Erstes Date: Mann und Frau mit Kaffee in der Hand

Erstes Date: Alle Tipps und No-Gos fürs erstes Rendezvous

22.07.2021 Holger Weißmann

Endlich hat es geklappt! Ihr habt euch online kennengelernt und merkt, dass es digital zwischen euch passt. Und ja: Ihr könnt es kaum noch erwarten, euch endlich auch live kennenzulernen. Doch in die Vorfreude mischt sich plötzlich Nervosität und beginnende Panik. Vielleicht triffst du gleich auf die Liebe deines Lebens. Da darf selbstverständlich nichts schiefgehen! Doch was ist, wenn der Live-Eindruck den aufgebauten Erwartungen nicht gerecht wird? Du willst dein Gegenüber schließlich nicht gleich zu Beginn vergraulen. Was sollst du anziehen? Welcher Ort eignet sich überhaupt für ein erstes Date? Fragen über Fragen.

Viele Singles wollen, dass das erste Kennenenlernen perfekt abläuft. Hier darf nichts dem Zufall überlassen sein. Doch gerade das steigert die Nervosität und die Fehler und Fettnäpfchen warten nur darauf, dass man hineintritt. Doch mit der richtigen Vorbereitung kannst du den wichtigsten Augenblick des Kennenlernens entspannt über die Bühne bringen. Wir geben dir einige Ratschläge an die Hand, wie du deine Nervosität in den Griff bekommst und verraten dir ein paar Date-Ideen für den passenden Ort sowie das passende Outfit. Außerdem informieren wir dich über No-Gos und Tipps, mit denen das erstes Date im Ablauf sowie im Nachhinein zum Erfolg wird.

Vor dem ersten Treffen: Tipps für die richtige Vorbereitung

Laut einer ElitePartner-Studie aus dem Jahr 2020 gaben 65 Prozent der befragten Singles an, vor einem ersten Date immer sehr oder zumindest etwas nervös zu sein. Einer der häufigsten Gründe für diese Nervosität ist die Angst vor Enttäuschung und Ablehnung. Neulinge auf dem Dating-Markt empfinden häufig Verunsicherung, etwas Falsches zu tun oder zu sagen. Eine gute Vorbereitung kann helfen, damit die Aufregung die Vorfreude auf das Date nicht überschattet. Dabei kommt es auf folgende Aspekte an:

  • Das passende Outfit:  Auf die Frage „Was ziehe ich an?“ gibt es grundsätzlich nur eine Antwort: Klamotten, in denen du dich wohlfühlst. Während die Jogginghose allerdings im Schrank bleiben sollte, braucht das Outfit auch nicht overdressed (Anzug, Krawatte) sein. Die Kleidung sollte deinem Typ entsprechen und so sein, wie du dich auch normal im Alltag kleiden würdest. Der Mittelweg liegt irgendwo zwischen casual und sportlicher Eleganz. Die Kleiderwahl sollte auch der Situation angemessen sein. Bei einem Wald- und Wiesenspaziergang sind High Heels unpraktisch.
  • Der passende Style: Ebenso wichtig ist ein gepflegtes Erscheinungsbild. Auch das Styling sollte angemessen sein. Männer sollten im Vorfeld noch Haar- und Bartpflege betreiben. Frauen legen bei Männern Wert auf saubere und gepflegte Hände. Sie selbst sollten dagegen nicht zu tief in das Schminkköfferchen greifen. Zu viel Make-up schreckt ab. Männer bevorzugen Frauen mit einem natürlichen Look.
  • Der passende Ort: Die Liste an möglichen Orten ist lang: Angefangen vom klassischen Date im Café oder einer Bar bis hin zum Spaziergang im Park oder durch eine Ausstellung. Achtet bei der Wahl des Ortes vor allem darauf, dass ihr euch in einer normalen Lautstärke unterhalten könnt und nicht zu sehr voneinander abgelenkt werdet. Wichtig ist aber auch ein „neutraler Boden“ – die eigenen vier Wände sind für ein erstes Treffen eher ungeeignet.
  • Umgang mit Nervosität: Grundsätzlich ist Nervosität und Lampenfieber im Vorfeld ein gutes Zeichen. Schließlich signalisiert dir dein Körper, dass er sich schon mental auf die Situation einstellt und zu Höchstleistung bereit ist. Akzeptiere, dass du nervös bist. Versetz dich auch in die Lage deines Gegenübers, dem es wohl genauso geht wie dir. Zur Not kannst du dich ablenken, indem du Musik hörst oder noch mit Freunden telefonierst, um die Aufregung in den Griff zu bekommen.
  • Letzte Vorbereitungen: Überleg dir noch im Vorfeld, welche Themen du gerne anschneiden möchtest. Sammle noch einmal alle Informationen von deinem Date, verschaff dir einen Überblick und mach dir Gedanken, was dich besonders interessiert und wo weitere Gemeinsamkeiten liegen könnten.

Während des ersten Dates: Date-Tipps und No-Gos

Neben der Wahl von Ort und Outfit, gibt es noch weitere Fragezeichen, die viele Singles im Vorfeld eines Kennenlernens im Kopf rumschwirren. Wir liefern dir die Antworten auf die wichtigsten Fragen, die sich bei Männer und Frauen während des Rendezvous stellen könnten.

1. Wie sorge ich für einen guten Eindruck und überzeuge mein Gegenüber?

Erstes Date – Tipps für Männer: Wenn du als Mann das Herz einer Frau gewinnen willst, ist Humor und Spaß angesagt. Frauen lieben es, wenn sie mit ihrem Gegenüber gemeinsam lachen können. Außerdem erntest du Pluspunkte, wenn du dich als guter Zuhörer erweist. Auch deine Körpersprache kann dir behilflich sein, etwas Eindruck zu schinden. Ein zugewandter Oberkörper signalisiert Interesse und Aufmerksamkeit.

Erstes Date – Tipps für Frauen: Frauen können dagegen schon mit einem Lächeln auf den Lippen wahre Wunder bewirken. Ebenso punkten sie, wenn sie Initiative an den Tag legen und selbstbewusst auftreten. Gib aber auch nicht zu viel von dir preis. Wer in manchen Punkten geheimnisvoll bleibt, weckt nur noch mehr Neugier und Jagdinstinkt.

2. Welche Gesprächsthemen eignen sich beim ersten Date?

Natürlich geht es beim Kennenlernen darum, möglichst viel über den anderen in Erfahrung zu bringen und Gemeinsamkeiten herauszufinden. Damit das Gespräch aber nicht gleich in ein Verhör ausartet, ist ein kleiner Small-Talk zum Auftakt angebracht. Lasst euch dabei von der Situation (Umgebung, Menschen, Essen etc.) inspirieren und tastet euch langsam vor. Vor allem positive Gesprächsthemen über Dinge, die euch begeistern oder auch Wünsche, Träume und Ziele eignen sich bestens. Mit einer Lästerattacke zu starten oder ausschweifend über den Ex zu sprechen, kommt gar nicht gut an. Das wirft nur ein schlechtes Licht auf dich selbst. Sprich auch nicht ausschließlich nur von dir, sondern signalisiere Interesse an deinem Gegenüber. Ebenso ist von politischen Debatten abzuraten.

3. Was sind die No-Gos beim ersten Date?

Es gibt noch weitere Fehler, die du bei der ersten Begegnung besser vermeiden solltest. Wir haben dir noch einmal die größten No-Gos stichpunktartig zusammengefasst:

  • Unpünktlichkeit
  • Unangenehmer Körpergeruch (Scheiß oder Knoblauch)
  • Übermäßiger Konsum von Alkohol
  • Aufdringlicher oder gar übergriffiger Körperkontakt

So läuft dein erstes Date rund

Auch der Ablauf des Dates hält einige Fettnäpfchen und Stolpersteine bereit. Wir verraten dir, worauf es bei den einzelnen Etappen ankommt, und was als gute Zeichen beim ersten Date gedeutet werden können:

  • Die Begrüßung beim ersten Date: Sie darf ruhig etwas herzlicher ausfallen. Verzichte auf einen förmlichen Handschlag und mach das Angebot einer höflichen Umarmung. Der Körperkontakt schafft Nähe und hilft womöglich, das Eis zu brechen.
  • Die Dauer: Wie lange das Date geht, hängt natürlich davon ab, ob ihr auf eine Wellenlänge kommt. Solltet ihr euch schnell nichts mehr zu sagen haben, könnt ihr es auch nach etwa einer Stunde wieder beenden. Stimmt die Chemie, dann nehmt euch ruhig etwas mehr Zeit. Es muss aber auch nicht ausufern. Lasst euch noch etwas Appetit auf ein zweites und drittes Date übrig.
  • Ist Küssen erlaubt? Wenn es schnell zwischen euch funkt, spricht nichts gegen einen Kuss beim ersten Rendezvous. Hör dabei vor allem auf dein Bauchgefühl, ob es wirklich angebracht ist. Überstürze es nicht, lass dich aber auch nicht drängen.
  • Wer zahlt? Die Regel, dass der Mann die Rechnung begleichen muss, ist inzwischen veraltet. Auch Frauen erwarten dass heutzutage nicht mehr. Mach beim Bestellen der Rechnung das Angebot, dass du dein Gegenüber mit dessen Erlaubnis gerne einladen möchtest. Wer nicht eingeladen werden will, kann dankend das Gegenangebot machen, die Rechnung zu teilen.
  • Die Verabschiedung: Wichtig ist, sich beim Verabschieden für das Date zu bedanken. Schließlich habt ihr beide Zeit und Geld investiert. Wenn für dich ein Folgedate infrage kommt, kannst du mit einfließen lassen, dass du dich auf ein Wiedersehen freuen würdest. Auch hier ist eine herzliche Umarmung angebracht.
  • Frage nach weiteren Dates: Lass für die konkrete Frage nach dem zweiten Date noch etwas Zeit verstreichen. Nach zwei bis drei Tagen kannst du um ein neues Treffen anfragen. So signalisierst du Interesse, wirkst aber nicht aufdringlich.

Nach dem Date: So verhältst du dich richtig

Die oben erwähnte 2-3-Tage-Regel ist nicht in Stein gemeißelt. Wenn das Date von beiden Seiten ein spürbarer Erfolg war, können sich beide natürlich auch schon eher melden. Dabei spielt es keine Rolle, wer die Initiative ergreift. Eine Hinhalte-Taktik nach dem Motto „Willst du was gelten, mach dich selten“ ist nicht ratsam. Das ruft Unsicherheit bei deinem Gegenüber hervor. Nach einem erfolgreichen Date kannst du auch unmittelbar im Anschluss noch eine kurze Nachricht schicken, die dein weiteres Interesse signalisiert. Die Einladung auf ein zweites Date kannst du auch am Folgetag telefonisch überbringen.

Falls du kein Interesse an einem weiteren Date hast, dann verzichte auf Ghosting. Dieses Verhalten ist nicht angebracht und kann sehr verletzend sein. Bedanke dich und sag offen und ehrlich, dass es von deiner Seite aus nicht gefunkt hat. So weiß auch dein Dating-Partner, woran er ist.

Fazit: Fühl dich wohl und sei du selbst!

Ein erstes Date ist immer mit viel Vorfreude und großer Erwartungshaltung verknüpft. Die Nervosität ist völlig in Ordnung. Und gerade in diesem Nervenkitzel liegt auch der Reiz beim Dating. Damit das Treffen auch locker und entspannt abläuft, haben wir dir hier noch einmal die wichtigsten Tipps fürs erste Date zusammengefasst:

  • Wohin? Schlage einen passenden Ort vor, der sich gut fürs Kennenlernen, Reden und Flirten eignet.
  • Was anziehen? Wähle ein Outfit, das deine Persönlichkeit widerspiegelt und in dem du dich wohlfühlst.
  • Welche Gesprächsthemen? Mach auf Gemeinsamkeiten wie Hobbys, Interessen und Werte aufmerksam. Merk dir vor allem Details aus dem Profil oder Chatverläufen und binde diese ins Gespräch mit ein.

Achte auf Pünktlichkeit, finde das richtige Maß beim Erzählen, lass auch dein Gegenüber zu Wort kommen und stell offene Fragen, die zum Reden animieren. Bleib locker und entspannt. Versuch dich nicht zu verbiegen, sondern bleib ganz du selbst. Je authentischer du dich präsentierst, umso mehr beeindruckst du auch dein Gegenüber. Und mit etwas Glück und Zutun steht einem zweiten Date nichts mehr im Wege.

So funktioniert Parship

In unserem Video zeigen wir dir, wie es nach deiner Registrierung mit unserem Parship-Fragebogen weitergeht. Schau gleich hinein und leg los! Deine Anmeldung ist kostenlos.