Ines (54) und Thomas (59): Die gemeinsame Liebe zur Natur

Im ungewöhnlichen Corona-Jahr 2020 hat Ines die erste Lockerungsphase im Frühjahr auf die bestmögliche Art genutzt: nämlich um einen Partner zu suchen. Gesagt – getan…

Verliebt mit Parship – Erfolgsgeschichte von Sabrina und AdrianParship – Erfolgsgeschichte von Ines und Thomas
© privat

Nach meiner Trennung Ende 2019 war mir bald klar, dass ich nicht auf Dauer alleine leben möchte. Eine Freundin hat mir daraufhin Parship empfohlen. Sie kannte mehrere Beispiele aus ihrem Bekanntenkreis, die auf diesem Weg einen neuen Partner gefunden hatten. Ich habe mich daraufhin intensiver mit Parship beschäftigt, und es hat auf mich einen positiven, seriösen Eindruck gemacht. Nach den ersten Lockerungen des Corona-Lockdows im Frühjahr 2020 habe ich mich dann im Juni zur Anmeldung entschlossen. Die Möglichkeit der Eingrenzung auf meine nähere Umgebung war dabei sehr hilfreich, denn eine Fernbeziehung wollte ich nicht.

Trotzdem bekam ich aus meiner Sicht überraschend viele Zuschriften

Ich selbst habe aus den Vorschlägen von Parship gewählt.
Nach 14 Tagen war dann Thomas dabei. Sein Lächeln gefiel mir sofort, auch wenn es in dem verpixelten Bild nicht ganz genau erkennbar war. Auch seinen Beruf als Naturwissenschaftler fand ich interessant. Also habe ich mir sein Profil näher angesehen, und es passte gut zu meinen Vorstellungen. Da wollte ich mehr wissen und habe ihn angeschrieben. Thomas fand es gut, dass ich direkt auch meine Fotos freigegeben habe und wurde dadurch auf mich aufmerksam. Nach wenigen Chats haben wir gemerkt, dass uns sehr viel verbindet. Wir haben die Telefonnummern ausgetauscht und uns schon für das folgende Wochenende verabredet.

Bei unserem Spaziergang am von uns beiden geliebten Rhein haben wir sofort gemerkt, dass da mehr war als Sympathie

Schon als wir uns das erste mal in die Augen sahen spürten wir ein „Kribbeln“. Irgendwie hatten wir uns da schon ineinander verliebt. Das hatte ich mir so nicht vorstellen können. Also haben wir uns schnell noch öfter getroffen und gemerkt, dass wir gleichartig „ticken“ und sehr viel gemeinsam haben. Dazu gehören eben auch gemeinsame Spaziergänge, denn wir lieben beide die Natur. Bald kamen wir uns näher, und inzwischen verbringen wir den größten Teil unserer Freizeit miteinander. Auch zwei Kurzurlaube waren zum Glück trotz „Corona“ noch möglich. In dieser Zeit sind wir uns so nahe gekommen, dass aus dem „Verliebtsein“ eine Liebe geworden ist und wir gemeinsam unsere Zukunft planen. Es ist wunderschön für mich, nicht mehr allein zu leben und einen Partner an meiner Seite zu wissen, der mich liebt und so respektiert wie ich bin. Wir sind beide glücklich uns über Parship kennengelernt zu haben und können es jedem empfehlen, der es wirklich ernst meint.