Auf Umwegen zum Ziel

05.01.2021 Jana Bogatz

Die meisten Menschen scheuen eine Fernbeziehung, weil sie lange Fahrzeiten und Wochenend-Liebe vermeiden möchten. Peggy und Ingrid ging es nicht anders - sie haben letztlich den Schritt gewagt und die Distanz überwunden. Und sind nun glücklich an einem Ort.

Verliebt mit Parship – Erfolgsgeschichte von Ingrid und Peggy
© privat

Ingrid hatte sich bereits bei Parship zurückgezogen und ich habe gerade erst angefangen mich ein wenig umzusehen (es war der erste Tag meiner Anmeldung). Als ich ihr Profil durchgestöbert hatte, wurde ich neugierig auf diese Frau und schickte ihr die Eisbrecherfragen – was für eine unkomplizierte Möglichkeit den Stein ins Rollen zu bringen. Nach dem ersten Tag des Schreibens gingen wir schnell über zu stundenlangen Telefonaten und wenig später zur Videotelefonie.

Was am 29.09.2018 harmlos begann, wurde innerhalb weniger Tage immer ernster

Bis zu unserem ersten persönlichen Treffen sind gefühlt Monate vergangen (in der Realität nur 14 Tage), so groß wurde die Spannung die Andere endlich persönlich zu treffen. Ingrid wohnte zu dieser Zeit noch in Hannover und ich in Berlin.
Unser erstes Treffen wurde dann eigentlich auch schon ein Kurzurlaub bei mir in Berlin. Der schönste Kurzurlaub den wir bis dahin erlebt hatten. So schön unser Kennenlernen auch war, es war nicht einfach die Entfernung auf Dauer zu überwinden. Unsere Treffen fanden ab diesem Zeitpunkt immer am Wochenende und im Wechsel statt. Kennenlernen an 2 Tagen/Woche – eine echte Herausforderung.
Beruflich verschlug es Ingrid dann Anfang 2019 nach Mecklenburg-Vorpommern und es war nicht klar, wie es mit uns weitergehen sollte. Das ständige Fahren und die räumliche Trennung machten uns schon sehr zu schaffen.

An unseren Gefühlen sollte es nicht scheitern – Amor hatte haargenau getroffen – bei uns beiden

Manchmal muss es über Umwege gehen. Die berufliche Richtung erwies sich als Sackgasse und Ingrid stand vor der Entscheidung zurück nach Hannover zu gehen oder den Schritt zu wagen ihre Reise direkt zu mir fortzusetzen. Ihr Weg führte sie letztlich direkt zu mir. Im Juni 2019 ist sie zu mir gezogen. Dieser Schritt war für uns beide enorm groß und es musste einiges zurechtgerückt werden. Für kleine und große Herausforderungen im Alltag mussten Kompromisse her, die wir aber auch immer gefunden haben (nicht immer sofort, aber darum geht es ja nicht).
Im Oktober feiern wir bereits unsere ersten zwei gemeinsamen Jahre! Wir sind uns sicher, dass wir uns auf dem herkömmlichen Weg nicht begegnet wären und verdanken Parship so unendlich viel. VIELEN DANK!!!