Kennenlernphase: Mann und Frau schauen sich beim Kaffee verliebt in die Augen

Kennenlernphase: In 10 Schritten zum Dating-Erfolg

10.09.2018 Holger Weißmann

In der Kennenlernphase kämpfen wir alle mit denselben Herausforderungen. Im ersten Moment sitzt ihr euch noch nett plaudernd im Café gegenüber. Doch plötzlich ergreift dein Date die Flucht. Dabei wolltest du nur herausfinden, wie der andere zum Heiraten und zu Kindern steht. In einer anderen Dating-Phase wartest du schon seit Monaten auf den nächsten Schritt, doch dein potenzieller Partner zieht irgendwie nicht mit und dein Geduldsfaden droht bald endgültig zu reißen.

Die erste Zeit des Kennenlernens scheint immer wieder eine komplizierte Hürde zu sein bevor du endlich das langersehnte Ziel einer festen Beziehung erreichst. Hattest du bereits öfter Schwierigkeiten, dann zweifelst du vermutlich langsam an dir selbst. Du fragst dich, ob du überhaupt mit den Gepflogenheiten des Prozesses vertraut bist und wie du dich in der Kennenlernphase interessant machst und es bleibst. Fest steht, es herrscht immer Unsicherheit und es können sich durchaus Fehler einschleichen.Damit deine nächste Datingphase ein Erfolg wird, haben wir nachfolgend die wichtigsten Tipps für dich zusammengefasst.

Kennenlernphase: 10 goldene Regeln, die es zu beachten gilt

1. Meide Tabuthemen

Natürlich gibt es existenzielle Themen und Fragen, die dir unter den Nägeln brennen könnten: Wie sieht es mit Kindern aus? Will mein Gegenüber heiraten? Wie sieht es mit der finanziellen Absicherung aus? Aber Vorsicht, wer gleich mit der Tür ins Haus fällt, riskiert sehr schnell das abrupte Ende einer potenziellen Beziehung. Über gewisse Gesprächsthemen unterhaltet ihr euch besser erst, wenn ihr schon Vertrauen zueinander gefasst habt. Konzentriere dich bei den Fragen zum Kennenlernen erst einmal auf Hobbies, Aktivitäten und Leidenschaften des Gegenübers.

2. Halte die Balance zwischen Nähe und Distanz

Ebenso solltest du dich in der Kennenlernphase vor zu intimen und persönlichen Fragen wie zum Beispiel Schattenseiten der persönlichen Vergangenheit, familiäre Schicksalsschläge oder sexuelle Vorlieben hüten. Achte beim Gespräch auf ein ausgewogenes Verhältnis von Nähe und Distanz. Selbst wenn du eigentlich wie ein offenes Buch bist, gib am Anfang nicht gleich zu viel von dir preis. So signalisierst du auch, dass du bei gewissen Themen Diskretion wahrst und baust ein Vertrauensverhältnis auf. Gleichzeitig bleibst du in Kennenlernphase interessant für dein Date.

3. Hör aufmerksam zu

Das Kennenlernen sollte nicht einseitig verlaufen. Wenn du nur von dir erzählst und dein Gegenüber nicht zu Wort kommt, sinkt die Aussicht auf eine weitere gemeinsame Entwicklung. Gleiches gilt auch umgekehrt. Du solltest Interesse am anderen zeigen und vor allem aufmerksam zuhören, um mehr über deinen Dating-Partner zu erfahren und auf ihn oder sie eingehen zu können.

4. Bleib authentisch in der Kennenlernphase

Natürlich willst du dich gerade zu Beginn von deiner besten Seite präsentieren. Versuch jedoch kein Bild abzugeben, dem du eventuell gar nicht entsprichst. Du solltest dir selbst immer treu bleiben und nicht damit anfangen, dich zu verstellen, um den Erwartungen deines Gegenübers zu entsprechen. Vor allem Männer sollten sich vor überzogenem „Macho“-Verhalten hüten. Natürlichkeit, Herzlichkeit und Offenheit kommen immer noch am besten an.

5. Gehe entspannt mit Unsicherheiten um

In der Kennenlernphase herrscht natürlich auch ein erhöhtes Maß an Nervosität. Bei dem Bedürfnis alles richtig machen zu wollen, ist man eigentlich schon im Unsicherheits-Modus gefangen. Bleib entspannt, hör in dich hinein und vertraue auf dein Bauchgefühl. Deine Eigenliebe hat immer noch Vorrang. Sie hilft dir dabei, dein Selbstbewusstsein zu bewahren und auch auszustrahlen.

6. Ergreife in der Kennenlernphase die Initiative

Auch bei der Kontaktaufnahme tragen beide Parteien Mitverantwortung über die weitere Entwicklung der Beziehung. Inzwischen müssen nicht nur mehr Männer die Initiative ergreifen, um auf den anderen zuzugehen. Auch Frauen haben sich längst emanzipiert und wagen den ersten Schritt, um den Kontakt aufrecht zu erhalten.

7. Sorge für die richtige Kontaktfrequenz

Einer der wichtigsten Tipps für die Kennenlernphase: Bombardiere dein Gegenüber nicht gleich nach dem ersten Date mit Telefonanrufen oder Textnachrichten aller Art. Das kann eine abschreckende Wirkung haben, weil du dadurch Spannung und Stress aufbaust. Sei auch nicht enttäuscht, wenn der Dating-Partner nicht sofort reagiert. Du solltest daher die nötige Geduld in der Kennenlernphase aufbringen, bis der andere antwortet.

8. Übe dich in Geduld

Es hat dich voll erwischt und es kann dir nicht schnell genug gehen. Bleib dennoch gerade am Anfang geduldig, um dich nicht zu übereilten Handlungen hinreißen zu lassen. Wie lange eine Kennenlernphase dauert, lässt sich nur sehr schwer festlegen. Schließlich musst du erst einmal eine Vertrauensbasis herstellen, bevor ihr erste Zärtlichkeiten austauscht oder den nächsten Schritt in Richtung Beziehung ansteuert. Übe auch hier keinen Druck aus, sonst erreichst du möglicherweise genau das Gegenteil.

9. Hüte dich vor Fixierung

In der Kennenlernphase ist man wortwörtlich schnell „blind vor Liebe“. Gib aber Acht, dass du in keinen Tunnelblick gerätst und dich in deiner Fixierung auf diesen einen Menschen verlierst. Dein Glück hängt nicht einzig und allein von dieser Person ab. Solltest du in diese Falle tappen, dann such dir Ablenkung bei Freunden und der Familie. Lass dich nicht zu einer emotionalen Abhängigkeit verführen. Zeige dich unabhängig und schiebe deine eigenen Unternehmungen und Aktivitäten nicht auf die Wartebank. Nur so gewährleistest du auch, dass du in der Kennenlernphase weiter interessant bleibst.

10. Behalte deine Gefühle unter Kontrolle

Auch wenn es sich für dich so anfühlt und du deine Gefühle kaum im Zaum halten kannst, in der Kennenlernphase solltest du mit übereilten Liebesgeständnissen haushalten. Lass dich von deinen Gefühlen nicht überrumpeln. Vorzeitige Beziehungswünsche oder Heiratsanträge setzen deinen Dating-Partner unter Druck. Bleib entspannt und nutze Komplimente als Ventil, um zu zeigen, dass du es ernst meinst.

Wie lange dauert die Kennenlernphase bis zur Beziehung?

Der Schritt zu einem gemeinsamen Weg hängt individuell von jeder Persönlichkeit ab.Es gibt also keine genaue Richtlinie dafür, wann eine Kennenlernphase in eine Beziehung mündet oder wann man sie besser beenden sollte. Anfangs können schon mal einige Wochen ins Land gehen. Wenn du jedoch merkst, dass die Phase des gegenseitigen Beschnupperns ins Stocken gerät, sich nichts mehr weiterentwickelt, oder sich dein Gegenüber distanziert, solltest du den Kontakt besser beenden.

Extra-Tipp für die Kennenlernphase: Versuche es online

Wenn du die Partnersuche im Internet startest, kann die Anfangsphase schnell zum Erfolg führen.

Einer Parship-Studie zufolge sehen 22 Prozent der Befragten den Vorteil der Online-Partnersuche darin, einen Partner mit derselben Intention kennenzulernen.

So kannst du die Kennenlernphase erheblich abkürzen, da die Wünsche und Bedürfnisse des anderen bereits im Profil und in den ersten Nachrichten klargestellt werden und ihr euch in euren Absichten einig sind.

21 Prozent wollen vor allem von der Einfachheit profitieren und via Online-Dating schnell und unkompliziert einen Partner finden.

Hier verlieren vor allem mühselige Themen wie eigene Unsicherheiten, langes Durchhaltevermögen oder Geduld an Bedeutung.

Fazit: Die Kennenlernphase braucht die Balance zwischen Mut, Geduld & Unabhängigkeit

Im analogen Kontakt ist das Kennenlernen eine wichtige Etappe, die du erfolgreich abschließt, wenn du die oben genannten goldenen Tipps in der Kennenlernphase berücksichtigst. Diese Zeitspanne erfordert ein ausgewogenes Verhältnis aus Mut, Geduld und Unabhängigkeit. Wenn du den Prozess abkürzen willst, bietet eine Online-Partnerbörse wie Parship eine erfolgsversprechende Alternative, da sie die Absichten der Suchenden sofort auf den Tisch bringt. Mit schnörkelloser Klarheit und Offenheit kannst du die Kennenlernphase auf diesem Wege abkürzen und ebenso erfolgreich zum Abschluss bringen.

So funktioniert Parship

In unserem Video zeigen wir dir, wie es nach deiner Registrierung mit unserem Parship-Fragebogen weitergeht. Schau gleich hinein und leg los! Deine Anmeldung ist kostenlos.