Gefühle zeigen – So offenbarst du dein Innerstes!

26.11.2020 Holger Weißmann

Es ist schwer, Gefühle in Worte zu fassen. Umso mehr ist es für viele frisch Verliebte eine Herausforderung, Gefühle überhaupt zu zeigen, geschweige denn darüber zu reden. Wenn wir Gefühle zeigen, ziehen wir nicht nur emotional blank, sondern machen uns auch ein Stück weit verletzlich. Es gehört also nicht nur Mut dazu, sondern auch jede Menge Vertrauen, wenn wir sprichwörtlich gesehen die Hosen runterlassen. Nur verständlich, dass nicht jeder Mensch wie ein offenes Buch mit seiner Gemütslage umgeht und manchmal bei der Argumentation „Gefühle zeigen oder nicht“ emotional ins Wanken kommt.

Fällt das Gefühle zeigen auch dir schwer? Oder bist du am Ende sogar unsicher, ob du es wirklich machen sollst? Wir geben dir einige Gründe an die Hand, warum du sowohl als Frau als auch als Mann offen zu deinen Gefühlen stehen darfst und verraten dir einige nützliche Strategien, wie du je nach Charaktertyp deine Gefühle zeigen kannst.

Gefühle zeigen: Deswegen solltest du es tun!

„Was man nicht ausspuckt, muss man runterschlucken!“ ist nur einer der zahlreichen Sprüche übers Gefühle zeigen. Gestaute Gefühle zu sammeln, kann auf Dauer jedoch negative Auswirkungen auf Körper, Geist und Seele haben. Entweder reibt man sich innerlich dabei auf oder es entlädt sich im schlimmsten Fall an unangebrachter Stelle. Wir haben verglichen, auf welche Weise Männer und Frauen mit dem Gefühle zeigen in der Liebe umgehen – und sind dabei zu einem erstaunlichen Ergebnis gekommen.

Gefühle zeigen als Mann

Spätestens nach dem legendären James-Bond-Blockbuster „Skyfall“ hat die Männerwelt erfahren, dass selbst der hartgesottenste Kerl und Draufgänger sich nicht genieren sollte, den Tränen freien Lauf zu lassen, wenn die Gefühle ihn übermannen. Die Botschaft scheint aber noch nicht ganz im wahren Leben angekommen zu sein. Denn eine Parship-Umfrage hat ergeben, dass Männer mit ihren Kumpels immer noch nicht gerne über ihre Gefühle reden. Gerade mal 15 Prozent der Single-Männer trauen sich, auch wirklich offen über ihr Gefühlsleben zu sprechen und nicht nur mit Sexgeschichten zu prahlen. Viele Männer empfinden Ohnmacht oder gar Hilflosigkeit, wenn sie ihre Gefühle zulassen. Darum tendieren sie häufig dazu, ihre Empfindungen für sich zu behalten und diese in sich hineinzufressen.

Männer aufgepasst: Wenn ihr eure Gefühle unterdrückt oder sogar wegdrückt, kann das schnell zu schlechter Laune führen oder gar zu einem negativ aufgeladenen Beziehungsklima. Auch positive Gefühle zu verschweigen, kann bei der Partnerin für Unklarheiten und Missdeutungen sorgen. Viele Männer haben immer noch den Irrglauben, Schwäche an den Tag zu legen, wenn sie ihre Gefühle zeigen. Doch gerade darin besteht das Paradoxon – denn das Offenbaren der eigenen Gefühlswelt gilt als eigentliche Charakterstärke.

Gefühle zeigen als Frau

Wer glaubt, die Frauen wären Vorreiter in puncto Gefühle zeigen, der irrt. Einer Parship-Studie zufolge sagen Männer sogar schneller „Ich liebe dich“ als Frauen. Während 42 Prozent der Männer bei Liebesbekundungen in der Dating-Phase aufs Gas treten, sind die Frauen mit nur 23 Prozent etwas zurückhaltender. Doch woran liegt das? Gerade am Anfang einer Beziehung sind Frauen mit ihren Gefühlen noch etwas vorsichtiger. Während der Mann auf Eroberung aus ist, will die Frau Beständigkeit. Ist sie sich jedoch absolut sicher, den Mann fürs Leben gefunden zu haben, kann sie die berühmten drei kleinen Worte in der Partnerschaft gar nicht oft genug hören. Und auch wenn es um die Häufigkeit dieser Liebesbekundung geht, machen laut Parship-Studie die Männer den Frauen den Rang streitig. Tatsächlich führen aber die Frauen (mit 21 Prozent) gegenüber den Männern (mit 17 Prozent), wenn es darum geht, die Liebe durch Gesten auszudrücken.

Frauen aufgepasst: Auch für euch gilt, dass es wichtig ist, die eigenen Gefühle zu zeigen. Schließlich soll euer Gegenüber wissen, woran er ist. Wenn du dich fragst „Wie kann ich ihm meine Gefühle zeigen, ohne dass er gleich reißausnimmt?“, könnten dir folgende fünf Strategien eine mögliche Antwort liefern.

5 Strategien wie du deine Gefühle am besten zeigst

Natürlich ist es nicht angebracht, seine Gefühlsoffenbarungen im Dauermodus abzufeuern. Dadurch verlieren vor allem Liebesbekundungen schnell an Bedeutung, aber auch eine mangelnde Selbstbeherrschung beim Öffnen der Gefühlsschleusen kann auf Dauer sehr unattraktiv wirken. Und wer sich kontinuierlich steif und verschlossen zeigt, darf sich auch keine großen Chancen in Sachen Liebe ausmalen. Wir verraten dir einige Strategien und Tipps, wie du je nach Charaktertyp Gefühle zeigen kannst, sodass deine Botschaft beim Empfänger treffsicher ankommt.

  1. Komplimente Es muss nicht immer ein „Ich liebe dich“ sein. Wer seine Gefühle verbal zeigen will, muss mit Komplimenten nicht geizen. Diese sollten dabei weniger auf das Äußerliche des Gegenübers abzielen, sondern auf die Wertschätzung der Charaktereigenschaften. Überleg dir, was sie oder ihn so besonders und einzigartig macht. Lobe auch mal kleinere Handlungen und Gesten, die dir positiv auffallen. Offenbare auch, was diese Eigenschaften bei dir auslösen.
    • Charaktertyp: Gerade für empathische Menschen, die sich gerne über Worte verständigen, ist dies eine probate Alternative, seine Gefühle zum Ausdruck zu bringen. Dabei solltest du aber darauf achten, dass die Lobhudelei nicht inflationär wird, sondern wirklich die Besonderheiten unterstreicht.
  1. Gesten Es gibt Menschen, die viel lieber über ihre Handlungen und Taten ihr Gefühlsleben zum Ausdruck bringen. Dies kann sich beispielsweise in Hilfsbereitschaft zeigen, sei es im Haushalt, bei der Arbeit oder auch in schwierigen Situationen. Dabei solltest du signalisieren, dass deine Unterstützung bedingungslos ist und du es wirklich auch gerne machst.
    • Charaktertyp: Diese Strategie ist besonders geeignet für Macher nach dem Motto „Lass Taten sprechen!“.
  1. Kleine Geschenke und Aufmerksamkeiten Das Herz freut sich auch über kleine Geschenke und Aufmerksamkeiten, die signalisieren, wie du emotional zu einer Person stehst: Sei es die Lieblingsschokolade, die du vom Einkauf mitbringst, der Strauß Blumen, ein Gedichtband von Pablo Neruda oder auch sein oder ihr Lieblingsessen, das du bereitwillig kochst – du kannst also auch Gefühle zeigen, indem du deinem Gegenüber auf diese Weise vermittelst, wie sehr du an dessen Leben interessiert bist.
    • Charaktertyp: Bei dieser Strategie kommt der Romantiker voll auf seine Kosten!
  1. Körpersprache Gerade in der heutigen Zeit scheint uns die Bedeutung von Körperkontakt wichtiger denn je zu sein. Eine innige und lang anhaltende Umarmung spricht bereits Bände. Ebenso können zärtliche Berührungen und Küsse auf Mund, Nacken, Wange und Stirn zeigen, welche Gefühle hier im Spiel sind.
    • Charaktertyp: Vor allem für den Extrovertierten gut geeignet, der auch jenseits von Worten keine Scheu davor hat, seine Gefühle zu zeigen.
  1. Musik ist eines der besten Mittel, seine Gefühle zum Ausdruck zu bringen. Nein, du musst jetzt nicht extra Gesangsunterricht nehmen oder ein Instrument erlernen. Zahlreiche Künstler, Musiker und Liedermacher haben sich vor dir schon den Kopf zerbrochen, wie das mit dem Gefühle zeigen geht. Sorge für eine Situation, in der du den für deine Gefühlslage passenden Song abspielst und mach so darauf aufmerksam, was in dir vorgeht.
    • Charaktertyp: Gerade für introvertierte Menschen, die sich mit dem Ausdrücken ihrer Gefühle besonders schwertun, ist es eine gute Strategie, „in Worte zu fassen“, was sie wirklich bewegt.

Fazit: Hab Mut – und zeige Gefühle!

Entscheide selbst und wähle deine eigene Strategie, auf welchem Weg du deine Gefühle am besten zeigen kannst. Je mehr Kanäle du bedienst, umso klarer wird deinem Gegenüber, was du für ihn empfindest. Vor allem aber: Scheu dich nicht und hab Mut, deine Gefühle zu zeigen! Nur dadurch ebnest du den Weg zu einer Vertrauensbasis, die der Garant für eine liebevolle, stabile sowie respektvolle Partnerschaft ist.

So funktioniert Parship

In unserem Video zeigen wir dir, wie es nach deiner Registrierung mit unserem Parship-Fragebogen weitergeht. Schau gleich hinein und leg los! Deine Anmeldung ist kostenlos.

Zur Anmeldung