Parship Studie: Ein Blick in Deutschlands Liebesbeziehungen – Entscheidet die Art des Kennenlernens, ob es passt?  

18.07.2022 Malou Vasseghi
Gemeinsame Interessen, Vertrauen, Stressbewältigung – an eine funktionierende Beziehung werden viele Anforderungen gestellt. Wie gehen Paare damit um? Zum „Tag der virtuellen Liebe“ am 24. Juli wirft die Dating-App Parship mit einer Vergleichsstudie einen Blick auf Deutschlands Beziehungen.

Hamburg,

Interessen teilen, Zukunftspläne schmieden, Konflikte lösen: Eine Partnerschaft lebt vom Miteinander. Doch kann die Funktionalität einer Beziehung bereits durch das Kennenlernen beeinflusst werden? Spielt ein psychologisch fundiertes Matching, wie es bei Parship zum Einsatz kommt, eine Rolle? Dazu hat die Dating-App Parship 670 Paare befragt, die sich über Parship kennengelernt haben, sowie 1.000 Paare, die auf andere Weise zueinander fanden.

Eine aktuelle Studie ergab unter anderem, dass sich nahezu alle Parship-Paare (97 Prozent) voll und ganz vertrauen – in der Vergleichsgruppe sind es gut 88 Prozent. Sie schmieden zudem häufiger gemeinsame Zukunftspläne (89 Prozent) als andere Verliebte (76 Prozent) und zeigen mehr Verständnis für die Stressbelastungen des Partners oder der Partnerin (81 Prozent, im Vergleich zu 68 Prozent).

Fühlt sich gut an: Unterstützung und Geborgenheit

In guten und in schlechten Zeiten: Paare sollten in allen Lebenslagen zusammenhalten, oder? Steht ein Parship-Paar vor einem stressigen oder belastenden Ereignis, so versuchen 94 Prozent von ihnen, das Problem gemeinsam zu lösen. Geringer (84 Prozent) fällt die Bereitschaft der Pärchen aus, die sich über Job, Hobbys oder andere digitale Dating-Plattformen kennenlernten. Über zwei Drittel der Parship-Paare (67 Prozent) können sich außerdem darüber freuen, dass ihr:e Partner:in ihnen Aufgaben und Tätigkeiten abnimmt, um für Entlastung zu sorgen. Dem schließt sich nicht einmal die Hälfte (45 Prozent) aus der Vergleichsgruppe an.

„In stressigen Zeiten unterstützen wir uns proaktiv. Wir übernehmen zum Beispiel die Aufgaben des anderen, ohne nachzufragen, oder lassen auch mal Fünfe grade sein und akzeptieren, dass nicht immer alles perfekt laufen kann.“

Alexandra (34) & Markus (39)* – lernten sich über Parship kennen

Ein offenes Ohr: 78 Prozent der Parship-Paare, aber nur 61 Prozent der anderen, scheuen sich nicht, ihrem:r Partner:in zu zeigen, wenn sie sich emotional belastet fühlen. Das liegt vielleicht auch daran, dass Partner:innen in einer Parship-Beziehung häufiger helfen, ein Problem zu relativieren (72 Prozent), als dies in anderen Partnerschaften der Fall ist (53 Prozent). Bei den 40- bis 49-Jährigen bestätigen ganze 83 Prozent der Parship-Paare, dass ihr:e Partner:in ihnen Raum gibt, sich auszusprechen, wohingegen dem nur 62 Prozent der Vergleichsgruppe zustimmen.

Akzeptanz: 93 Prozent der Parship-Verliebten erfreuen sich an viel Zuneigung und Geborgenheit. Ein Grund dafür könnte sein, dass nur wenige von ihnen abfällige Äußerungen befürchten müssen. Nur knapp 8 Prozent der unter 40-Jährigen haben bereits erfahren, dass ihr:e Partner:in ihre Meinung negativ kommentiert. Bei Paaren, die sich nicht über die Dating-App fanden, sind es knapp dreimal so viele (20 Prozent).

„Ob eine Liebe langfristig stabil und harmonisch ist, darüber entscheiden viele Faktoren: der gemeinsame Umgang mit Konflikten, der Grad von Offenheit und Intimität oder auch die Zukunftsorientierung in der Partnerschaft. Letztendlich ist gute Teamarbeit gefragt. Schon beim Dating lässt sich abklopfen, wie das Gegenüber tickt. Ob beide Beziehungspersönlichkeiten dann zueinander passen und ein gutes Team bilden könnten, darüber gibt das Matching von Parship Auskunft. Es bietet somit eine erste Orientierung, wie die Herausforderungen im Alltag gemeinsam gemeistert werden können.“

Christiane Lénard, Diplom-Soziologin & Leiterin der wissenschaftlichen Abteilung von Parship

Seite an Seite – und auch mal allein

Zeit zu zweit: 87 Prozent der Parship-Paare machen häufig gemeinsame Unternehmungen, 91 Prozent planen zusammen ihre Wochenenden. Bei den Menschen, die sich auf andere Weise kennenlernten, sind es immerhin je 81 Prozent. Doch ebenso erfahren 93 Prozent der Parship-Paare, dass der:die Partner:in ihnen Freiraum für eigene Hobbys und Interessen gibt. Diese Meinung vertreten vor allem die weiblichen Befragten (95 Prozent).

Und was kommt morgen? Von einer gemeinsamen Zukunft träumen, ist eine Sache, sie zu planen eine andere. Das tun 89 Prozent der Parship-Paare. In der Altersklasse bis 39 Jahre sind es sogar stolze 94 Prozent. Aus der Vergleichsgruppe können sich dem nur 76 Prozent (79 Prozent im Alter bis 39 Jahren) anschließen.

„Mit dem gleichen Blick in die Zukunft zu schauen, ist für uns zentral. Uns war klar, dass wir eine Familie gründen möchten, außerdem haben wir schnell unsere Leidenschaft fürs Reisen entdeckt und arbeiten auf ein Ferienhaus in Südfrankreich hin. Da wir uns mit Anfang 30 kennenlernten, wussten wir bereits, was wir uns vom Leben wünschen.“

Alexandra (34) & Markus (39)* – lernten sich über Parship kennen

Von Gedanken und Gesprächen – Kommunikation ist wichtig

Und wie sieht es bei der Kommunikation in Partnerschaften aus? Lassen sich auch hier Unterschiede nach Art des Kennenlernens erkennen? Die Parship-Vergleichsstudie zeigt, dass sich 84 Prozent der Parship-Paare am Abend mindestens eine halbe Stunde miteinander unterhalten. Unter den 60- bis 69-jährigen praktizieren dies sogar 90 Prozent. Etwas anders verhält es sich bei den Vergleichspaaren – nur bei 76 Prozent von ihnen findet abendlicher Austausch statt. Rund 88 Prozent der Männer in Parship-Beziehungen sind sich außerdem sicher, dass ihre Partnerin ihnen ihre Gedanken und Gefühle offen mitteilt. Fun Fact: Bei den Frauen sehen dies nur 68 Prozent ebenso. Ähnlich verhält es sich bei den Liebenden, die nicht über die Dating-App zusammenfanden. 81 Prozent der Männer geht von viel Offenheit in Sachen Gefühlswelt aus, während nur 63 Prozent der Frauen diese Ansicht teilen.

Bei uns herrscht absolutes Vertrauen. Wir besprechen Familiäres und Privates, einiges davon nur exklusiv zwischen uns beiden. Auch organisatorische Dinge, wie Passwörter, teilen wir vertrauensvoll.”

Marina (62) & Harriet (62)* – lernten sich über Parship kennen

Sich vertrauen können, offen kommunizieren und in Krisenzeiten zueinander halten: All das wirkt sich auf die Zufriedenheit innerhalb einer Beziehung aus. 86 Prozent der Parship-Paare geben an, sehr zufrieden in ihrer Partnerschaft zu sein. In der Vergleichsgruppe empfinden so hingegen nur 75 Prozent.

*Alexandra und Markus sowie Marina und Hariett haben sich im Rahmen einer Premium-Partnerschaft bei Parship kennengelernt und anschließend ihre Erfolgsgeschichten mit Parship geteilt. Die Auswahl der hier abgebildeten Zitate erfolgte durch Parship in Absprache mit den jeweiligen Paaren.

 

Das Ranking im Überblick

F1: Wenn Sie an Ihre Partnerschaft denken: Inwiefern treffen folgende Aussagen zu?

Skala: 1 = stimme überhaupt nicht zu bis 5 = stimme voll zu

Total Parship-Paare Mann Frau <39 Jahre 40-49 Jahre 50-59 Jahre 60-69
Jahre
Total

Nicht-Parship-Paare

Meinem:r Partner:in kann ich voll und ganz vertrauen 97 % 98 % 96 % 97 % 98 % 97 % 96 %  

88,5 %

Ich bekomme von meinem:r Partner:in Unterstützung, wenn ich Hilfe brauche

oder krank bin

95 % 96 % 94 % 94% 90 % 96 % 96 %  

 

90 %

Mein:e Partner:in gibt mir den Freiraum für eigene Hobbys und Interessen 93 % 91 % 95 % 93 % 93 % 94 % 92 %  

91 %

Mein:e Partner:in schenkt mir Zuneigung und Geborgenheit 93 % 94 % 92 % 92 % 90 % 94 % 93 %  

85 %

Mein:e Partner:in nimmt mich so wie ich bin 91 % 89 % 93 % 94 % 92 % 94 % 87 %  

87 %

 

Mein:e Partner:in und ich haben ähnliche Ansichten und Einstellungen 87 % 89 % 86 % 89 % 90 % 89 % 81 %  

 

83 %

Ich mache häufig mit meinem:r Partner:in gemeinsame Unternehmungen 87 % 91 % 85 % 86 % 76 % 90 % 91 %  

 

81 %

Mein:e Partner:in und ich haben viele gemeinsame Interessen 76 % 79 % 74 % 71 % 74 % 77 % 77 %  

74 %

Durch die Partnerschaft fühle ich mich auch finanziell sicherer 55 % 47 % 60 % 65 % 63 % 51 % 52 %  

58 %

 

F2: Wie häufig finden die folgend genannten Punkte in Ihrer Partnerschaft statt?

Skala: 1 = nie bis 5 = sehr oft

Total Parship-Paare Mann Frau bis 

39 Jahre

40-49 Jahre 50-59 Jahre 60-69
Jahre
Total

Nicht-Parship-Paare

Wir planen gemeinsam, wie wir das Wochenende verbringen wollen 91 % 94 % 89 % 92 % 85 % 93 % 93 %  

81 %

Wir schmieden gemeinsame

Zukunftspläne

89 % 89 % 88 % 94 % 89 % 91 % 89 %  

76 %

Wir unterhalten uns am Abend normalerweise mindestens eine halbe Stunde miteinander 84 % 86 % 83 % 80 % 74 % 87 % 90 %  

76 %

Wenn mein:e Partner:in etwas aus seiner bzw. ihrer Arbeitswelt erzählt, möchte er bzw. sie meine Meinung dazu hören 80 % 83 % 77 % 76 % 83 % 83 % 79 %  

 

72 %

Mein:e Partner:in bemüht sich, sich meine Wünsche zu merken und erfüllt sie bei passender Gelegenheit 76 % 85 % 70 % 83 % 75 % 74 % 78 %  

 

72 %

Mein:e Partner:in teilt mir seine bzw. ihre Gedanken und Gefühle offen mit 76 % 88 % 68 % 77 % 72 % 77 % 77 %  

71 %

Mein:e Partner:in spricht mit mir über seine bzw. ihre sexuellen Wünsche 56 % 55 % 57 % 60 % 52 % 58 % 54 %  

55 %

Mein:e Partner:in gibt mir die Schuld, wenn etwas schief gegangen ist 9 % 6 % 12 % 12 % 13 % 6 % 9 %  

17 %

Mein:e Partner:in äußert sich abfällig über eine von mir geäußerte Meinung 9 % 8 % 10 % 8 % 14 % 7 % 9 %  

15 %

 

F3: In den folgenden drei Fragen geht es darum, wie Sie und Ihr:e Partner:in mit Stress umgehen. Was tun Sie, wenn Sie sich gestresst / belastet fühlen?

Total Parship-Paare Mann Frau bis 

39 Jahre

40-49 Jahre 50-59 Jahre 60-69
Jahre
Total

Nicht-Parship-Paare

Ich teile meinem:meiner Partner:in mit, wenn ich froh um seine / ihre

praktische Unterstützung oder sachlichen Ratschläge und Hilfestellungen bin.

85 % 82 % 89 % 84 % 84 % 85 % 89 %  

 

 

71 %

Ich zeige meinem:meiner Partner:in, wenn ich mich belastet fühle und es mir schlecht geht und ich seine / ihre emotionale Unterstützung brauche. 78 % 72 % 83 % 82 % 84 % 75 % 79 %  

 

 

61 %

Nichts davon 10 % 13 % 8 % 11 % 9 % 10 % 8 %  

21 %

 

F4: Wie reagiert Ihr:e Partner:in auf Ihre Stressäußerungen?

Total Parship-Paare Mann Frau bis 

39 Jahre

40-49 Jahre 50-59 Jahre 60-69
Jahre
Total

Nicht-Parship-Paare

Mein:e Partner:in gibt mir das Gefühl, dass er bzw. sie mich versteht, und dass ihn bzw. sie mein Stress interessiert 81 % 83 % 79 % 79 % 81 % 81 % 85 %  

 

68 %

Mein:e Partner:in hört mir zu, gibt mir Raum, mich auszusprechen und spricht mir gut zu oder muntert mich auf 81 % 83 % 79 % 85 % 83 % 79 % 81 %  

 

69 %

Mein:e Partner:in hilft mir, die Situation in einem anderen Licht zu sehen, das Problem zu relativieren 72 % 72 % 71 % 66 % 71 % 74 % 74 %  

 

53 %

Mein:e Partner:in übernimmt Aufgaben und Tätigkeiten, die ich sonst mache, um mich zu entlasten 67 % 65 % 67 % 69 % 72 % 66 % 65 %  

 

45 %

Mein:e Partner:in nimmt meinen Stress nicht ernst 10 % 7 % 11 % 11 % 12 % 8 % 11 %  

12 %

Mein:e Partner:in hilft mir zwar, doch tut er bzw. sie dies unwillig und demotiviert 8 % 8 % 8 % 8 % 13 % 5 % 8 %  

 

10 %

Mein:e Partner:in macht mir Vorwürfe, dass ich nicht gut mit Stress umgehen kann 7 % 5 % 8 % 12 % 9 % 5 % 4 %  

 

9 %

nichts davon 4 % 4 % 4 % 7 % 3 % 4 %  

11 %

 

F5: Wie zufrieden sind Sie insgesamt mit Ihrer Partnerschaft? 

Skala: 1 = sehr unzufrieden bis 10 = sehr zufrieden

Total Parship-Paare Mann Frau bis 

39 Jahre

40-49 Jahre 50-59 Jahre 60-69
Jahre
Total

Nicht-Parship-Paare

Äußerst zufrieden bis sehr zufrieden 86 % 90 % 83 % 85 % 84 % 88 % 86 %  

75 %

Eher unzufrieden bis sehr unzufrieden 2 % 1 % 3 % 3 % 2 % 3 % 1 %  

3 %

 

Über die Studie

Für die vorliegende Studie hat Parship gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut INNOFACT AG 672 Paare, die sich innerhalb der vergangenen 20 Jahre über Parship kennengelernt haben, und 1.041 Paare, die sich nicht über Parship kennengelernt haben, ab 18 Jahren befragt. Die Online-Erhebung fand im November und Dezember 2021 in Deutschland statt.