Robert (53) und Sabine (47): Liebe trotz Entfernung

Wenn es passt, dann passt es – trotz Hürden. So wie bei Robert und Sabine…

Gerne möchte ich euch meine bzw. unsere Erfolgsstory erzählen. Sabine und ich haben uns letztes Jahr im Oktober bzw. Juni bei Parship angemeldet. Dass wir uns überhaupt gefunden haben, haben wir euch zu verdanken. Aufgrund eurer Vorschlagsliste habe ich Sabine kontaktiert. Wir sind uns sehr sympathisch gewesen und haben viel miteinander telefoniert. Dennoch haben wir uns erst nach sechs Wochen das erste Mal getroffen, da für Sabine die Entfernung einfach zu weit gewesen ist.

© privat

Der erste persönliche Eindruck hat dann die gegenseitige Sympathie nochmal richtig getoppt

Und beim Verabschieden wussten wir beide, dass wir uns – trotz der Entfernung – wiedersehen möchten und werden. Trotz Corona, den Ausgangsbeschränkungen und der Entfernung haben wir es dann in den nächsten Wochen geschafft, uns zu sehen und richtig kennenzulernen.
Aus dem Kennenlernen ist dann Liebe geworden und heute sagen wir beide, dass wir den anderen aus dem Leben nicht mehr wegdenken und missen möchten – und auch nicht mehr werden. Aber es gibt ja immer noch das Thema Entfernung.

Deshalb haben wir beschlossen … zusammenzuziehen

Wir sind in einem ½ Jahr trotz Corona und Entfernung nicht nur in einer Beziehung, sondern auch im Leben des Anderen angekommen. Wir wünschen allen anderen auf Parship genauso viel Glück und so viel Liebe, wie wir sie haben. Wir möchten uns noch herzlich bei euch bedanken. Dafür, dass ihr den Singles eine Plattform bietet bei der man sich kennenlernen kann. Jedem ist es dann selbst überlassen, was er/sie draus macht.