Die Chemie hat gestimmt

29.12.2020 Jana Bogatz

Erste Nachricht, erstes Date, schockverliebt und glücklich bis ans Ende aller Tage? Das kann es geben, klar. Bei Melvin und Viktoria lief das Kennenlernen etwas ruhiger und vermutlich echter ab - sie lernten sich in Ruhe kennen, entdeckten ihre Gemeinsamkeiten und auch Eigenheiten und stellten fest: Es passt!

Verliebt mit Parship – Erfolgsgeschichte von Victoria und Melvin
© privat

Ich habe lange mit mir gerungen und habe Online-Dating lange abgelehnt, aber da ich in keinem Verein aktiv bin, war es für mich immer schwer einen Partner zu finden. Beruflich war ich regelmäßig mit der Bahn unterwegs und natürlich haben mich immer die Parship Singles der Plakatwerbungen angelacht, bis ich es mit einem neuen Job und neuer Energie einfach gewagt habe mich anzumelden.

Meinen Partner habe ich bei Parship entdeckt, als ich gerade erst angemeldet war

Ich habe einfach nur auf die Anzahl der Matching Punkte und die Entfernung geachtet und habe mir sein Profil zufällig angeschaut. Er hatte sein Profil sehr gut ausgearbeitet, kam einfach sehr authentisch rüber und hat auch den Bereich des persönlichen Zitates genutzt um zu beschreiben wonach er auf der Suche ist. Ich fand sein Profil auf Anhieb sympathisch und dachte nur, dass ich so Einem schreiben würde, wenn ich dann hier losgelegt habe. Ich hatte ja noch kein Profilbild und noch keine der Fragen für mein Profil beantwortet. Als ich mich dann immer mehr mit Parship beschäftigt habe und mir immer mehr Profile durchgelesen habe, wurde mir bewusst, dass das Profil mit dem überwiegend blauen, verschwommenem Bild Gold wert war und er genau mein Typ war. Ich dachte schon, ich finde ihn nie wieder, weil man ja nicht wirklich nach „Polizist, 32“ suchen kann. Aber einige Tage später bin ich wieder über sein Profil gestolpert und habe ihn sofort angeschrieben.
Er hat mich auch nicht enttäuscht, weil er sich beim Schreiben viel Mühe gegeben hat, viel von sich erzählt hat und nie versäumt hat auch Rückfragen zu stellen. Das hat mich umso mehr gefreut, weil er betont hat wie schwer ihm das eigentlich fällt neue Menschen näher kennen zu lernen.

Wir haben einen ganzen Monat sehr intensiv miteinander geschrieben

Das würde ich anderen Parship Mitgliedern gar nicht mal raten, weil man sonst viel zu schnell sehr Persönliches erzählt und beim ersten Date nichts mehr zu erzählen hat ohne überhaupt zu wissen ob die Chemie stimmt. Bei uns hat sich das aber einfach ergeben, weil ich gerade meinen neuen Job angetreten war und zur Einarbeitung in München war und er für seinen Beruf eine Weiterbildung in Hamburg absolvierte. Am 1. Mai hatten wir dann endlich unser erstes Date in Düsseldorf und die Chemie hat gestimmt. Wir sind über die Kirmes geschlendert, sind am Rhein entlang spaziert, haben auf einem Restaurantboot zusammen gegessen und haben uns vom Fernsehturm Düsseldorf von oben angeschaut. Später hat er mir erzählt, dass er mit seiner Fitnessuhr die Strecke getrackt hat und wir an dem Tag tatsächlich fast 17 km gelaufen sind. Wir haben so viel geredet, dass mir gar nicht aufgefallen war, dass ich mir in meinen Stiefeletten Blasen gelaufen habe. Das hört sich jetzt alles perfekt an, aber in Wahrheit haben wir eine gewisse Anlaufzeit füreinander gebraucht, weil wir beide eher introvertierte Menschen sind. Ich wusste nach dem ersten Date aber zumindest, dass daraus eine großartige Beziehung entstehen kann, wenn ich nur am Ball bleibe und uns etwas Zeit gebe. Das würde ich wahrscheinlich auch anderen Mitgliedern raten.

Einfach ein zweites Mal treffen auch wenn das Date nicht filmreif abgelaufen ist

Tatsächlich war ich nach dem zweiten Date etwas enttäuscht, weil es zwei Situationen gab, in denen ich mir sein Verhalten nicht erklären konnte. Das hat mich im Nachhinein noch so beschäftigt, dass ich ihm geschrieben habe und das offen angesprochen habe. Seine Worte waren sehr besonnen. Das war das erste Mal, dass ich von ihm beeindruckt war, weil viele Männer bei Kritik wohl eher sensibel reagiert hätten. Es kam also zu einem dritten Date, geküsst haben wir Düsseldorfer uns aber tatsächlich erst zu unserem fünften Date in Köln. Wir sind jetzt mittlerweile schon seit sieben Monaten sehr glücklich in einer Beziehung.

Unsere Persönlichkeiten ergänzen sich sehr gut

Ich habe schon oft darüber nachgedacht, dass wir wahrscheinlich nur wegen der Persönlichkeitsauswertung von Parship so gut zusammenpassen. In der Realität sucht man sich als introvertierte Persönlichkeit wahrscheinlich eher einen Gegenpol, der einen aus der Reserve locken kann. Das mag zu Beginn einer Beziehung interessant sein, aber danach könnte es einfach nur noch anstrengend sein. Ich bin froh, dass wir eine sehr ähnliche Vorstellung der Freizeitgestaltung haben. Wir gehen gerne auf kleine Erkundungstouren und Abenteuer, genießen aber auch ein Wochenende zu Hause, an dem wir zusammen kochen und Pläne schmieden können. Wir haben schon sehr früh begonnen zusammen zu planen und uns zu Beginn unserer Beziehung in eine große Familienfeier gestürzt oder einen Bootstrip durch Holland gemacht.
Rückblickend war das verrückt, aber es hat sich nie gezwungen angefühlt und ich habe mich an seiner Seite stets sicher und wohl gefühlt, selbst eingepfercht in einem kleinen Hausboot. Mittlerweile stehen schon weitere Urlaube an und wir denken schon übers Zusammenziehen nach

In ihm habe ich meinen sicheren Hafen gefunden

Ich weiß immer woran ich bei ihm bin, weil wir so viel miteinander reden. Er ist einfach ein sehr liebevoller, respektvoller und zuverlässiger Partner mit dem ich noch ganz viele tolle kleine und große Momente erleben will und werde!