„Schatz“ ist der beliebteste Kosename der Deutschen

Paare & Beziehungen  |  2. Februar 2017

Wer keine zündende Idee für ein romantisches Valentinstaggeschenk hat, könnte seinen Partner mit einem neuen Kosenamen überraschen – zumindest, wenn man den oder die Liebste bisher „Schatz“ nennt. Denn mehr als jeder dritte Deutsche (36 Prozent) nennt seine bessere Hälfte ganz klassisch „Schatz“, „Schatzi“ oder „Schätzchen“. Mehr Kreativität und Individualität könnte hier also nicht schaden. Das zeigt eine bevölkerungsrepräsentative Umfrage von Parship (www.parship.de), der führenden Online-Partnervermittlung in Deutschland, unter rund 1.000 Bundesbürgern.

Tierische Kosenamen landen abgeschlagen auf Platz 2 und 3

Bei Mörtel Lugner hoch im Kurs, bei deutschen Paaren jedoch nicht ganz so im Trend liegen Kosenamen aus dem Tierreich. So folgen „Hase“ (7 Prozent) oder „Maus“ (5 Prozent) auf den Plätzen 2 und 3 der beliebtesten Kosenamen erst mit großem Abstand auf „Schatz“.

Noch seltener kommen „Baby“ (3 Prozent), „Liebling“ oder „Schnucki“ (jeweils 2 Prozent) zum Einsatz. „Honey“ nennen übrigens nur 1 Prozent der Deutschen ihren Partner.

Langzeitpaare verzichten auf Spitznamen

Interessant: Die liebevolle Ansprache mit Kosenamen nimmt mit der Beziehungsdauer ab. So geben durchschnittlich 16 Prozent der Befragten an, ihren Partner ganz nüchtern mit dem Vornamen anzusprechen. Zum Vergleich: Bei Paaren mit über 20 Jahren Beziehungsdauer gilt dies für jeden Vierten.

Das Ranking im Überblick

Welchen der folgenden Kosenamen (oder eine Variation davon) verwenden Sie am liebsten, um Ihre/ Partner/in anzusprechen?

 GesamtMännerFrauen
Schatz36 %35 %37 %
Hase7 %6 %9 %
Maus5 %7 %3 %
Baby3 %2 %3 %
Liebling2 %1 %3 %
Schnucki2 %1 %3 %
Süße/r2 %2 %2 %
Engel/chen2 %2 %1 %
Spatz1 %1 %1 %
Liebste/r1 %2 %1 %
Honey1 %1 %1 %
Bär1 %1 %2 %
Pupsi1 %1 %2 %
Dickerchen1 %1 %1 %
Prinz/essin1 %1 %0 %
Habibi1 %1 %1 %
Chérie1 %1 %0 %
Darling0 %0 %0 %
Kleine/r/s0 %0 %0 %
Chef/in0 %0 %0 %
Wuschel0 %0 %0 %
Hexe0 %0 %0 %
Herzblatt0 %0 %0 %
Andere Kosenamen8 %7 %8 %
Abkürzung/
Verniedlichung des Vornamens
7 %8 %6 %
Ich nutze keine Kosenamen.16 %17 %15 %
n=743; nur Personen in einer Beziehung

Informationen zur Studie
  • Art der StudieBevölkerungsrepräsentative Parship-Studie 2017
  • MethodeOnline-Befragung
  • TeilnehmerSingles und Paare zwischen 18 und 65 Jahren
  • Fallzahl1.038 Personen, davon 743 in Beziehung lebend
  • ErhebungszeitraumJanuar 2017
  • InstitutInnofact AG
  • Region/Stadt/LandDeutschland