Parship Wissen: Arzt oder Erzieherin? Diese Berufe kommen bei Singles gut an

24.02.2022 Jeannine Kock
Parship Umfrage zeigt: Frauen legen bei der Auswahl ihres Partners mehr Wert auf den Beruf als Männer. Die Bedeutung des Jobs bei der Partnersuche steigt mit zunehmendem Alter. Ärzt:innen, Ingenieur:innen und Architekt:innen können mit ihren Arbeitsgebieten beim Dating insgesamt am besten punkten.

Hamburg,

Berufsbilder und mit ihnen verbundene Assoziationen spielen bei der Partnersuche noch immer eine große Rolle. Im Rahmen einer aktuellen Umfrage hat sich die Dating-App Parship (www.parship.de) bei rund 2.000 Singles nach den Berufen mit der meisten Anziehungskraft erkundigt. Klarer Sieger sind Ärzt:innen. Bereits im Jahr 2018 haben sie das Ranking mit 25 Prozentpunkten angeführt, in der aktuellen Befragung konnten sie ihren Spitzenplatz auf rund 35 Prozent ausbauen. Möglicherweise lässt sich diese Steigerung auf die besondere Leistung von Ärzt:innen während der Corona-Pandemie zurückführen. Ebenfalls gute Karten haben Ingenieur:innen (27 Prozent) und Architekt:innen (24 Prozent).

Prestige vs. Fürsorge

Geschlechtsspezifische Unterschiede im Attraktivitätsranking legen längst vergessen geglaubte Klischees offen. Frauen finden Berufe anziehend, die gesellschaftlich oft als prestigeträchtig erachtet werden (Arzt: 39 Prozent, Ingenieur: 37 Prozent, Architekt: 36 Prozent, Jurist: 26 Prozent). Bei Männern stehen Frauen aus sozialen Berufen ganz oben (Ärztin: 32 Prozent, Lehrerin: 21 Prozent, Erzieherin: 20 Prozent, Krankenpflegerin: 19 Prozent). Doch der Blick auf jüngere Altersgruppen zeigt auch, dass sich das Rollenverständnis in den letzten Jahren verändert hat: Die wahrgenommene Attraktivität der Singles unter 39 Jahren verteilt sich gleichmäßiger auf verschiedene Berufe als in den höheren Altersklassen.

„Beim Kennenlernen ist der Job häufig eines der ersten Gesprächsthemen und natürlich sind mit vielen Berufen bestimmte Assoziationen verbunden, von denen man sich aber nicht beeinflussen lassen sollte.“
Eric Hegmann, Parship-Experte, Paartherapeut und Single-Coach

Stellenwert des Berufs nimmt ab

Wie wichtig ist der Beruf tatsächlich bei der Partnersuche? Auch hier zeigen sich deutliche Unterschiede zwischen den Geschlechtern: So legen zwei Drittel der weiblichen Singles großen Wert auf den Beruf potenzieller Partner:innen (67 Prozent). Bei den Männern ist es nur ein Drittel (34 Prozent). Doch auch hier ändern sich die Einstellungen mit dem Alter zunehmend. 60 Prozent der Singles unter 29 Jahren ist der Job potenzieller Partner:innen eher unwichtig. Bei Partnersuchenden über 60 Jahren hingegen hat für 54 Prozent der Befragten der Beruf einen hohen Stellenwert.

Parship-Experte, Paartherapeut und Single-Coach Eric Hegmann erklärt: „Beim Kennenlernen ist der Job häufig eines der ersten Gesprächsthemen und natürlich sind mit vielen Berufen bestimmte Eigenschaften verbunden, von denen man sich aber nicht beeinflussen lassen sollte. Der Beruf des Gegenübers sollte niemals ein Ausschlusskriterium sein – eine glückliche Beziehung setzt sich aus vielen anderen Komponenten zusammen.“

Lese-Tipp
Du willst attraktiv wirken? Das musst du wissen

Das Ranking im Überblick     

 

Frage: „Welchen der genannten Berufe findest du bei einem:r potenziellen Partner:in besonders anziehend?“

  Gesamt Männer Frauen 18-29
Jahre
30-39 Jahre 40-49 Jahre 50-59 Jahre 60-69
Jahre
Arzt / Ärztin 35 % 32 % 39 % 32 % 35 % 35 % 34 % 40 %
Ingenieur:in 27 % 17 % 37 % 23 % 26 % 24 % 29 % 28 %
Architekt:in 24 % 14 % 36 % 16 % 17 % 23 % 29 % 32 %
Handwerker:in 22 % 18 % 26 % 18 % 22 % 20 % 25 % 22 %
Jurist:in 19 % 13 % 26 % 16 % 15 % 19 % 21 % 22%
Lehrer:in 18 % 21 % 16 % 27 % 24 % 19 % 13 % 15 %
Wissenschaftler:in 17 % 17 % 17 % 18 % 21 % 15 % 13 % 19 %
Unternehmer:in 16 % 9 % 24 % 14 % 11 % 15 % 19 % 20 %
Polizist:in 14 % 13 % 16 % 18 % 19 % 17 % 9 % 10 %
Kaufmännische:r Angestellte:r 13 % 14 % 12 % 11 % 12 % 14 % 14 % 14 %
Krankenpfleger:in/ Rettungssanitäter:in 13 % 19 % 6 % 21 % 16 % 13 % 9 % 11 %
Erzieher:in 13 % 20 % 5 % 21 % 21 % 13 % 7 % 6 %
Informatiker:in 11 % 9 % 13 % 13 % 12 % 12 % 12 % 8 %
Psycholog:in 10 % 9 % 11 % 8 % 8 % 10 % 12 % 9 %
Journalist:in 10 % 7 % 13 % 4 % 6 % 8 % 12 % 16 %
Designer:in / Künstler:in 9 % 9 % 9 % 9 % 9 % 5 % 9 % 15 %
Fitnesstrainer:in 8 % 13 % 4 % 11 % 9 % 11 % 7 % 6 %
Banker:in 7 % 7 % 7 % 10 % 7 % 6 % 6 % 7 %
Pilot:in 6 % 5 % 8 % 8 % 5 % 7 % 6 % 7 %
Verkäufer:in 6 % 11 % 1 % 14 % 5 % 6 % 6 % 3 %
Frisör:in 6 % 10 % 1 % 10 % 7 % 7 % 5 % 3 %
Steuerberater:in 6 % 6 % 5 % 9 % 5 % 5 % 6 % 5 %
Unternehmensberater:in 5 % 3 % 8 % 4 % 4 % 6 % 5 % 5 %
Immobilienmakler:in 5 % 4 % 6 % 4 % 4 % 5 % 5 % 5 %
Flugbegleiter:in 3 % 6 % 0 % 6 % 3 % 4 % 3 % 3 %
Servicekraft 3 % 5 % 1 % 2 % 4 % 4 % 2 % 2 %
PR-/Marketing-mitarbeiter:in 2 % 2 % 2 % 3 % 3 % 3 % 2 % 1 %
Barkeeper:in 2 % 2 % 1 % 5 % 1 % 2 % 2 % 1 %
Poitiker:in 1 % 1 % 1 % 1 % 1 % 1 % 1 % 2 %
Taxifahrer:in 0 % 0 % 0 % 0 % 0 % 0 % 0 % 0 %
Keines davon / Sonstiges 22 % 27 % 17 % 20 % 23 % 23 % 23 % 20 %

n=1.985

 

Frage: „Beim Kennenlernen ist der Beruf meist eines der ersten Gesprächsthemen. Wie wichtig ist dir der Beruf von deinem:r potenziellen Partner:in?“

  Gesamt Männer Frauen 18-29
Jahre
60-69
Jahre
Sehr wichtig / wichtig 50 % 34 % 67 % 40 % 54 %
Eher unwichtig / komplett unwichtig 50 % 66 % 33 % 60 % 46 %

n=1.985

Über die Studie

Für die vorliegende Umfrage hat Parship 1.985 Mitglieder ab 18 Jahren befragt. Die Online-Erhebung fand im Januar 2022 statt.