Zu faul für Sex – mehr als jeder vierte Deutsche in einer Beziehung leidet unter dem „Panda-Syndrom“

Sexualität  |  24. April 2017

Zu faul für Sex, obwohl man eigentlich Lust hat? Dieses Phänomen, das auch viele deutsche Paare kennen, nennt sich „Panda-Syndrom“. Egal ob Job, Haushalt oder Freizeitstress: Mehr als jeder vierte Deutsche in Beziehung (28 Prozent) gibt an, dass er bzw. sie sich häufig zu erschöpft fühlt, um dem Partner an die Wäsche zu gehen. Auffällig: Bei den Frauen in Partnerschaft (35 Prozent) siegt die Faulheit deutlich häufiger über die Sexlust als bei den liierten Männern (22 Prozent). Immerhin ein Drittel der Verliebten meint, dass sie das Panda-Syndrom zwar kennen, dieses Leiden sie aber nur hin und wieder befällt. Weitere 27 Prozent sind nach eigenen Angaben nur in absoluten Ausnahmefällen oder nie zu schlapp für das Liebesspiel. Das zeigt eine aktuelle, bevölkerungsrepräsentative Umfrage von Parship (www.parship.de), der führenden Online-Partnervermittlung in Deutschland, unter rund 1.000 Bundesbürgern.

Panda-Syndrom hat nichts mit Beziehungsdauer zu tun

Interessant: Anscheinend besteht kaum ein Zusammenhang zwischen der Häufigkeit von Sex-Faulheit und der Partnerschaftsdauer. So gibt es unter Pärchen, die weniger als fünf Jahre zusammen sind ebenso viele „Pandas“ wie unter Pärchen, die bereits mehr als 20 Jahre liiert sind.

Je unglücklicher, desto weniger Initiative im Schlafzimmer

Aber: Zwischen Beziehungsglück und Sex-Müdigkeit scheint dagegen durchaus ein Zusammenhang zu bestehen. Befragte, die angeben, dass sie ohne ihren aktuellen Partner glücklicher wären, ergreifen im Bett seltener die Initiative (39 Prozent) als Personen, die angeben, ohne ihren derzeitigen Partner unglücklicher zu sein (27 Prozent).

Das Ranking im Überblick

Wie oft kommt es vor, dass Sie eigentlich Lust auf Sex haben, aber zu müde oder erschöpft sind, um die Initiative zu ergreifen?

 

Gesamt

Männer

Frauen

 

Sehr häufig

7 %


6 %

7 %

 

Häufig

22 %


15 %

28 %

 

Manchmal

33 %


34 %

32 %

 

Selten

16 %


20 %

13 %

 

So gut wie nie

11 %


16 %

8 %

 

Ich ergreife nie die Initiative

3 %


2 %

4 %

 

Weiß nicht

8 %


7 %

8 %

 

(Sehr) häufig

28 %


22 %

35 %

 

Selten / so gut wie nie

28 %


35 %

21 %

 
n=743; nur Personen in einer Beziehung

Informationen zur Studie
  • Art der StudieBevölkerungsrepräsentative Parship-Studie 2017
  • MethodeOnline-Befragung
  • TeilnehmerSingles und Paare zwischen 18 und 65 Jahren
  • Fallzahl1.038 Personen, davon 743 in Beziehung lebend
  • ErhebungszeitraumJanuar 2017
  • InstitutInnofact AG
  • Region/Stadt/LandDeutschland