Parship Wissen: Ingenieur statt Arzt – diese Berufe kommen bei Singles am besten an

Parship-Umfrage zeigt: Single-Ladies finden Männer in akademischen Berufen besonders anziehend. Die Herren stehen auf Frauen in serviceorientierten Jobs.

Hamburg,

Smarter Banker oder muskulöser Handwerker? Toughe Unternehmerin oder fürsorgliche Erzieherin? Mit einem Beruf verbindet man bestimmte Eigenschaften und manch einen Beruf umhüllt auch ein gewisser Sexappeal. Besonders beim Kennenlernen spielt der Job eine Rolle, ist er doch eines der ersten Themen, über die gesprochen wird. Eine aktuelle Umfrage von Parship (www.parship.de), Deutschlands größter Online-Partnervermittlung, unter mehr als 5.000 Partnersuchenden zeigt: die besten Flirtaussichten haben männliche Ingenieure und weibliche Ärzte.

Göttinnen in Weiß sind bei Männern begehrt

Die alleinstehende Männerwelt findet Frauen in Berufen attraktiv, bei denen sie sich um andere kümmern. Keine andere Berufsgruppe ist bei Single-Männern dabei so begehrt wie Ärztinnen (25 Prozent) und Krankenschwestern (24 Prozent). Aber auch Pädagoginnen wie Lehrerinnen (17 Prozent) und Erzieherinnen (14 Prozent) wirken anziehend auf die Männer. Übrigens: Wenn Mann bei einer Pädagogin landen will, sollte er ihr emotionale Geborgenheit bieten können, denn das ist Frauen aus dieser Berufsgruppe bei einer Partnerschaft besonders wichtig. Das hat eine Auswertung der Mitgliederdaten bei Parship ergeben. Neben fürsorglichen Berufen kommen auch sportliche Jobs bei den Single-Männern gut an: Jeder Zehnte findet Polizistinnen (11 Prozent) oder Fitnesstrainerinnen (10 Prozent) attraktiv.

Single-Ladies stehen auf Männer mit Köpfchen

Auf die Damenwelt schinden Männer Eindruck, die in akademischen Berufen arbeiten. Überraschend: Ärzte stehen nicht wie häufig angenommen auf Platz eins bei den Single-Ladies. Ingenieure liegen in der Gunst der Damen ganz vorne (30 Prozent). Ein Grund hierfür könnte sein, dass sie häufig als fröhlich und gut gelaunt, aber auch überlegt und zuverlässig wahrgenommen werden – wie eine Analyse der Mitgliederdaten von Parship ergeben hat. Jede vierte alleinstehende Frau (26 Prozent) findet Ärzte besonders attraktiv. Auf Platz drei folgen Unternehmer (24 Prozent). Aber nicht nur Jobs mit Köpfchen, sondern auch mit handwerklichem Geschick begeistern Frauen. Handwerker landen mit 22 Prozent auf dem vierten Platz. Fast genauso begehrt sind Architekten (21 Prozent) und Polizisten (18 Prozent). Auf Piloten fliegen Singles-Ladies hingegen nicht besonders (9 Prozent).

Parship-Psychologe und Single-Coach Markus Ernst meint: „Der Beruf ist natürlich beim ersten Kennenlernen ein häufiges Gesprächsthema. Man lernt sein Gegenüber so besser kennen, bekommt eine Vorstellung, wie sein Alltag aussieht und wofür er sich interessiert. Aber natürlich sagt ein Job nicht alles über einen Menschen aus. Niemand sollte sich daher nur wegen eines Berufes für oder gegen einen potentiellen Partner entscheiden.“

So suchen Pädagogen, Beamte, Informatiker und Ingenieure nach der Liebe

Sie wollen wissen, wie bestimmte Berufsgruppen auf Partnersuche gehen? Was ihnen in einer Partnerschaft wichtig ist, wie sie ihre Freizeit verbringen und sie sich selbst einschätzen? Eine interne Datenbankanalyse von Parship gibt für sechs ausgewählte Berufsgruppen (Angestellte aus Hotel und Gastronomie, Ärzte, Beamte, Informatiker, Ingenieure und Pädagogen) Antworten auf diese Fragen. Unter diesem Link können Sie beispielsweise mehr zu Ingenieuren erfahren: Parship-Auswertung Ingenieure

Lese-Tipp: „K.O.-Kriterium Job – 85 Prozent der Singles legen Wert auf den Beruf ihres Partners“ https://www.parship.de/presse/pressemeldungen/2018/parship-wissen-k-o-kriterium-job-85-prozent-der-singles-legen-wert-auf-den-beruf-ihres-partners/

„Attraktivität: Das Geheimnis der Anziehung für Männer und Frauen“
https://www.parship.de/ratgeber/suchen/attraktivitaet/   

Das Ranking im Überblick

Frage: Welche Berufe finden Sie beim anderen Geschlecht besonders attraktiv?

 

Gesamt

Männer

Frauen

Arzt/Ärztin

25 % 25 % 26 %

Ingenieur/-in

19 % 8 % 30 %

Unternehmer/-in.

16 % 8 % 24 %

Polizist/-in.

15 % 11 % 18 %

Handwerker/-in

15 % 8 % 22 %

Architekt/-in

14 % 7 % 21 %

Krankenpfleger/Krankenschwester/ Rettungssanitäter/in

14 % 24 % 3 %

Lehrer/-in

13 % 17 % 9 %

Jurist/-in

11 % 8 % 15 %

Wissenschaftler/-in

11 % 9 % 13 %

Kaufmännische/-r Angestellte/-r

9 % 11 % 7 %

Psychologe/Psychologin

8 % 9 % 7 %

Erzieher/-in

8 % 14 % 2 %

Künstler/-in

7 % 7 % 7 %

Fitnesstrainer/-in

7 % 10 % 4 %

Journalist/-in

7 % 4 % 9 %

Pilot/-in

6 % 4 % 9 %

Informatiker/-in

5 % 4 % 6 %

Banker/in

5 % 6 % 4 %

Unternehmensberater/-in

5 % 2 % 7 %

Designer/-in

5 % 6 % 4 %

Flugbegleiter/-in

5 % 9 % 0 %

Verkäufer/-in

3 % 6 % 1 %

Frisör/-in

3 % 5 % 0 %

Immobilienmakler/-in

3 % 3 % 3 %

Steuerberater/-in

3 % 2 % 3 %

PR/Marketingmitarbeiter/-in

2 % 3 % 2 %

Servicekraft

2 % 4 % 0 %

Barkeeper/-in

1 % 2 % 1 %

Politiker/-in

1 % 1 % 2 %

Taxifahrer/-in

0 % 0 % 0 %

Keines davon / Sonstiges

15 % 18 % 11 %

n= 5.014

Über die Umfrage

Für die vorliegende Umfrage hat Parship 5.014 Mitglieder zwischen 18 und 69 Jahren befragt. Die Online-Erhebung fand im Juni 2018 statt.