gayParship: Gemeinsam gegen Homophobie – Spot von gayParship und Hertha BSC setzt Zeichen für Toleranz

13.02.2014 Jana Bogatz

Spot von gayParship und Hertha BSC setzt Zeichen für Toleranz

Hamburg,

Das Medienecho rund um das Outing von Thomas Hitzlsperger hat es einmal mehr verdeutlicht: Homosexualität im Profisport ist noch immer keine Selbstverständlichkeit. Vor allem in der heterosexuell dominierten Fußballwelt ist die gleichgeschlechtliche Liebe nach wie vor ein Tabuthema und Homophobie ist weit verbreitet – nicht nur in der Kabine, sondern vor allem auch auf den Fantribünen. Gegen diese anhaltende Intoleranz will gayParship mit einem eigens produzierten Stadion-Spot ein deutliches Zeichen setzen.

Dabei hat Europas führende Online-Partneragentur für schwule und lesbische Singles prominente Unterstützung: Als erster Fußballbundesligist schließt sich der Berliner Traditionsverein Hertha BSC dem Engagement gegen Homophobie an. So feiert der in Kooperation mit dem schwulen Anti-Gewalt-Projekt Maneo entstandene Spot am Sonntag, 16. Februar 2014, beim Heimspiel des Bundesligisten im Berliner Olympiastadion seine Premiere. Und auch im weiteren Verlauf der Saison wird der Aufklärungsspot unter dem Titel „Homophobie ist nicht lustig!“ bei jedem Spiel der Berliner Profis zu sehen sein.

„Es freut uns sehr, dass mit der Hertha einer der traditionsreichsten Vereine der Bundesliga ein Zeichen gegen Homophobie im Fußball setzt“, erklärt Damian Kaszewski, Marketing Manager bei gayParship. „Wir hoffen, dass in der Folge auch alle anderen Vereine der Bundesliga die Initiative ergreifen und diesem Beispiel folgen.“ Um das zu ermöglichen, stellt die Hamburger Online-Partneragentur, die sich bereits seit Jahren für mehr Toleranz, Gleichberechtigung und Offenheit gegenüber Homosexuellen einsetzt, den Spot auch allen anderen Bundesliga-Clubs gern zur Verfügung.

Über gayParship

gayParship, der Marktführer unter den Online-Partnervermittlungen für anspruchsvolle homosexuelle Frauen und Männer mit über 1 Million Mitgliedern in Europa, gehört zu Parship. Als erste Partnervermittlung bietet Parship seit dem Start am Valentinstag 2001 die gleichgeschlechtliche Partnersuche gleichrangig zum heterosexuellen Service an. Neben dem eigentlichen Angebot ist gayParship heute ein fester Bestandteil der schwul-lesbischen Community und setzt sich für die Gleichstellung ein.

Weitere Informationen finden Sie unter www.gayParship.de. Folgen Sie uns gerne auch auf Facebook.

gayParship.de
Damian Kaszewski
Speersort 10
20095 Hamburg
Telefon: 040-460026-512
E-Mail: damian.kaszewski@parship.com