Mehr als perfekt

30.12.2020 Jana Bogatz

Perfekt - aber irgendeinen Fehler muss es doch geben..? Nein, anscheinend nicht. Nina und Michael sind einfach rundum glücklich und genießen ihre Beziehung. ❤

Verliebt mit Parship – Erfolgsgeschichte von Nina und Michael
© privat

Nach vielen Jahren der unglücklichen Beziehung und dem darauf folgendem Single Daseins, entschloss ich eines Abends auf dem Sofa spontan durch den Werbespot von Parship mich nun anzumelden und somit selbst aktiv zu werden.
In der ersten Zeit schrieb ich mit vielen Männern unregelmäßig oder nur sehr kurz. Drei davon fand ich aber so nett, dass es etwas regelmäßiger wurde. Mit einem Mann verabredete ich mich zweimal zum persönlichen Kennenlernen. Schlussendlich passte keiner dieser Anwärter zu mir und meinem Leben.
Nach der Enttäuschung verlor ich etwas das Interesse über das Portal Parship weiter nach dem einen Mann zu suchen.

Und dann kam Michi

Ich lächelte Ihn an und er schrieb direkt etwas über sein Leben – ein sympathischer, geschiedener Mann der eine Tochter in dem Alter meines Sohnes hat.
Zunächst dachte ich mir nur, „ Mich schreibt ja sehr nett…..wie viele andere Männer zuvor auch.“
Ein paar Tage und Nachrichten später wollte Michi unbedingt telefonieren – ich wollte aber noch warten. So tauschten wir nach kurzer Überlegung die Handynummern aus um über WhatsApp zu schreiben. Wenige Tage später verabredeten wir uns in Lüneburg zum Sushi essen. Michi kam geschlagene 5 Minuten zu spät und ich wurde immer nervöser. Die Begrüßung und auch die ersten 20 Minuten verlief alles sehr verkrampft und zurückhaltend ab – ich hatte das Gefühl das Michi lieber unser Date abbrechen würde – ich hatte mich getäuscht. Nach dem Essen liefen wir zu Fuß in den Stadtkern um am Wasser in einem Kaffee noch etwas zu trinken.

Ich bemerkte viele Gemeinsamkeiten und eine große Sympathie

Nach dem Date wusste ich – Michi muss ich wiedersehen. Eine Woche später war es soweit, wir trafen uns in einem Beachclub an der schönen Elbe, das Wetter war traumhaft und die Gesprächsinhalte sehr interessant.
Nach diesem Abend trafen wir uns mindestens zwei Mal die Woche und kurze Zeit später waren wir fast unzertrennlich. Nach wenigen Wochen des Kennenlernens verbrachten wir spontan ein Liebeswochenende an der Ostsee im Ort Heiligen Hafen. Wir buchten direkt im Ortskern ein Hotelzimmer und schauten uns tagsüber den Ort zu Fuß an, sonnten uns am Strand und am Abend saßen wir romantisch mit Kerzenlicht, Sekt in einem noch offenen Strandkorb den wir entdeckten.
Es war alles perfekt und ich dachte nur – „irgendwelche Fehler muss Michi doch haben“…..
Nun sind wir nach fast einem Jahr glücklicher Beziehung zusammen gezogen und sehr gespannt auf unser weiteres, gemeinsames Leben. Ich bin überglücklich nicht aufgegeben zu haben. Wenn mir vor einem Jahr jemand gesagt hätte, das ich über 50km mit meinen beiden Kindern weit weg ziehe und das für einen Mann, das hätte ich nicht geglaubt. Da unsere Beziehung aber mehr als perfekt ist, habe ich diesen großen Schritt gewagt und bin darüber sehr froh.