Ein Lächeln am Anfang

Patric (32, Bilanzbuchhalter) aus Baden-Württemberg und Agnes (27, Bankkauffrau) aus Baden-Württemberg lernten sich bei Parship.de kennen. Hier erzählen sie von der Vergangenheit, der Gegenwart und ihren Zukunftsplänen.

So verliebten sie sich:

© privat

Alles begann im späten September, als ich ein Lächeln eines schwarzwälder Bubs über Parship bekam. Zuerst irritiert über diese „einfallslose Art“ der Kontaktaufnahme, gab ich dem armen Kerl doch eine Chance und lächelte zurück. Obwohl der Start doch eher lieblos war, wurde ich jetzt mit einer sympathischen ersten Nachricht überrascht, wo er mir schon das ein oder andere über sich verriet. Wir begannen einander immer mehr und immer tiefere gehende Nachrichten zu schreiben und konnten uns so schon sehr weit „kennen lernen“.

Es war ein tolles Gefühl, mit einem so netten und sympatischen Mann zu schreiben und man konnte spüren, dass wir beide mehr wollten. Doch wer würde den ersten Schritt wagen?

Ich war dann doch ein wenig erleichtert, als er sich zuerst traute und nach einem Date zum Kaffetrinken fragte. Das Date war an einem sonnigen Sonntag Mittag in einem tollen Café hier in meinem Ort. Ich war etwas vor der Zeit da und wartete bereits nervös und angespannt. Schon bevor er das Café betreten hat, hatte er mich durch das Schaufenster erkannt und mir freundlich-sympathisch zu gezwinkert.

Das Date verlief wunderschön und wir hatten uns so viel zu erzählen und waren sofort auf einer Wellenlänge. Wir sprachen über Gott und die Welt, lachten sehr viel zusammen und die Zeit verging wie im Flug.

Danach war für uns beide klar, daraus soll mehr werden

Es gab es für uns kein Halten mehr und wir trafen uns immer öfter, bis wir uns dann auch nach dem dritten Date zum ersten Mal geküsst haben. Über beide Ohren verliebt genossen wir jede gemeinsame Sekunde.

Doch dann wurde es erst einmal sehr hart für uns, da ich meinen dreiwöchigen Urlaub in den USA angetreten habe. Der Urlaub war lange im Voraus gebucht und konnte nicht storniert werden. Aber auch diese Zeit haben wir gut gemeistert. Wir haben uns täglich geschrieben oder, wenn es die Zeitverschiebung erlaubt hat, auch telefoniert. Das Wiedersehen war dann umso schöner und seither sehen wir uns so gut wie täglich.
Wir waren beide von Anfang an überrascht, wie passend parship uns zusammengeführt hat, wieviele Gemeinsamkeiten wir haben und wie vertraut wir uns bereits ab dem Date waren.
Eine Zukunft ohne den anderen ist für uns beide unvorstellbar, gegen Ende des Jahres haben wir vor uns dann eine gemeinsame Wohnung zu suchen. 🙂