Parship Studie: Kommunikation oder Körperkontakt? Das ist das Geheimnis glücklicher Paare

Parship-Studie zeigt: Die meisten Deutschen sind in ihrer aktuellen Beziehung glücklich. Bei den Zutaten für eine zufriedene Partnerschaft herrscht aber Uneinigkeit zwischen Mann und Frau sowie Jung und Alt.

Hamburg,

In deutschen Beziehungen scheint das Glück zu regieren: 42 Prozent der vergebenen Bundesbürger sind in ihrer aktuellen Beziehung rundum zufrieden und glücklich. Insbesondere die 18- bis 29-Jährigen würden an ihrer Partnerschaft nichts ändern wollen (50 Prozent; 50 bis 65 Jahre: 40 Prozent). Auch die in Beziehung lebenden Männer fühlen sich vom Glück geküsst: 46 Prozent sind in ihrer momentanen Lebenssituation happy (Frauen: 38 Prozent). Frauen sind meist zwar nicht unglücklich, sehen aber bei ihrer aktuellen Liebe noch Luft nach oben (37 Prozent; Männer: 29 Prozent). Für sieben Prozent der vergebenen Deutschen steckt ihre Beziehung momentan in einer echten Tiefphase – sie sind in ihrer Partnerschaft nicht glücklich. Das zeigt eine bevölkerungsrepräsentative Umfrage der Online-Partnervermittlung Parship (www.parship.de) unter rund 1.000 Bundesbürgern.

Kommunikation insbesondere für Frauen unerlässlich

Das Rezept für eine glückliche Beziehung besteht für deutsche Männer und Frauen teils aus unterschiedlichen Zutaten. Gegenseitige Akzeptanz ist für beide Geschlechter der Schlüssel zum Beziehungsglück (41 Prozent). Auch sich Freiraum zu geben und Zeit für sich selbst zu nehmen, sehen Männer und Frauen gleichermaßen als wichtigen Bestandteil für eine glückliche Beziehung (38 Prozent). Während die Ladys eine regelmäßige Kommunikation als dritte Zutat für eine glückliche Partnerschaft erachten, landen ausgiebige Gespräche beim männlichen Geschlecht nur auf Platz 5. Vielmehr ist es die Bereitschaft, Kompromisse einzugehen, die bei den deutschen Männern in den Top 3 landet.

Männer brauchen Erfüllung im Bett

Während Frauen eine glückliche Beziehung über geistige Aspekte definieren, sind es für ein Drittel der Männer (32 Prozent) – ganz klischeehaft – perfekte intime Momente, die den Ausschlag für privates Glück geben (Frauen: 22 Prozent). Die Relevanz eines erfüllten Liebeslebens nimmt mit steigendem Alter übrigens ab: Während 32 Prozent der 18- bis 29-Jährigen einem aktiven Sexleben eine große Bedeutung zumessen, sind es in der Generation 50+ weniger als ein Viertel (23 Prozent). Auch der Stellenwert von Treue nimmt ab einem gewissen Alter interessanterweise ab: Während 39 Prozent in der Altersklasse bis 29 Jahre auf absolute Treue großen Wert legen, sind es bei den 50- bis 65-Jährigen weniger als ein Drittel (30 Prozent). Weder bei Jung noch Alt sind die Vermeidung von Streit oder das Umfeld des Anderen zu akzeptieren (jeweils 8 Prozent) ein Garant für eine glückliche Beziehung.

Parship-Psychologe und Paarberater Markus Ernst erläutert: „Zu Beginn einer Beziehung ist noch alles sehr aufregend und die rosarote Brille lässt uns über eventuelle Schwächen des Partners hinwegsehen. Im Laufe der Zeit kehrt jedoch auch in einer Partnerschaft der Alltag ein und damit steigt die Gefahr, eine Beziehung zur Routine werden zu lassen. Genau dann ist es wichtig, gemeinsam mit dem Partner an der Beziehung zu arbeiten, damit sie nicht nur von Dauer, sondern für beide Liebenden auch glücklich ist.“

Lese-Tipp
Auf Liebeskurs: 10 Tipps für eine erfüllte Partnerschaft
https://www.parship.de/ratgeber/verabreden/partnerschaft/

Das Ranking im Überblick

Frage: In jeder Beziehung gibt es Hoch- und Tiefphasen. Ganz ehrlich: Sind Sie in Ihrer aktuellen Beziehung glücklich?

  Gesamt männlich weiblich 18 – 29 Jahre 50 – 65 Jahre
Ja, ich bin in meiner aktuellen Beziehung rundum zufrieden und glücklich. 42 % 46 % 38 % 50 % 40 %
Ja, in meiner Beziehung bin ich schon eher glücklich. 33 % 29 % 37 % 34 % 29 %
Teils teils. 18 % 19 % 17 % 14 % 22 %
Nein, in meiner aktuellen Partnerschaft bin ich eher unglücklich. 5 % 4 % 6 % 2 % 6 %
Nein, ich bin momentan sehr unglücklich. 2 % 2 % 3 % 1 % 3 %
glücklich 75 % 76 % 74 % 84 % 69 %
unglücklich 7 % 5 % 9% 3 % 9 %

n=674, in Partnerschaft Lebende; Prozentangaben gerundet

Frage: Was macht für Sie eine glückliche Partnerschaft aus?

  Gesamt männlich weiblich 18 – 29 Jahre 50 – 65 Jahre
Sich gegenseitig zu akzeptieren, so wie man ist. 41 % 38 % 45 % 33 % 47 %
Sich Freiraum und Zeit für sich selbst zu geben. 38 % 33 % 42 % 34 % 41 %
Regelmäßig und viel miteinander zu sprechen. 35 % 31 % 40 % 28 % 36 %
Sich absolut treu zu sein. 34 % 30 % 37 % 39 % 30 %
Die Bereitschaft, Kompromisse füreinander einzugehen. 34 % 32 % 35 % 33 % 36 %
Viel miteinander zu lachen. 32 % 30 % 35 % 37 % 33 %
Ein erfülltes Sexleben. 27 % 32 % 22 % 32 % 23 %
Sich gegenseitig blind zu vertrauen. 25 % 24 % 26 % 31 % 23 %
Sich zu zeigen, dass man sich liebt. 24 % 24 % 24 % 31 % 21 %
Sich gegenseitig vorbehaltlos zu unterstützen. 23 % 21 % 24 % 19 % 23 %
Keine Geheimnisse voreinander zu haben. 21 % 22 % 20 % 27 % 21 %
Konflikte offen auszutragen. 20 % 19 % 22 % 18 % 23 %
Viele gemeinsame Interessen. 17 % 19 % 15 % 16 % 20 %
Eine gute Freundschaft als Basis zu haben. 16 % 15 % 17 % 21 % 11 %
Viel oder alles gemeinsam miteinander zu unternehmen. 15 % 14 % 16 % 9 % 19 %
Sich blind, auch ohne Worte, zu verstehen. 14 % 15 % 13 % 10 % 17 %
Sich immer gegenseitig zu überraschen. 10 % 11 % 10 % 6 % 12 %
Sich auch im Alltag genug Zeit für Romantik zu nehmen. 10 % 10 % 11 % 7 % 11 %
Sich selten/ nie zu streiten. 8 % 10 % 6 % 9 % 10 %
Das Umfeld des Anderen ohne Kompromisse zu akzeptieren. 8 % 8 % 7 % 9 % 8 %

n=1.010; Mehrfachnennungen (bis zu 5) möglich; Prozentangaben gerundet

Über die Studie

Für die vorliegende Studie hat Parship gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut INNOFACT AG 1.010 Personen zwischen 18 und 65 Jahren befragt – davon 674 in Beziehung lebend. Die Stichprobe entspricht nach Alter und Geschlecht der repräsentativen Verteilung in der deutschen Bevölkerung. Die unabhängige Online-Erhebung fand im Oktober 2019 statt.