Parship Wissen: Viel Humor, wenig Planung und das Match auf die Probe stellen: So denken Singles über das perfekte unperfekte erste Date

09.09.2022 Bianca Boysen
Wie aufregend! Das erste Date mit einem neuen Match ist für Singles etwas ganz Besonderes. Oftmals entscheidet sich genau dann, ob es zwischen zwei Lovebirds funkt. Wer diesen Auftakt vermasselt, kriegt selten eine zweite Chance. Doch wie muss das Kennenlernen denn nun wirklich sein, damit die Schmetterlinge im Bauch Vollgas geben? Die Dating-App Parship befragte dazu mehr als tausend Männer und Frauen nach ihren Vorstellungen für das erste Date.

Hamburg,

Die wichtigsten Erkenntnisse vorab: Humor, Gespräche und Spontanität entflammen das Liebesfeuer. Perfektionist:innen, die das erste Date nach Checkliste planen, müssen ihren Kaffee also vermutlich allein trinken. Und auch Sportmuffel dürfen aufatmen: Schweißtreibende Action braucht beim ersten Date nämlich fast niemand. Stattdessen stellen insbesondere jüngere Singles ihr Gegenüber gerne mal auf die Probe.

If we vibe, we vibe – die Chemie zählt

Wer meint, das erste Date müsse wie in einem romantischen Liebesfilm ablaufen, liegt falsch. Der perfekte Ort, das perfekte Date, die perfekte Stimmung – darauf legt nur 1 Prozent aller Befragten Wert! Und das, obwohl sich 43 Prozent der 18- bis 29-Jährigen für sehr organisiert halten, gerne im Voraus planen und bei einem Date nichts dem Zufall überlassen möchten.

Aber, was ist schon perfekt? 20 Prozent aller Teilnehmenden lassen das erste Zusammentreffen einfach auf sich zukommen und denken gar nicht so viel darüber nach. Insbesondere die höheren Altersklassen zwischen 50 und 59 Jahren sowie zwischen 60 und 69 Jahren finden es geradezu abschreckend, wenn ein Date durchgeplant ist (je 77 Prozent). Es braucht stattdessen Raum für Spontanität, schließlich kennt man sich kaum.

Etwas weniger als die Hälfte aller befragten Singles (41 Prozent) findet vielmehr, dass beim Kennenlernen vor allem die Chemie stimmen muss. Der Rest ergibt sich dann ganz von selbst. Positive Dating-Vibes ziehen sogar die Hälfte der Frauen (50 Prozent) in ihren Bann. Und insbesondere die ältere Generation zwischen 60 und 69 Jahren achtet auf das gewisse Bauchgefühl bei der ersten Begegnung (54 Prozent). Rund 74 Prozent von ihnen glauben daran, dass man bereits im ersten Moment erkennen kann, ob es mit dem Gegenüber passt.

Mehr Romantic Comedy, weniger Schnulze

Bei einer Sache sind sich fast alle befragten Männer sowie Frauen (91 Prozent) einig: Humor und gemeinsam lachen können, lassen Herzen beim ersten Date höherschlagen! Bei dieser Einstellung liegen vor allem Singles zwischen 30 und 39 Jahren (93 Prozent) ganz vorne.

„Lachen ist ein wahrer Eisbrecher beim Kennenlernen. Lachen kann nicht nur diese erste Anspannung nehmen, sondern das Date auch noch merklich auflockern. Menschen, die gerne und vor allem auch über sich selbst lachen, wirken außerdem offen, selbstbewusst und attraktiv. Und wenn zwei Singles bei einem Date dann noch den gleichen Humor teilen: Jackpot. Gemeinsames Lachen kann nämlich Nähe und Verbundenheit schaffen.“

Pia Kabitzsch, Psychologin & SPIEGEL-Bestseller-Autorin

Der Herzmuskel trainiert sich anders

Beim ersten Date zusammen klettern, wandern, radeln oder ins Fitnessstudio gehen? Klingt originell, ist aber leider keine gute Idee. Nur verschwindend geringe 1 Prozent der befragten Männer und Frauen brauchen beim Kennenlernen nämlich Action. Abenteuerliche, sportliche Aktivitäten schweißen scheinbar nicht zwangsläufig zusammen. Allerdings richten sich vor allem die Männer (40 Prozent) mit dem Date-Programm durchaus gerne nach den Wünschen des Gegenübers. Sollte es sich um eine sportliche Person handeln, darf der Puls beim ersten Date also gerne aus mehreren Gründen steigen.

Welche Alternative gibt es zur Trainingssession? 43 Prozent der Männer und 31 Prozent der Frauen möchten sich mit ihrem Flirt erstmal in Ruhe unterhalten und das Match besser kennenlernen. Tiefgründige Gespräche beim ersten Date sind tatsächlich für 84 Prozent der 30- bis 39-Jährigen ein Hinweis darauf, ob es passt.

Das Drumherum ist dabei insbesondere für die jüngeren Singles zwischen 18 und 29 Jahren (61 Prozent) gar nicht so wichtig. Anders sehen das die höheren Altersklassen: Nur 26 Prozent der 60- bis 69-Jährigen legen keinen besonderen Wert auf Ambiente und Setting bei einem ersten Date. Clever: Mehr als ein Drittel aller Singles (39 Prozent) stellt das Match beim ersten Date auf die Probe und versucht mithilfe gezielter Fragen oder einer Aktivität das Gegenüber aus der Reserve locken. Bei den 18- bis 29-Jährigen ist es sogar die Hälfte (50 Prozent).

In den Recall geschafft?

Und wie geht es nach dem ersten Date weiter? Bei 81 Prozent der Frauen und 73 Prozent der Männer entscheidet meistens das Bauchgefühl, ob es eine Weiterführung gibt. Über die Hälfte der älteren Generation zwischen 60 und 69 Jahren (56 Prozent) wägt nach einem Date die Fakten und Aussagen ab und bestimmt dann, ob ein zweites Date stattfindet. So kühl kalkulieren aber nur 41 Prozent der 18- bis 29-Jährigen.

 

Das Ranking im Überblick

 

F1: Ein erstes Date ist immer etwas Besonderes – wie ist es für dich möglichst perfekt?

 

Total Mann Frau 18-29 Jahre 30-39 Jahre 40-49 Jahre 50-59 Jahre 60
Jahre
Für mich zählt der erste Moment, wenn wir uns sehen. Stimmt die Chemie, ergibt sich der Rest von selbst. 41 % 34 % 50 % 16 % 30 % 40 % 49 % 54 %
Hauptsache wir können uns in Ruhe unterhalten und kennenlernen. Das Drumherum ist für mich nicht wichtig. 37 % 43 % 31 % 61 % 49 % 38 % 28 % 26 %
Was ist schon perfekt? Ich lasse es einfach auf mich zukommen und denke gar nicht so viel darüber nach. 20 % 22 % 19 % 19 % 19 % 22 % 21 % 19 %
Es muss alles perfekt sein. Der perfekte Ort, das perfekte Date, die perfekte Stimmung. 1 % 2 % 1 % 2 % 1 % 1 % 1 % 2 %
Ich brauche Action. Abenteuerliche/sportliche Aktivitäten schweißen zusammen vorstellen. 1 % 1 % 0 % 1 % 1 % / 1 % /

 

F2: Wie denkst du über folgende Aussagen zum Dating?

(Summe 3+4 auf einer Skala von 1 = stimme gar nicht zu bis 4 = stimme voll zu)

 

Total Mann Frau 18-29 Jahre 30-39 Jahre 40-49 Jahre 50-59 Jahre 60
Jahre
Gemeinsam lachen können ist für mich ein wichtiger Indikator, ob es mit meinem Gegenüber passt. 91 % 91 % 92 % 89 % 93 % 93 % 91 % 88 %
Tiefgründige Gespräche sind für mich ein wichtiger Indikator, ob es mit meinem Gegenüber passt. 78 % 77 % 79 % 83 % 84 % 84 % 76 % 63 %
Nach einem Date entscheide ich meistens nach Bauchgefühl, ob es ein zweites Date gibt. 77 % 73 % 82 % 68 % 70 % 79 % 83 % 79 %
Ich finde abschreckend, wenn ein Date durchgeplant ist. Es braucht Raum für Spontanität, schließlich kennt man sich kaum. 72 % 70 % 73 % 49 % 67 % 74 % 77 % 77 %
Ich glaube daran, dass man bereits im ersten Moment erkennen kann, ob es mit dem Gegenüber passt. 65 % 61 % 70 % 50 % 60 % 60 % 72 % 74 %
Ich wäge nach einem Date die Fakten und Aussagen ab und entscheide dann, ob es ein zweites Date gibt. 49 % 47 % 53 % 41 % 43 % 50 % 52 % 60 %
Ein Date ist immer auch eine Art Test. Ich versuche eine Aktivität zu finden oder Fragen zu stellen, die mein Gegenüber aus der Reserve locken 39 % 39 % 38 % 50 % 38 % 36 % 36 % 42 %
Ich richte mich mit der Aktivität bei einem Date nach meinem Gegenüber -ist es eine sportliche Person, dann machen wir auch eine sportliche Aktivität. 33 % 40 % 24 % 42 % 40 % 33 % 29 % 27 %
Ich bin sehr organisiert und plane im Voraus. Auch bei einem Date möchte ich nichts dem Zufall überlassen. 25 % 27 % 23 % 43 % 28 % 24 % 21 % 19 %

 

Über die Studie

Für die vorliegende Studie hat Parship gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut INNOFACT AG 1.054 Parship Mitglieder im Alter von 18 bis 69 Jahren zum Thema Erste Dates befragt. Die Online-Erhebung fand im Juni 2022 statt.