Parship Wissen: Beziehungsstatus Single – Alleinstehende fühlen sich in ständiger Gesellschaft von Paaren oft unwohl

Parship-Umfrage zeigt: Singles fühlen sich aufgrund eines fehlenden Partners am ehesten in der eigenen Freizeitgestaltung benachteiligt. Finanziell sehen sie in ihrer Situation hingegen kaum Nachteile. Jeder fünfte Single empfindet seinen Beziehungsstatus nicht als Beeinträchtigung.

Hamburg,

Ob bei der Hausarbeit, dem Einkauf oder der Urlaubsplanung – in manchen Situationen haben es Pärchen und Familien scheinbar leichter als Alleinstehende. Vor allem wenn es um die Freizeitgestaltung geht, empfinden viele Singles Nachteile: So fühlt sich knapp jeder zweite Single (44 Prozent) bei Feiern und Festen mit vielen Pärchen ohne Begleitung wie das fünfte Rad am Wagen. Das zeigt eine aktuelle Umfrage der Online-Partnervermittlung Parship (www.parship.de) unter mehr als 4.200 Partnersuchenden. Doch auch bei der Urlaubsplanung trübt der eigene Beziehungsstatus manchmal die Vorfreude: Knapp ein Drittel der Befragten (30 Prozent) empfindet es als ungerecht, einen Einzelzimmer-Zuschlag zahlen zu müssen, wenn er oder sie alleine verreist. Diese (scheinbare) Ungerechtigkeit stößt dabei insbesondere den Single-Damen negativ auf (36 Prozent, Männer: 24 Prozent).

Singles fühlen sich häufig unter Paaren benachteiligt

Auch im Freundeskreis können einige Dinge die Stimmung der Singles trüben. So beklagen 23 Prozent der Alleinstehenden, dass sie seltener oder gar nicht zu Pärchenabenden im Freundeskreis eingeladen werden. Jeder Fünfte (21 Prozent) fühlt sich zudem oft außen vor, wenn Liierte ausschließlich über Themen wie Hochzeit, Kinder und Beziehungsprobleme sprechen, die sie persönlich nicht betreffen. Dies stößt vor allem jungen Alleinstehenden auf: 27 Prozent der 18- bis 29-Jährigen fühlen sich in solchen Momenten unter Paaren eher unwohl.

Finanzen sorgen nur für wenig Unmut

Erstaunlich hingegen, dass sich Singles finanziell gesehen eher selten benachteiligt fühlen. Der Einkauf löst bei ihnen nur wenig Protest aus: Gerade einmal sieben Prozent der Alleinstehenden empfinden es als ungerecht, dass große Familienpackungen meist günstiger sind als Single-Größen. Dahinter liegt nur der gemeinsame Restaurantbesuch: Fünf Prozent der Singles finden es nicht fair, dass man sich als Paar Gerichte teilen und so mehr Leckereien probieren kann. Jeder fünfte Single (22 Prozent) ist hingegen voll und ganz mit seiner Situation zufrieden. Sie empfinden keinerlei Benachteiligung gegenüber Paaren oder Familien.

Parship-Psychologe und Paarberater Markus Ernst erklärt: „In manchen Situationen hat man als Single das Gefühl, dass Paare gegenüber einem selbst bestimmte Vorteile genießen oder es hin und wieder leichter haben. Hierbei ist wichtig, sich nicht tatenlos in diesen Empfindungen zu verlieren. Das Gefühl von Benachteiligung in einem bestimmten Zusammenhang kennen die meisten Menschen – auch wenn sie in einer Beziehung leben. Reduzieren Sie sich nicht auf Ihren Beziehungsstatus, sondern verändern Sie die entsprechenden Situationen so, dass es Ihnen damit besser geht und Sie sich selbst wohlfühlen können. Sprechen Sie im Zweifel offen Ihre Gefühle gegenüber Freunden und Familie an – nur so können diese dann auch besser auf Ihre Bedürfnisse eingehen.“

Lese-Tipp

Glücklicher Single: Geht das überhaupt?
https://www.parship.de/ratgeber/suchen/gluecklicher-single/

Das Ranking im Überblick

Frage: Es gibt Situationen, in denen es Paare oder Familie auf den ersten Blick leichter haben. In welchen Momenten fühlen Sie sich als Single am ehesten benachteiligt?

 

Gesamt

Männer

Frauen

Bei Feiern und Festen: Wenn jeder in Begleitung kommt, bin ich meist das fünfte Rad am Wagen – am Tisch, bei der Anfahrt oder dem Taxi nach Hause.

44 % 44 % 44 %

Im Urlaub: Wenn ich alleine reise, muss ich immer den Einzelzimmer-Zuschlag zahlen.

30 % 24 % 36 %

Im Freundeskreis: Bei Pärchenabenden werde ich seltener oder gar nicht eingeladen.

23 % 24 % 22 %

In Gesellschaft von Liierten: Es werden oft Themen besprochen, die mich nicht betreffen. Ich fühle mich dabei häufig außen vor.

21 % 23 % 18 %

Bei der Wohnung: Ich muss meine Miete alleine zahlen und habe daher eine größere finanzielle Belastung zu tragen.

21 % 17 % 24 %

Bei der Hausarbeit: Paare oder Familien können sich die Aufgaben teilen, ich muss alles alleine erledigen.

17 % 20 % 15 %

Bei größeren finanziellen Investitionen (zum Beispiel Haushaltsgeräte, Auto etc.): Hier zahle ich verhältnismäßig mehr als Paare oder Familien.

10 % 8 % 12 %

Bei Steuerzahlungen: Ich zahle meinen Beitrag und kann nicht von Vorteilen für Lebenspartnerschaften profitieren.

10 % 10 % 9 %

Beim Einkaufen: Große
(Familien-)Packungen sind verhältnismäßig günstiger, ich bekomme sie alleine aber nicht aufgebraucht.

7 % 7 % 7 %

Im Restaurant: Paare können sich Gerichte teilen und mehr Leckereien probieren.

5 % 6 % 5 %

Ich fühle mich als Single nicht benachteiligt.

22 % 23 % 21 %

n=4.295; bis zu drei Nennungen möglich; gestützt

Über die Studie

Für die vorliegende Umfrage hat Parship 4.295 Mitglieder ab 18 Jahren befragt. Die Online-Erhebung fand im Juni 2019 statt.