

Ich war aufgeregt und sehr erfreut als ich Margarethe sah, habe ihre Hände genommen, sie auf die erste Treppenstufe gestellt und geküsst.

Für mich war es wie ankommen sein

Unser Treffen war sofort von beidseitiger großer Vertrautheit und Zuneigung geprägt. Somit war klar, wir wollen uns weiter treffen und gemeinsam schauen …….Dann standen die ersten gemeinsamen Reisen (Nordsee,Ostsee, Pfalz ) auf dem Programm. Herrliche gemeinsame unkomplizierte Unternehmungen! Nun sind wir 5 Monate zusammen, genießen „Die Freiheit des Alters“ leben Alltag im Rahmen von Corona und haben viele Ideen für danach. Genießen, Leichtigkeit, Einfachheit, Dankbarkeit, Zufriedenheit und Zeit prägen unser Geschenk der Beziehung. Mögen wir noch viele Jahre in Gemeinsamkeit und Liebe erleben dürfen.

Darum traut Euch, für die Liebe ist es in keinem Alter zu spät!