Das komplette Paket

12.04.2021 Jana Bogatz

Für Alleinerziehende ist die Suche nach einer neuen Liebe doppelt aufregend: Es geht nicht nur um die persönliche "Passung", sondern auch die Familien sollen harmonieren. Zum Glück hat das bei Markus und Kati wunderbar geklappt. Sie haben jetzt das komplette Paket...

Verliebt mit Parship – Erfolgsgeschichte von Kati und Markus
© privat

Nach dem Entschluss, in Zukunft neue Wege zu gehen standen zu nächst die klassischen, aber etwas improvisierte Ansätze, dem Glück auf die Sprünge zu helfen.
Im Supermarkt mal ein flüchtiges „Hallo“. An der Ampel mal nicht nur auf die Ampel schauen, …

Es verdichtete sich das Gefühl, daß die Möglichkeiten der digitalen Welt den Horizont wohl erweitern würden.

Ok, nächstes Level

Ich mache das jetzt!

Nicht sofort, aber doch überraschend schnell tauchte Katis Profil auf.
111 Punkte. Und die kleinen Statements im Profil schienen es absolut zu bestätigen, dass uns sehr viele Gemeinsamkeiten verbinden. Die Natur, das Meer, die Musik, die Schicht der Welt, … Eine Art Seelenverwandtschaft.

In den folgenden Chats fing es bald an zu knistern. Kleine Anspielungen wurden deutlicher.
Wir wollten uns treffen und hatten als erstes Date ein Picknick im Park verabredet.

Wenn man mit einer Rose im Park steht, bemerkt man bald Zuschauer, die einem viel Glück wünschen. Da ist es dann egal, ob man 15 oder 50 ist.

Da ist sie! Wow!

In echt noch viel bezaubernder als auf den Fotos.
Ganz selbstverständlich Hand in Hand machten wir uns auf dem Weg zum perfekten Platz auf der Wiese.

Wir sind beide etwas schüchtern und haben Schmetterlinge im Bauch.
Das auspacken von Käse und Wein und das arrangieren auf der Decke überbrücken den ersten Moment der Unsicherheit. Kleine Missgeschicke führen zu erleichternden Lachern und einige Augenblicke später ist das erste gemeinsame Projekt geschafft.
Das Picknick steht!

Jetzt müssen nur noch die Sonnenbrillen runter, die uns an diesem sonnigen Tag ein Alibi verschafft haben, die flüchtige Blicke etwas verbergen zu können.

Alles ist wunderbar

Der erste Kuss, wir wollen uns bald wiedersehen und viele Zeit miteinander verbringen.
Aber es gibt ein Problem: Kati fährt mit Ihren beiden Jungs für drei Wochen in den Urlaub.
Da ist noch etwas Diskretion gefragt.

Unsere Lösung: Wir schicken uns Links zu kleinen Musik-Clips, die wir beide mögen. Räumlich getrennt können wir so doch gemeinsame Erlebnisse haben.

Nach der Rückkehr wollen wir es wissen.
Wir sind beide Eltern. Es führte also kein Weg daran vorbei, daß eine Beziehung auch eine familiäre Neuordnung bedeuten würde.

„Ich möchte Dich meinen Kindern vorstellen“

Einerseits ein mega Kompliment, andererseits aber auch eine heiße Nummer.
So ein Teeny hat ja manchmal „eigene Ansichten“. Es läuft aber alles „easy“.

Unsere Kids sind im gleichen Alter.
Kati amüsiert sich prächtig mit meiner Tochter und ich habe die Jungs in mein Herz geschlossen.

Hin und wieder ist es aber schon noch eine Herausforderung, die komplette Family unter einen Hut zu bekommen. Umso schöner, wenn es funktioniert.

Das komplette Paket.