Treffen in der Mitte

13.01.2021 Jana Bogatz

Liebe geht auch im Lockdown - auch wenn Dating-Möglichkeiten eingeschränkt sind und der erste Urlaub als Paar warten muss, Zweisamkeit ist wichtig und lässt in manchen Momenten vielleicht sogar die Pandemie vergessen. Katrin und Sebastian aus Bayern sind froh,sich trotz widriger Umstände gefunden zu haben.

Verliebt mit Parship – Erfolgsgeschichte von Katrin und Sebastian
© privat

Nach einem schweren Autounfall und mehreren Jahren in denen ich allein durch diese schwere Zeit ging (Reha, KH, Weiterbildende Schulen, etc.) wollte ich nicht mehr und beschloss mich Ende 2018 auf Parship anzumelden. Nach stundenlanger Profileinstellung dauerte es auch nicht allzu lange, bis ich mit einer Dame aufregende Gespräche führte und wir uns abschließend ein paar Mal trafen. Letztendlich konnten wir aber auf Dauer keine gemeinsame Zukunft finden. Also suchte ich weiter, auch motiviert durch einen guten Freund der ebenfalls über Parship seine Liebe gefunden hat und mittlerweile wieder seit knapp zwei Jahren eine glückliche Beziehung führt. Nach ein paar anfänglichen Gesprächen und noch zwei weiteren Treffen bekam ich dann, gefühlt endlich einen Eisbrecher von Katrin geschickt.

Komischerweise hatten wir nur eine Gemeinsamkeit…

Denn wie sich in der weiteren Kommunikation gezeigt hat, haben wir echt viel gemeinsam und denken auch echt gleich. Ich entschied aber trotzdem, ihr eine Nachricht und Fotofreigabe hinterherzuschicken, weil diese Eisbrecher ja eh wenig Aussagekraft haben.
Eine Antwort kam auch prompt und wir schrieben ein paar Tage hin und her bis ich ihr meine Nummer gab. Da freute es mich umso mehr, dass sie dieses Angebot annahm und wir weiter über WhatsApp kommunizierten. Schlussendlich bat ich um ein Treffen, was sich aber leider nicht so einfach gestaltete wegen unserer Entfernung von 200km und der momentanen blöden Situation (Corona). Katrin kommt aus Amberg in der Oberpfalz und ich, Sebastian aus Fürstenfeldbruck in Oberbayern. Es gelang uns dann aber doch einen geeigneten Treffpunkt zu finden.

Wir einigten uns auf ca. die Mitte und trafen uns in Regensburg auf der Steinernen Brücke

Das Wetter war traumhaft sonnig und 10 min nachdem wir uns sahen befanden wir uns auf einem Schiff und genossen das Wetter mit tollen Gesprächen und einer Strudelrundfahrt. Anschließend tranken wir noch vor dem Regensburger Dom einen Kaffee und spazierten später noch ein bisschen herum. Als es bereits dunkel wurde, uns das Kennen lernen aber so gut gefiel, beschlossen wir, noch gemeinsam Abend zu Essen. Leider mussten wir aber beide noch länger nach Hause fahren und somit brachte ich Sie noch zu Ihrem Auto und wir verabschiedeten uns beide aber mit dem Gedanken, uns wiederzusehen. Was auch nächstes Wochenende und seitdem jedes Wochenende passierte. Unter der Woche telefonieren wir ganz viel und am Wochenende wird sich getroffen, abwechselnd bei uns zu Hause.

Es ist einfach toll, jetzt nicht mehr allein zu sein

…und momentan (Corona) auch echt wichtig. Auch eine gemeinsame Woche Urlaub haben wir schon zusammen verbracht. Leider konnten wir nirgends hinfahren, aber sollte die Pandemie wieder vorbei gehen, werden wir das unbedingt nachholen.
Das Highlight wird jetzt sein, dass wir gemeinsam Weihnachten und Silvester verbringen werden.