Liebe zum Frühstück

Nils (39, Kundendiensttechniker) aus Glinde bei Hamburg traf mit Parship Kim (38, Crew Operator) aus Hamburg. Nils hat uns von ihrem Kennenlernen berichtet:

So verliebten sie sich:

© privat

Hallo Parship-Team,

als erstes möchte ich mich bei euch bedanken. Ich habe dank euch einen ganz besonderen Menschen kennengelernt. Eine tolle Frau, die mir wieder gezeigt hat, wie schön und hell das Leben sein kann…..

Aber erst mal zu meiner Parship-Geschichte:Eigentlich gibt es da nicht allzu viel zu erzählen. Ich habe mich vorab im Internet erkundigt, welche Partnerbörse für mich und meine Bedürfnisse in Frage kommt. Und da bin ich bei Parship hängen geblieben. Ich habe mich dann vorerst kostenlos angemeldet. Nachdem ich mich dann für die Abo-Version entschieden habe, war Kim der erste Kontakt den ich hergestellt habe. Von euch wurde sie mir als mögliche Partnerin vorgeschlagen. Es waren natürlich noch andere Vorschläge, aber mir fiel ihr Beruf direkt ins Auge.

„Schifffahrt“ war für mich das Signal mich mit Kim näher zu beschäftigen.

Ein wahrer Glücksfall war diese Entscheidung. Wir traten mit ein paar Nachrichten in Kontakt und schon bald haben wir dann die Fotos ausgetauscht. Manno mann, war mein erster Gedanke -tolle Augen. Es kam dann zu unserem ersten Date in Hamburg. Ich war ziemlich aufgeregt. Wir waren frühstücken und ich fing an ziemlich viel zu reden, was ich mache, wenn ich nervös bin. Nun hatte ich ja diese Augen direkt vor mir… Anschließend waren wir noch spazieren und haben beide dabei weiter erzählt. So haben wir schonmal die ersten Gemeinsamkeiten herausbekommen.

Als wir uns dann das erste Mal verabschieden mussten wollte ich eigentlich nicht wirklich gehen, aber beruflich war ich am Abend leider noch eingebunden und für die weitere Woche auch nicht zu Hause. So blieb mir nur abzuwarten, denn wir hatten uns für das nächste Wochenende verabredet. Auch dieses war sehr, sehr aufregend. Wir waren etwas trinken am Hamburger Elbstrand und haben uns im Schanzenviertel „herumgetrieben“.

Ich hatte da schon das Gefühl, mit ihr kann ich noch viel, viel mehr Zeit verbringen.

Nachdem wir dann wieder an unserem Treffpunkt waren und uns eigentlich verabschieden wollten, wurde daraus noch eine zwei stündige IM-AUTO-SITZEN-UND-MUSIK-HÖREN-Geschichte. Dies habe ich sehr genossen. Nun musste Kim aber los, es war schon sehr spät und sie war leider am nächsten Tag verabredet. Ich musste an diesem Tag auch wieder für ein paar Tage weg, aber ich wollte Kim unbedingt noch einmal sehen bevor ich fuhr. So kam es, dass unser drittes Date sehr kurz aus viel – circa eineinhalb Stunden. Dafür war ich mir aber sicher es würde sich lohnen.

Am folgenden Dienstag hatte Kim Geburtstag.

Nun war ich ja noch im Frankfurter Raum unterwegs, da die Arbeit aber schneller erledigt war als geplant, konnte ich Kim abends dann doch noch sehen. Seitdem vergeht kein Moment mehr, an dem ich nicht an sie denke und wir sehen uns so oft es geht. Wir sind jetzt ein Paar und dafür bin ich sehr, sehr dankbar.

Wie gesagt Kim war innerhalb der ersten Tage bei Parship mein allererster Kontakt den ich angeschrieben und gedatet habe. Und es wird wohl auch der letzte bleiben, denn ich bin glücklich verliebt.

Ganz lieben Gruß

Nils