Parship Wissen: „Wie bin ich im Bett?“ So denken Singles über ihre Liebesqualitäten im Schlafzimmer

Parship-Umfrage zeigt: Mehr als die Hälfte der Single-Frauen ist von ihren Qualitäten als Liebhaberin überzeugt, Männer zeigen sich weniger selbstbewusst. Gleichberechtigung im Schlafzimmer und ein ausdauerndes Liebesspiel stehen bei beiden Geschlechtern hoch im Kurs. Single-Männern sind Abwechslung und die Befriedigung der Partnerin besonders wichtig.

Hamburg,

20Um die schönste Nebensache der Welt ranken sich verschiedene Mythen: Was zeichnet einen guten Liebhaber aus? Worauf stehen Mann und Frau wirklich im Bett? Parship (www.parship.de), Deutschlands größte Online-Partnervermittlung, hat 4.228 Partnersuchende befragt, welches Verhalten im Schlafzimmer sie anmacht und ob sich Singles für Profis zwischen den Laken halten. Die Ergebnisse zeigen: Insbesondere die Single-Ladies strotzen vor Selbstbewusstsein. Mehr als die Hälfte der weiblichen Alleinstehenden (52 Prozent) hält sich für eine gute Liebhaberin. Als gut im Bett würden sich hingegen nur 39 Prozent der Single-Männer bezeichnen. Ganze acht Prozent von ihnen behaupten sogar, ein schlechter Lover zu sein (Frauen: 5 Prozent). Mehr als die Hälfte der männlichen Singles (53 Prozent) und 43 Prozent der Single-Ladies erlauben sich kein Urteil über ihre eigenen Liebhaber-Qualitäten.

Gleichberechtigung im Bett für Singles wichtig

Doch was macht eigentlich einen guten Liebhaber aus? Für die Mehrheit der Singles liegt der Schlüssel in der Gleichberechtigung beider Partner: 62 Prozent behaupten, sich beim Liebesakt darum zu kümmern, dass jeder auf seine Kosten kommt. Ganze 69 Prozent geben an, es auch am Liebespartner zu schätzen, wenn er / sie für gleichberechtigten Spaß zwischen den Laken sorgt. 22 Prozent der Singles stellen die Bedürfnisse des Anderen sogar über die eigenen. Vor allem Single-Männer agieren laut eigener Aussage eher selbstlos im Bett (37 Prozent). Hingegen geben nur sieben Prozent der Single-Ladies an, dass vor allem der Partner auf seine Kosten kommen soll. Vielmehr schätzen 25 Prozent der weiblichen und 33 Prozent der männlichen Singles es, wenn der Partner im Bett auf ihre eigenen Fantasien und Bedürfnisse eingeht. Dass der Liebesakt aber gerne etwas länger dauern darf, da sind sich beide Geschlechter einig: 45 Prozent nehmen sich gern Zeit für das Liebesspiel und kosten die Zweisamkeit mit dem Partner / der Partnerin voll aus.

Frauen wollen keine Experimente und geben gern die Führung ab

Abwechslung im Schlafzimmer gehört für 31 Prozent der Männer dazu – sie stehen auf experimentierfreudige Liebhaberinnen. Einen Partner, der ein variantenreiches Liebesspiel bevorzugt, finden hingegen nur 13 Prozent der Single-Ladies anziehend. Gleiches zeigt sich bei der Beschreibung der eigenen Liebesqualitäten: Nur 14 Prozent der weiblichen Singles würden sich selbst als experimentierfreudig bezeichnen (Männer: 19 Prozent). Vielmehr genießen es Single-Frauen, sich im Schlafzimmer völlig gehen lassen zu können: 24 Prozent wollen, dass ER den Ton angibt. Gut, dass es auch nur 14 Prozent der Single-Männer gut finden, die Führung der Partnerin zu überlassen. Insgesamt geben allerdings nur drei Prozent der Singles an, gern die aktive Rolle zu übernehmen.

Paartherapeut und Parship-Psychologe Markus Ernst meint: „In einer Beziehung spielt Sexualität eine wichtige Rolle. Die Ausgestaltung des Liebesspiels ist aber von den individuellen Vorlieben beider Partner abhängig. Was dem einen gefällt, kann sich für den anderen auch manchmal falsch anfühlen. Genau aus diesem Grund ist eine offene Kommunikation von beiden Seiten über die individuellen Vorlieben wichtig. Nur so sorgen Sie dafür, den intensiven Austausch von Zärtlichkeiten zu einem aufregenden Erlebnis für beide Partner werden zu lassen.“

Lese-Tipp

Sexuelle Anziehung: Was bei Männern & Frauen Spannung aufbaut
https://www.parship.de/ratgeber/suchen/sexuelle-anziehung/
Sex beim ersten Date – Ja oder nein? https://www.parship.de/ratgeber/verabreden/sex-beim-ersten-date/

Das Ranking im Überblick

Frage: Wenn Sie an Ihre sexuellen Erfahrungen denken, wie würden Sie Ihr Verhalten im Schlafzimmer beschreiben?

 

Gesamt Männer

Frauen

Ich mag es, wenn wir gleichberechtigte Partner im Bett sind und jeder voll auf seine Kosten kommt.

62 % 57 % 67 %

Ich nehme mir gern Zeit für den Liebesakt und koste die Zeit mit meinem Partner / meiner Partnerin voll aus.

45 % 44 % 45 %

Ich finde es wichtig, dass mein Partner / meine Partnerin auf seine Kosten kommt.

22 % 37 % 7 %

Ich stehe auf Abwechslung und probiere gern Neues im Bett aus.

17 % 19 % 14 %

Sex spielt für mich nur eine untergeordnete Rolle in der Beziehung.

11 % 9 % 12 %

Ich bin eher passiv und überlasse meinem Partner / meiner Partnerin gern die Führung.

8 % 6 % 11 %

Ich finde es wichtig, dass ich auf meine Kosten komme.

3 % 2 % 5 %

Ich übernehme gern die Führung im Bett.

3 % 4 % 1 %

Ich bevorzuge es, wenn es schnell zur Sache geht.

2 % 2 % 2 %

n=4.228; bis zu zwei Nennungen möglich; gestützt

Frage: Welche Liebesqualitäten schätzen Sie an einem Partner / einer Partnerin im Bett?

 

Gesamt

Männer

Frauen

Ich mag es, wenn wir gleichberechtigte Partner im Bett sind und jeder voll auf seine Kosten kommt.

69 % 69 % 69 %

Ich mag es, wenn mein Partner / meine Partnerin auf meine Fantasien und Vorlieben eingeht.

29 % 33 % 25 %

Ich stehe auf experimentierfreudige Liebespartner.

22 % 31 % 13 %

Ich stehe darauf, wenn er / sie die Führung übernimmt.

19% 14 % 24 %

Die Liebesqualitäten meines Partners / meiner Partnerin spielen für mich nur eine untergeordnete Rolle in der Beziehung.

10 % 10 % 10 %

Ich finde es wichtig, dass er / sie dafür sorgt, dass ich auf meine Kosten komme.

10 % 5 % 14 %

Ich stehe auf passive Liebespartner.

1 % 2 % 1 %

n=4.228; bis zu zwei Nennungen möglich; gestützt

Frage: Hand aufs Herz: Würden Sie von sich behaupten, dass Sie ein guter Liebhaber / gute Liebhaberin sind?

 

Gesamt

Männer

Frauen

Ja.

46 % 39 % 52 %

Nein.

6 % 8 % 5 %

Kann ich nicht beurteilen.

48 % 53 % 43 %

n=4.228

Über die Studie

Für die vorliegende Umfrage hat Parship 4.228 Mitglieder zwischen 18 und 69 Jahren befragt. Die Online-Erhebung fand im November und Dezember 2018 statt.