Uschi (46) und Markus (54): Sie konnte ihr Glück kaum fassen!  

„Ob er sich wieder bei mir meldet? Wie lange muss ich denn warten? Findet er mich so toll wie ich ihn?“ All diese Fragen stellte sich Uschi nach ihrem ersten Date mit Markus. Ihre besondere Liebesgeschichte hat sie für uns aufgeschrieben…

Begonnen hat alles mit meiner Anmeldung bei Parship während der Corona-Zeit – genauer gesagt um Weihnachten 2020. Nach sieben Jahren Single sein, wollte ich doch mal sehen, ob es in dieser Welt einen Mann gibt, mit dem ich mein weiteres Leben teilen möchte. 

erliebt mit Parship – Erfolgsgeschichte von Markus und Uschi
© privat

Beim Durchstöbern diverser Matches bei Parship ist mir ein ganz besonderer Mann ins Auge gestochen – 1,88 Meter groß, selbstständig, wohnhaft in Baden-Württemberg, Nichtraucher, zwei Kinder im eigenen Haushalt. Er 54 Jahre alt, ich 46 Jahre alt. Und dann die Aussage über sich selbst: „Ich freue mich über eine kurze Nachricht“. Diese Aussage hat mir gleich ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Nichts hielt mich davon ab, ihn am 28.01.2021 anzuschreiben. Wie? Na, ganz einfach! Ich schrieb:: „Eine kurze Nachricht hättest Du gerne – die lasse ich Dir zukommen: kurze Nachricht.” 

Und das war der Anfang von einer wunderbaren und einzigartigen Liebe 

Am gleichen Tag hat sich der besagte Mann noch bei mir zurückgemeldet. Viele Nachrichten wurden daraufhin ausgetauscht. Aber nur mit Schreiben waren wir schnell nicht mehr zufrieden, wir wurden immer neugieriger aufeinander. Wir wollten mehr. 

Dann kam der 09.02.2021. Nach vielen witzigen und humorvollen Nachrichten fragte er mich, ob wir nicht mal telefonieren könnten. Was für eine Frage! Da war ich natürlich gleich mit dabei. Lieber gestern als morgen!  

Es verging nur ein Tag und ich hatte seine Telefonnummer 

Die Spannung über seine Stimme war groß. Die geschriebenen Nachrichten hatten bereits an Tiefgang gewonnen. Wie wird wohl das erste Telefonat sein? Die Spannung meinerseits stieg. 

Und ich kann sagen – seine Stimme passte so gut zu den geschriebenen Worten… Wow! Ich war überwältigt. Aber warum nur telefonieren, wenn man sich auch zu Corona-Zeiten persönlich treffen konnte. Nur wo? Und wann? Und wie?  

Ich konnte es kaum erwarten ihn auch noch zu sehen 

Und so kam es zu unserem ersten Date am 21.02.2021. Nachdem er mir dessen Gestaltung überlassen hatte, habe ich kurz entschlossen den Parkplatz bei einem Friedhof gewählt. Ich dachte, von da aus könnten wir nach der ersten „Beschnupperung“ schnell wieder davon düsen oder einen schönen Weg für einen ersten gemeinsamen Spaziergang suchen. Und da kam er schon angefahren.  

Alles was er über sein Äußeres geschrieben hatte, stimmte 

Wow. Nach einer „vorsichtigen“ Begrüßung – wir wussten ja beide nicht, wie der jeweils andere tickt – und netten Begrüßungsworten haben wir seinen mitgebrachten Prosecco in den letzten Schneeresten gekühlt. Daraufhin waren wir uns einig, dass wir uns einen tollen Rundweg für einen Spaziergang suchen wollten. Gesagt, getan. Bei sonnigem, wunderschönen Wetter haben wir uns auf den Weg gemacht. Nachdem wir zwei Stunden spazieren waren, habe ich ihn auf einen mitgebrachten Kaffee und eine kleine Nascherei bei einer schön gelegenen Gartenbank eingeladen. Corona sei Dank, sonst konnten wir ja nirgends hin. Der Abend kam und mit dem Abend die Dunkelheit. 

Der Tag verging viel zu schnell 

Deshalb waren wir uns beide einig, dass wir uns unbedingt wiedersehen wollten. Nach der Verabschiedung bin ich nach Hause gefahren. Ich war im siebten Himmel! Ob er sich wieder bei mir meldet? Wie lange muss ich denn warten? Findet er mich so toll wie ich ihn? Ist es wirklich wahr, dass ich gerade den perfekten Mann für mich kennengelernt habe? Ich musste mich kneifen – denn glauben konnte ich es nicht. 

Es dauerte keine zwei Stunden, bis er mich anrief

Und so startete eine wundervolle und einzigartige Beziehung. Wir können uns beide ein Leben ohne den anderen nicht mehr vorstellen. Danke liebes Parship-Team, dass ich IHN finden durfte.