Parship Wissen: K.o.-Kriterium Job – 85 Prozent der Singles legen Wert auf den Beruf ihres Partners

Parship-Umfrage zeigt: Wenn es um den Beruf ihres Zukünftigen geht, sind Frauen bei der Partnersuche anspruchsvoller. Jedem vierten Single ist es wichtig, dass der Job ihres Partners ungefähr die gleiche gesellschaftliche Stellung wie der eigene Beruf hat.

Hamburg,

Bei der Suche nach dem oder der „Einen“ spielen viele Faktoren eine Rolle. Charakterzüge und auch das Aussehen sind für Singles wichtig. Aber auch der Job entscheidet über das gemeinsame Liebesglück: Eine aktuelle Umfrage von Parship (www.parship.de), Deutschlands größter Online-Partnervermittlung, unter mehr als 5.000 Partnersuchenden, zeigt, dass 85 Prozent der Singles bei der Partnersuche auf den Job ihres Partners achten. Bei weiblichen Alleinstehenden sind es sogar 94 Prozent. Für fast jeden vierten Single-Mann (23 Prozent) ist es dagegen unwichtig, ob seine Traumfrau als Lehrerin, Ärztin oder Künstlerin tätig ist.

Gesellschaftlicher Status des Jobs besonders Frauen wichtig

Chefarzt datet Krankenschwester und Piloten bandeln gerne mit Flugbegleiterinnen an. Diese Klischees sind verbreitet und auch gar nicht so weit hergeholt: Männer können sich gut vorstellen, dass ihre Partnerin einen gesellschaftlich weniger anerkannten Beruf als sie selbst ausübt (45 Prozent). Anders sieht es bei den Frauen aus: Fast die Hälfte der weiblichen Singles legt Wert darauf, dass der Job des Liebsten wenigstens die gleiche Anerkennung erfährt wie ihr eigener (41 Prozent). Jedem dritten Single (34 Prozent) ist die gesellschaftliche Stellung des Berufs ihres Partners hingegen völlig egal. Nur vier Prozent der Befragten würden sich auf ein Dating-Down in Sachen Job nicht einlassen: Für sie wäre es keine Option, wenn der Partner einen Beruf ausübt, der gesellschaftlich geringer angesehen ist als der eigene.

Parship-Coach und Single-Experte Eric Hegmann meint: „Der Beruf ist häufig eines der ersten Gesprächsthemen bei einem Date. Und mit vielen Tätigkeiten verbindet man automatisch bestimmte Eigenschaften, beispielsweise dass Ärzte besonders fürsorglich und verlässlich sind. Natürlich sollte aber ein Job kein Ausschlusskriterium für eine Partnerschaft sein, denn am Ende sind andere Faktoren für den Erfolg einer Beziehung viel wichtiger.“

Lese-Tipp „Passen wir zusammen? Worauf es wirklich ankommt“
https://www.parship.de/ratgeber/suchen/passen-wir-zusammen/

Das Ranking im Überblick

Frage: Wie wichtig ist Ihnen der Beruf Ihres Partners?

Gesamt

Männer

Frauen

Der Beruf meines potentiellen Partners / meiner Partnerin ist mir sehr wichtig.

10 % 5 % 16 %

Der Beruf meines potentiellen Partners / meiner Partnerin ist mir wichtig, aber nicht entscheidend für eine Beziehung.

75 % 72 % 78 %

Der Beruf meines potentiellen Partners / meiner Partnerin ist für mich unwichtig.

15 % 23 % 6 %

(sehr) wichtig

85 % 77 % 94 %

n= 5.014 

Frage: Könnten Sie sich vorstellen, eine Beziehung mit jemandem einzugehen, dessen Beruf gesellschaftlich weniger anerkannt ist als Ihr eigener?

 

Gesamt

Männer

Frauen

Ja, ich könnte mir vorstellen, mit jemandem zusammen zu sein, dessen Job gesellschaftlich schlechter angesehen ist als mein eigener.

36 % 45 % 28 %

Nein, das wäre für mich keine Option. Ich lege Wert darauf, dass der Job meines Partners gesellschaftlich höher anerkannt ist als mein eigener.

4 % 1 % 8 %

Vielleicht. Für mich kommt es darauf an, dass unsere Berufe ungefähr die gleiche gesellschaftliche Stellung haben.

25 % 10 % 41 %

Das ist mir völlig egal.

34 % 44 % 23 %

n= 5.014

Über die Umfrage

Für die vorliegende Umfrage hat Parship 5.014 Mitglieder zwischen 18 und 69 Jahren befragt. Die Online-Erhebung fand im Juni 2018 statt.