Warum bin ich Single? Darum klappt eine Beziehung nicht

„Warum bin ich Single?“ Ist es nur Pech? Gibt es keinen passenden Partner für Sie da draußen? Liegt es an Ihnen, machen Sie irgendetwas falsch? Sie wollen ja eine Beziehung, verabreden sich auch regelmäßig zu Dates. Doch an dem letzten, wichtigen Schritt scheitern Sie. Ihre Freunde sagen: „Sei nicht so anspruchsvoll!“

Das sind Sie doch gar nicht. Andere schaffen es doch auch. Und sie alle haben einen Partner gefunden. Nur Sie scheinen noch „übrig“ zu sein, obwohl Sie viel für Ihren Körper tun, Dinge unternehmen, sich redlich bemühen.

Inhalt:

Wieso bin ich Single? Diese Gründe könnten dahinterstecken

„Warum bin ich Single“– die Antwort darauf liegt höchstwahrscheinlich nicht in den äußeren Umständen, sondern bei Ihnen selbst. Dabei gibt es einige geschlechtsspezifische Unterschiede. Seien Sie ehrlich zu sich selbst und machen Sie hier den „Warum bin ich Single“-Test und finden Sie eine Antwort auf diese dringende Frage.

Warum bin ich Single als Frau?

1. Sie wirken verzweifelt

Sie möchten nicht, dass andere über Sie denken, Sie wären einfach die einzige Single-Frau. Je präsenter die Frage „Warum bin ich Single?“ ist desto aktiver versuchen Sie, dagegen zu wirken. Sie wollen mit allen Mitteln den Mann erobern und verstellen sich – nur, um Ihrem Gegenüber zu gefallen. Sie werden aufdringlich, bombardieren ihn mit Nachrichten und stehen für einen „Überraschungsbesuch“ möglicherweise sogar noch unangemeldet vor seiner Tür? Seien Sie ehrlich: Auf Sie selbst würde dieses Verhalten auch abschreckend wirken – und auf Männer erst recht.

 Tipp: Verstellen Sie sich nicht. Seien Sie einfach Sie selbst, nur dann hat Ihr Gegenüber eine Chance, die „echte“ Person kennen- und lieben zu lernen.

2. Sie haben kein Selbstbewusstsein

Wenn Sie ständig über Fragen wie „Wieso bin ich Single“ oder „Warum finde ich keinen Mann?“ nachgrübeln, sinkt Ihr Selbstbewusstsein immer tiefer in den Keller. Hören Sie auf, sich selbst Vorwürfe zu machen, sich zu hässlich, zu unsportlich oder zu unlustig finden. Wenn Sie sich selbst nicht lieben, strahlen Sie das aus – und wirken so auf andere unattraktiv.

Tipp: Schreiben Sie sich eine Liste mit Ihren positiven Eigenschaften. Es müssen mindestens zehn Punkte darauf, eher wird nicht aufgehört. Lesen und ergänzen Sie diese Liste regelmäßig.

3. Warum bin ich immer noch Single? Sie sind zu ehrgeizig!

Andererseits gibt es auch Frauen, die scheinbar alles haben – einen tollen Job, eine super Ausbildung, ein fantastisches Aussehen, ein aufregendes Leben. Eigentlich müssten Ihnen die Männer zu Füßen liegen. Vermutlich sind Sie zu ehrgeizig? Sie wollen immer von allem das Beste haben, setzen stets ihren Willen durch und bestimmen, wo es langgeht. Machen Sie den „Warum bin ich Single“-Test und beobachten Sie genau, was auf Sie zutrifft. Denn ein forsches und dominantes Auftreten kann auf Männer auch abschreckend wirken. Seien Sie also nicht zu forsch!

Tipp: Lassen Sie ihm Spielraum für Aktivität: Fragen Sie nach einem ersten Date, aber lassen Sie ihn einen Ort oder Aktivität für die Unternehmung zu zweit vorschlagen.“ Sie müssen die Zügel also gar nicht aus der Hand geben – aber Ihrem potenziellen Partner die Chance geben, auch entscheiden zu können, wie es weitergeht.

Warum bin ich Single als Mann?

1. Sie achten nicht auf Ihr Äußeres

Das Auge isst mit – nicht nur aus kulinarischer Sicht. Sie fragen sich häufiger „Warum bin ich Single“? Seien Sie ganz ehrlich und selbstkritisch, ob Sie genug tun, um einen positiven ersten Eindruck zu hinterlassen. Schmutzige Schuhe, vergilbte Hemden und eine ungepflegte Frisur wirken auf Frauen abschreckend. Hier geht es keineswegs darum, wie Adonis selbst auszusehen – doch wer das Beste aus sich macht, wirkt nach außen gleich selbstbewusster und damit auch attraktiver. So können Sie die Frauen erobern.

Tipp: Frisieren Sie Ihre Haare und rasieren Sie Ihren Bart ordentlich und kleiden Sie sich stilecht. Bleiben Sie dabei aber immer Ihrem Typ treu, damit Sie natürlich wirken, sich wohlfühlen und nicht verstellen müssen.

2. Ist Schüchternheit der Grund, warum ich noch Single bin?

Sie sehen eine Frau, die Sie interessant finden, erstarren aber zur Salzsäule, sobald sie an Ihnen vorbeigeht? Wenn Sie sich nicht trauen, die Frau anzusprechen, liegt es auf der Hand, warum Sie noch ein Single-Mann sind. Natürlich fällt es schüchternen Männern besonders schwer auf Frauen zuzugehen. Wenn Sie aber darauf warten, dass Sie eine Traumfrau einfach „abgeschleppt“ und Sie nichts machen müssen, werden Sie vermutlich ewig ein Single bleiben.

Tipp: Doch springen Sie über Ihren Schatten! Auch selbstbewusste Männer kassieren Körbe. Und wer weiß, vielleicht erleben Sie ja eine positive Überraschung, wenn Sie den ersten Schritt bei der Kontaktaufnahme wagen. Dann hat sich die Frage „warum bin ich Single?“ auch schon erübrigt.

3. Sie geben zu schnell auf

Nach dem ersten Date ziehen Sie häufig Bilanz: Ja, er/ sie war nett und witzig. Doch es hat nicht gefunkt, deshalb lohnt es sich nicht, ihn/ sie ein zweites Mal zu treffen. Wenn Sie immer vorschnell das Handtuch werfen, ist klar, wieso Sie noch Single sind.

Tipp: Geben Sie Ihren Gefühlen eine Chance, überhaupt zu entstehen. Nicht jede Beziehung beginnt mit der Liebe auf den ersten Blick. Vielmehr erwächst mit der Zeit aus Sympathie Zuneigung – und aus Zuneigung schließlich Liebe.

Warum bin ich Single? Der Test

Wieso Sie Single sind, ist also eine Einstellungsfrage. Stellen Sie sich folgende zwei Situationen vor:

Ihre Freunde sagen spontan den geplanten Wochenendtrip ab. Wie reagieren Sie:

  1. Nutzen Sie die frei verfügbare Zeit, um plötzlich als Single andere Pläne zu schmieden?
  2. Oder sind Sie frustriert und langweilen sich das ganze Wochenende?

Sie haben ein Date und Ihr Gegenüber wirkt zwar sympathisch und lustig, doch entspricht nicht Ihren Vorstellungen. Wie reagieren Sie:

  1. Wird es ein zweites Date geben?
  2. Oder sagen Sie alle weiteren Verabredungen ab und hoffen auf die nächste Bekanntschaft?

Die jeweils zweite Antwortalternative zeugt sowohl von einer negativen Einstellung, die sich nach außen widerspiegelt, als auch von einem unrealistischen Bild von Beziehungen.

Fazit: So verabschieden Sie sich von der „Warum bin ich Single“-Frage

Versuchen Sie, an sich zu arbeiten. Lernen Sie, sich zuerst um sich selbst zu kümmern, um sich selbst wieder zu mögen. Wenn Sie Ihr Selbstbewusstsein wieder aufgebaut haben, wenn Sie Ihre Situation und Ihr Leben positiv in Angriff nehmen, dann werden Sie sich die Frage „Warum bin ich Single“ nicht mehr stellen müssen – denn dann klappt es ganz schnell mit der Beziehung.

Jetzt kostenlos anmelden und den passenden Partner finden